bellamarie

Zähne ziehen trotz Damon?

ich werde wohl eine feste spange kriegen, und zwar das damon system!

ist es nicht eientlich so, dass mit dem damon sytem keine zähne gezogen werden müssen? der kfo sagt, dass oben die 4er und unten die 5er raus müssen!

heißt dass, dass ich wirklich einen so kleinen kiefer habe, dass trotz damon zähne raus müssen n bisschen doof, oder das das, dass mit damon keine ähne gezogen werden müssen, nur werden müssen?

find ich eig recht blöd, das trotzdem zähne raus müssen, denn dass hat dre kfo mir erst gesagt nachdem wir uns für damon entschieden haben!

danke für antworten im vorraus

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Bellmarie,

habe wegen einer anderen Sache einmal über das genannte System recherchiert. Sie werben ja mit mehreren Punkten wie friktionsarme (reibungsarme) Brackets, kein Zähneziehen usw. Diese ganzen Sachen behaupten sie einfach - dafür gibt es keine wissenschaftlichen Belege. Ich habe eine Dissertationsarbeit gefunden, in der gezeigt wurde, dass der Unterschied zwischen D.-Brackets und anderen nur gering ist bzw. nur in der Nivellierungsphase (das ist die erste Behandlungsphase) erkennbar ist. Kann die Sachen noch einmal heraussuchen!

Beim Ziehen von Zähnen wäre ich sehr vorsichtig - denn sind sie gezogen, sind sie auch weg. Zunächst würde ich den Behandler nach Alternativen befragen und ich würde mir auf jeden Fall eine Zweitmeinung einholen - denn das ist schon eine sehr weitreichende Entscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

hast du nur die Meinung dieses einen KFO? Wenn der Zähneziehen möchte, dann solltest du dir auf alle Fälle noch eine zweite oder dritte Meinung einholen, und nicht sofort mit der Behandlung beginnen.

Soweit ich es verstanden hatte, sind mit den Damon manche Zahnbewegungen besser möglich, die sonst nicht möglich gewesen wären, und darum kann wohl auch in vielen Fällen das Zähneziehen vermieden werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war bei 5 stück...

alle sagten es muss gezogen werden, egal ob mit smartclip oder damon oder mit normalen...

ich hätte mich aber glaub ich eh für damon oder smart/clarity entschieden, alleine wegen der ästhetic!

ich bezahle jetzt ca 1700€ (aus eigener tasche wenn kk das okay gibt, wird sie aber müssen, weil ich beim engstand deutlich über 3,5mm bin!)

da ist drin:

-airflow

-versiegelungen

-retainer (oben und unten, dieses klebeband mit dem weißgold)

-das damon system

- und so eine spezielle lose zahnspange für nach der festen, die kostet wohl auch nochma extra, wiel die irgendiwe individuell an meinen kiefer angepasst ist...

also das ganze programm

ich bin nur froh, dass mein vater 900€ davon übernimmt, sonst hätte ich mir das nie leisten können...

ich hätt am liebsten auf den versigelungs-und airflow-kram verzichtet (ich bin 17 und kann mir vernünftig die zähne putzen!) habe aber nur kfos gefunden, di emich ohne diesesn sonderkram nicht behandelt hätten... einer wollte mich gar nicht behadeln, weil er nur mit nickel vollgestopfte kk-systeme führt, gegen die ich aber allergisch bin...

mit den damon gehts mit der allergie besser (ist da überhaupt nickel drin?)

naja, sind diese 1700€ für dieses programm zu viel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

in den Damon Brackets ist kein Nickel enthalten, sonst könnte ich seit einem Jahr den Mund nicht mehr aufkriegen (Habe die Dinger drin UND eine ziemlich krasse Nickelallergie...)

Es ist schon eher machbar mit Damon Brackets keine Zähne verlieren zu müssen (war bei mir z.B. so, dass es grad noch gut gegangen ist.. aber wenn der Engstand zu heftig ist, helfen auch die besten Brackets nichts.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum "zusatzkram":

-airflow

das ist die professionelle Zahnreinigung, die auch der Zahnarzt anbietet und die - soweit ich weiß - unter 18 ohnehin noch die KK bezahlt. Ob und wie oft diese nötig ist, wird von dir bzw. deinem Zähneputzen abhängen und evtl. auch von deinem KFO. Es gibt aber auch Leute, die dies auch weiterhin bei ihrem Zahnarzt und nicht KFO machen lassen, also nicht unbedingt eine "Pflichtleistung"

-versiegelungen

dazu gibt es unterschiedliche Meinungen, die einen befürworten, die anderen lehnen ab, ich habe keine, allerdings sind meine brackets auch an der zahninnenseite angebracht

-retainer (oben und unten, dieses klebeband mit dem weißgold)

das ist sicher eine sinnvolle und die wichtigste aller investitonen (nach der Spange)

-das damon system

auch hier gibts zig verschiedene meinungen, aber damit hast du wohl eine der aktuellsten und meistverbreitetsten bracket-technologien, die auch viele befürworter hat

- und so eine spezielle lose zahnspange für nach der festen, die kostet wohl auch nochma extra, wiel die irgendiwe individuell an meinen kiefer angepasst ist...

das sind entweder lose spangen oder sog. tiefziehschienen, die eigentlich als "lose retainer" von der kk übernommen werden. Und eigentlich muss jede Spange speziell für dich bzw. deinen kiefer angefertigt werden, also nichts außergewöhnliches ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irgendwie steckt bei der losen noch was besonderes dahinter...

damon wäre ja sowieso die bessere wahl gewesen, weil ich ja ne nickelallergie habe...

ist dre preis denn allgemein okay?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum Preis weiß ich nichts, weil ich ein komplett anderes System habe - aber da gibts hier bestimmt einige "Spezialisten" ;-).

Und zur losen solltest du den KFO einfach nochmals befragen, bevor du noch unnötig die Kassenleistung bezahlst ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum werden hier Aussagen verbreitet, die einfach nur falsch sind ?:sad:

• eine Zahnreinigung wird nie von der Krankenkasse bezahlt. Weder unter 18 noch über 18

• ohne Versiegelung ist die Chance viel größer, dass es zu Entkalkungen und Karies um die Brackets kommt. Das zu beseitigen kostet deutlich mehr Zeit, Geld und ästhtische Einbußen als die Versiegelung

• zum Damonsystem gibt es die Meinung derjeniger, die es verwenden und die der anderen die es nicht verwenden. Letztere behaupten in der Regel dass es nichts taugt. Das ist wie mit allen anderen Dingen auch...

• Für den Abschluß der Behandlung bezahlt die Krankenkasse die Kosten für eine lose Spange. Sonst nix. Das Teil wird in der Regel vom Patienten mangels Akzeptanz nur kurz getragen. Das Ergebnis ist oft ein Rückfall.

Grazilere Geräte, die wenig behindern haben eine höhere Akzeptanz und verhindern dies, sind aber keine Kassenleistung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden