Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
charliee

größeres Kinn durch Kinnreduktion?

meine UK-VV mit Kinnreduktion ist nun 7 wochen her - und ich seh immer noch furchtbar aus...war gestern zum ersten mal seitdem abends auf einer großen Feier.und die Reaktionen die ich dort von Freunden und Bekannten bekommen habe, haben mich ganz schön frustriert..ich habe noch keinen getroffen,der das Ergebnis gut findet-ein paar sagen, es wär nicht so schlimm oder fiele nicht so auf..die meissten reagieren jedoch geschockt.

meine Kinn- udn Mundpartie ist zwar sicher noch etwas geschwollen, aber sie ist extrem überdimensional..ich sehe immer aus, als hätte ich schlechte Laune und würde mein Kinn vorschieben wie ein Boxer.

Vorher hatte ich ein recht spitzes, aber schmales Kinn.insgesamt ein eher zierliches Gesicht.Und ich habe jetzt das gefühl,dass das Kinn durch die Reduktion viel massiver geworden ist.

es steht war nicht vor, aber mein gesicht ist deutlich länger und durch die starke Kallusbildung an den Schnittstellen auch viel breiter.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

bearbeitet von charliee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey, tut mir voll leid, dass du mit dem Ergebnis so unzufrieden bist :-( bist du denn sicher, dass das nicht an der Schwellung liegt? Denn gerade bei ner Kinnreduktion dürfte das Kinn danach doch nicht auffälliger sein als vorher. Was sagt denn dein KFC dazu?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fahre erst Mittwoch wieder hin und ich werd ihn auf jeden fall darauf ansprechen..das Ding ist halt,das die in der Sagitalen ne Menge weggenommen haben.

die Kinnspitze wurde abgetrennt udn 0,5cm nach unten verschoben...

Dadurch hat sich meine Gesichtform völlig verändert und offenbar nicht zum Vorteil.(hab einen BilderThread ,da sieht man das ganz gut)

Wenn auch großteils nur im Spaß bekomm ich jetzt Vergleiche zu hören, wie Quasimodo,Schumacher,Türsteher oder Pitb ull...

Ein Dozent hat mich heute sogar gefragt, "und was ist denn mit ihnen?haben sie einen Tampon im Mund,oder was ?...was machen Sie denn da mit Ihrer Lippe?"

Es war ihm sichtlich unangenehm als er bemerkte, dass ich keine Grimasse schneide, sondern einfach mal so aussehe...

heute ist wirklich so ein Tag. an dem ich mich am liebsten einfach nur unter der Bettdecke verstecken würde...

andere lassen sich genau aufgrund solcher Erfahrungen operieren. ich muss sowas erst nach der OP erleben.ich hatte vorher nie Probleme, dass sich irgendwer über mein gesicht lustig gemacht hätte....

naja, und zum Thema Schwellung.sicher ist da noch eine kleine Schwellung drin, aber eher an den Wangen und am Kieferknochen. direkt im Kinnbereich ist direkt schon der Knochen tast- bzw.diese dicken CallusKnubbel sogar sichtbar..sollte da noch was an Schwellung sein, kann das nur ganz ganz wenig sein. wie gesagt,beim Betasten spürt man sofort den Knochen unter der Haut.

bearbeitet von charliee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du hab mal ne frage,wer hat dir die kinnreduktion bezahlt?

hatte vor 5 tagen auch eine uk-vv und bin nicht glücklich mit dem ergebniss...hatte gehofft das nach der op mein profil etwas harmonischer ist..aber leider hat sich da nur ganz wenig getan..mein chirug meinte das dass nur mit einer kinnplastik geht..also soetwas wie bei dir oder??

bei mir hat sich nichts verschlechtert,trotzdem kann ich dich sehr gut verstehen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe die Reduktion selbst bezahlen müssen..

hätte ich diese erst in einem halben Jahr bei einem anderes Arzt gemacht, hätte das gaaanz evt, die Kasse bezahlt.

Ich habe alledrings keine Platik,sondern eine Reduktion machen lassen -dh- mir wurde Kinn "weggenommen"..Doof, das es jetzt alles aber größer wirkt als je zuvor.das war irgendwie nicht mein Plan :sad:

Wieso bist du denn nicht zufrieden?

