Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
rotergalaapfel

Solomed - Zahnreinigung

Hallöchen :-)

Habe jetzt keinen Eintrag zu dieser Putztechnik gefunden, deswegen wollte ich sie her kurz vorstellen und fragen, ob vielleicht noch jemand Erfahrungen damit hat. Vor ein paar Monaten hab ich mir die Zähne reinigen lassen und mir wurd auch gleich solomed vorgestellt. Zahnärzte möchten halt andauernd etwas verkaufen ;) Aber irgendwie kams mir ganz plausibel vor und da meine Zahnhälse für meine süßen 19 Jahren schon recht frei lagen, dachte ich, man könne es ja mal ausprobieren. Man besitzt drei verschiedene Arten von Bürsten. Einmal die sogenannten SOLO- Sticks für die Reinigung der Zahnzwischenräume, das sind kunststoffummandelten Drähte, also so kleine Bürsten. Dann noch eine Bürste mit sehr kleinem Kopf mit welcher gezielt die Bakterien an den vorderen und hinteren Zahnflächen reinigen soll. Bakterien kann man laut Zahnarzt mit der Zunge erfühlen...das wären dann die rauen Stellen. Die letzte Bürste wurde mir als Wohlfühlbrste vorgestellt, also eigentlich ohne eigentliche Funktion. Sieht aus wie eine ganz normale billige Zahnbürste, die aber super weich ist, damit sei das Zahnfleisch nicht verletzt. Denn wir üben ja üblicherweise zu viel Druck aus ;) Damit bekommt man halt dann ein "Frischegfühl" in Kombination mit der Lieblingszahnpasta :D

Meiner Meinung nach öfters mal viel zu zeitaufwendig, sodass ich auch immer die empfohlene Wiederholung einhalte. Das wäre dann mit den Sticks und der kurzköpfigen Zahnbürste einmal pro Tag. Aber das ganze soll halt verhindern, dass ich mir das Zahnfleisch "wegputze". Jemand noch Erfahrungen mit solomed oder ähnlichen Putztechniken gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ob Solomed, Oral-B, Tepe, Elmex, Dr. Best, diverse Eigenmarken von Drogeriemärkten und Diskountern, ... diese Art von Interdental und Büschelbürstchen kennen wahrscheinlich die meisten hier, denn gerade für Menschen mit festen Spangen gehören die einfach zur täglichen Zahnpflege.

Mein Zahnarzt hat die Interdentalbürstchen von Tepe und die nutze ich eigentlich ganz gerne und sie sind preislich auch ganz ok.

Eine Wohlfühlbürste habe ich nicht :-(, aber zum "normalen" Putzen nutze ich eh meine elektrische Zahnbürste von Oral B mit verschiedenen Aufsätzen für die Brackets, die Zahnaussenseiten und auch ab und an das sensitive zur Zahnfleischmassage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo rotergalaapfel (sehr schöner Name :-)),

also ich putze meine Zähne morgens ganz normal mit der Handzahnbürste und abends etwas intensiver zuerst mit Interdentalbürstchen, dann Elektrozahnbürste und danach Zahnseide.

Die Interdentalbürstchen sind dasselbe wie die SOLO-Stixs. Die gibt es in der Apotheke oder etwas günstiger im Drogeriemarkt.

Diese SOLO-Bürste "mit sehr kleinem Kopf" habe ich von meinem KFO nach dem Einsetzen der Spange bekommen. Ich bin damit aber nicht klar gekommen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie eine reinigende Wirkung hat, zumindest nicht mit Brackets auf den Zähnen.

Wieviel möchte dein ZA denn von dir haben für das SOLO-System? Ich denke, günstige Interdentalbürstchen und/ oder Zahnseide, eine weiche Zahnbürste, nicht zu viel Druck beim Zähneputzen und vielleicht ein Zahnpasta extra fürs Zahnfleisch könnten dir auch helfen, bevor du viel Geld ausgibst.

Wurde denn schon ein Grund für deinen Zahnfleischrückgang gefunden (Rauchen, Piercing, falsches Putzen, Zähneknirschen)?

VG. Margret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0