Magst du mal Bilder einstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist das so?wenn man 6 monate wartet zahlt es eventuell die kasse?wieviel hast du denn bezahlt?

also ich bin nach der op aufgewacht(abends )und hab dann erstmal im spiegel geguckt..war kaum geschwollen da ich drainagen drin hatte..ich dachte zuerst,haben die mich wirklich operiert?alles beim alten,keine schwellungen..als ich den arzt dann bei der visite gefragt habe,meinte er die lücke zwischen kinn und lippe,wurde um 5mm geschlossen...also ich erkenne da echt nichts

aber ich denke wir sind völlig verschiedene fälle,fand dein kinn und dein profil vorher schon gut...meins hingegen war ne katastrophe..http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=2c812a-1283546105.jpg&size=original

http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=631d8f-1283546200.jpg&size=original

ok das erste bild ist vor der op,dass zweite in weissen shirt,ist gute 24 std nach der op!!am besten oben links auf zoom 25% stellen,sonst ist es zu groß:-)

bearbeitet von pati260776

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also ich hatte vor 2 Wochen eine UK-VV mit gleichzeitiger Kinnplastik. Auch die musste von mir selbst bezahlt werden, da es sich hier um eine rein ästhetische Sache handelt und nicht medizinisch notwendig ist. Gekostet hat mich der Spaß runde 1.500 Euro, da ich einen Abzug für KH-Aufenthalt dabei hatte. Normalerweise kostet es wohl runde 1.800 Euro. Habe mir deine Bilder mal angeschaut, groß ist der Unterschied zu vorher wirklich nicht, da sollte wohl tatsächlich das Kinn mitgemacht werden.

Charliee:

wie gesagt, es tut mir total leid, dass du mit deinem Ergebnis so unzufrieden bist und dir derart blöde Kommentare anhören musst. Bin ja gespannt was der Prof. dazu sagt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich bin nach der op aufgewacht(abends )und hab dann erstmal im spiegel geguckt..war kaum geschwollen da ich drainagen drin hatte..ich dachte zuerst,haben die mich wirklich operiert?alles beim alten,keine schwellungen..als ich den arzt dann bei der visite gefragt habe,meinte er die lücke zwischen kinn und lippe,wurde um 5mm geschlossen...also ich erkenne da echt nichts

meinst du die lücke zwischen den zähnen im ober- und unterkiefer? war die 5 mm vorher bei dir?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein ich meine die unübersehbare riesige lücke zwischen unterlippe und kinn..die war vorher noch etwas mehr,der doc meinte gute 5mm wurde sie durch die ukk-vv mitgeschlossen...alles andere müsste man per kinnplastik machen...leider wusste ich das alles erst 2 tage vor der op(abschlussgespräch)..deswegen war ich zwar entäuscht,aber es hielt sich in grenzen...hab mich ja auch nicht verschlechtert,und hab jetzt einen perfekten biss..

@tarokuhn...bist du denn mit deinem ergebniss der kinnplastik zufrieden?ich hab etwas angst,mein kinn steht ja ziemlich schräg nach oben,denke wenn das begradigt wird,hab ich aufeinmal ein echt langes ungewohntes gesicht...

noch etwas..hab seit 6 tagen eine taube unterlippe und ein taubes kinn...wie lange dauert das denn ungefähr bis das gefühl wieder kommt??

bearbeitet von pati260776

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@pati

ich glaube, dass mit der Kasse hat nicht so richtig viel mit der Zeit zu tun..sondern damit,dass ich einen Antrag hätte stellen können, dass mein profil sich durch die OP verschlechtert habe-dann wäre evt. die Kasse dafür aufgekommen,

Ich hatte ja ein relativ "normales" Kinn vor der OP,so dass eben die Gefahr bestand, dass es völlig unproportional zu meinen gesicht geworden wäre.

Da dein Problem ja aber schon vorher bestand, wird das kaum über die KK abzurechnen sein...

Mein KFO hatte mir das an einem etwas makaberen Bps verdeutlicht:

Eine Frau bekommt von der Krankenkasse in der Regel keine BrustOP bezahlt. Sollte sie jedoch Krebs haben und man müsste die brüste abnehmen,so würde die KK ja auch für die Wiederherstellzúng aufkommen.

Also Dinge,die DURCH eine OP verschlechtert wurden, können ggf auf Kosten der KK wieder korrigiert werden..

Mir war das aber zu heikel und ich wollte auch keine 6 Monate warten..habe 1500 zahlen müssen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nein ich meine die unübersehbare riesige lücke zwischen unterlippe und kinn..die war vorher noch etwas mehr,der doc meinte gute 5mm wurde sie durch die ukk-vv mitgeschlossen...alles andere müsste man per kinnplastik machen...leider wusste ich das alles erst 2 tage vor der op(abschlussgespräch)..deswegen war ich zwar entäuscht,aber es hielt sich in grenzen...hab mich ja auch nicht verschlechtert,und hab jetzt einen perfekten biss..

verstehe. weißt du wie groß was ich meinte etwa war bei dir?

machen die in deiner klinik grundsätzlich kinnplastik erst bei der metallentfernung?

lg, abschwellen muss man dir ja nicht wünschen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pati,

ja ich finde meine Kinnkorrektur als sehr gelungen. Ich hatte vor der OP kein Kinn d.h. ab Unterlippe ist mein komplettes Gesicht nach hinten verschwunden. Bei der OP selbst wurde mein Kinn 2x durchgesägt und mittels der zweiten Knochenplatte wieder mit Platten festgeschraubt. Weiss leider nicht genau, wie ich es beschreiben soll. Auf jeden Fall hat er aus meinem Kinn zwei Knochenplatten geschnitten, damit er einen Aufbau hat.

Ich würde es jederzeit wieder machen lassen.

Im übrigen ist meine Unterlippe und das Kinn noch taub, zumindest in großen Teilen, das kann wohl auch noch dauern, bis sich der beleidigte Nerv wieder einkriegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo nochmal...

ist denn keiner hier dabei, dem das Kinn im Profil verkürzt wurde?

Wikte eue Kinn nach der "Korrektur" auch länger - also hätte ich darauf vorbereitet weden müssen?

Duch das nach unten Verschieben der Kinnspitze und die wirklich großen CallusBildungen unten an der Schnittkante, wirkt mein Kinn einfach viel viel gößer als vorher.hätte ich das vohe gewusst,hätte ich lieber mein spitzes "HexenKinn" behalten als das Kinn,das mi da jetzt dangebastelt wurde. Hätte ich im Vorfeld erfahren,dass mein Gesicht so viel an"Knochenmasse" gewinnt,hätte ich ganz siche nicht auch noch 1500 Euo dafür ausgegeben...

Ist das denn generell so,dass sich ein Gesicht durch das Verschieben so verlängert?

Freu mich übe Antworten und Erfahungen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Charliee,

mich würd mal interessieren wie es bei dir weitergegangen ist? Hast du nochmal etwas an deinem Kinn ändern lassen oder ist es besser geworden? Habe auch vor mir das Kinn reduzieren zu lassen und hab echt Angst davor das es so ganz anderes wird als ich mir des vorstelle.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Charliee !

Mir gehts genauso wie Dir ! Es ist, als ob Du meine Geschichte geschrieben hast. Sicherlich kein Trost. Ich hatte vor 4 Wochen die ME und dabei sollten dann auch die Kallusknubbel an den Versetzungskanten geglättet werden. Das war leider nicht so erfolgreich, stattdessen habe ich jetzt ne schiefe Lippe, da der Nerv so in Mitleidenschaft gezogen wurde. Mein Arzt meinte: Risiko-Nutzen stehe in keinem Verhältnis. Damit hat er sicher Recht, dennoch- ich bin mit denm optischen Ergebnis seit der UK- VV mit Kinnreduktion überhaupt nicht zufrieden. Meine Unterkieferregion ist viel zu markant und gar nicht mehr weiblich.

Wie sieht es inzwischen bei Dir aus ? Hast Du nochmal was machen lassen oder hast Du dich mit dem Ergebnis abgefunden ?

Lieben Gruß

zahnfee72

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0