odjie

Hilfe, Lähmung im Gesicht

Hallo Leute!

8 Wochen nach Op gehts mir wieder ganz gut. Hatte am Deinstag meinen 1. Arbeitstag und Sport mache ich auch schon wieder.

Was mir echt zu schaffen macht, ist die Lähmung im linken Teil der Unterlippe, so wie die linke Hälfte des Kinns.

Der Chirurg sagte zwar der Nerv wäre nicht verletzt worden und ich müsste Gedult haben, aber es tut sich so gar nichts. Ich kann nicht aus einer Flasche trinken ohne zu kleckern. Essen mit geschlossenem Mund ist fast unmöglich.

Ich mache täglich Gesichtsgymnastik, streichel mit einer Zahnbürste über die betroffenen Stellen und nehme Vitamin B Komplex. Es geht aber trotzdem nicht weiter.....!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht????

grüsse

olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi olli,

8 wochen nach einer solchen op ist noch keine zeit...hab geduld

ich habe auch geduldig gewartet... aber nach 2 jahren hab ich das warten aufgegeben.....und nun nach fast 7 jahren mich damit abgefunden das noch immer taubheitsgefühle in unterlippe und kinn vorhanden sind und wohl auch bleiben

wie heißt es so schön "der mensch gewöhnt sich an alles"

es gibt schlimmeres:-P

gruß moila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und nun nach fast 7 jahren mich damit abgefunden das noch immer taubheitsgefühle in unterlippe und kinn vorhanden sind und wohl auch bleiben

das lässt sich aber so gar nicht mit einem ausfall der motorik vergleichen, denn es handelt sich dabei um einen anderen nerven. deiner scheint tatsächlich irreversibel geschädigt worden zu sein, was bei olli fast zu 100% auszuschliessen ist.

@olli: ich bin mir ziemlich sicher, dass dem entsprechenden nerven bei der op nichts passiert ist. hab einfach geduld, da tut sich bald was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olli ,

ich weiß es hört sich blöde an , aber du mußt mehr Geduld haben.

Ich hatte meine OP am 08.11.05 , vor einigen Wochen ( 18.03.06) hat sich das Gefühl in der rechten Seite meiner Lippe bemerkbar gemacht. Ich habe dann bemerkt das sich das Taubheitsgefühl ( linke Gesichtshälfte , OK ) nach und nach verabschiedet . Heute habe ich immer noch ein Kribbeln in der gesamten Unterlippe und Kinn ( fühlt sich an wie eine Betäubung vom ZA die langsam weggeht). Wenn ich über die linke Gesichtshälfte streiche kribbelt sie. Wenn ich draußen bin und es ist kalt , dann habe ich ständig das Gefühl mir läuft der Sabber aus dem Mund . Ich habe festgestellt das sich die Dinge nur langsam , nach und nach wieder einstellen , man merkt es kaum. Also nicht jeden Tag überprüfen was sich getan hat , konzentriere dich auf andere Dinge , und arangiere dich mit dem was da ist und was du kannst.

Ich finde nach allem was du hinter dir hast ( und das ist nicht wenig) bist du schon sehr weit!!! Verlange nicht zu viel von dir , das macht nur madig und ist für dich frustrierend!

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wahrscheinlich habt ihr ja recht.

Hier schreiben aber die Meisten von Taubheitsgefühl.

Mir fehlt aber dazu die Mototik!

Das sieht vielleicht aus, wenn der Mund so schief steht. So muß sich ein Schlaganfallpatient vorkommen.

Die Idee mit dem Arrangieren find ich sehr gut. Man guckt jeden Tag in den Spiegel und denkt "wie war es denn letzte Woche...?"

Die Erwartungen runterschrauben und sich dann freuen, wenn man nicht damit rechnet, dass es voran geht!

(Ok, Olli! Mal schön locker werden)

@ Tanja

Das das erst nach 4 Monaten bei Dir mit dem Kribbeln anfing beruhig mich schon sehr :smile:

@ Rainer

Du hast bestimmt recht, wie so oft recht :oops:

Ein LOB auf diese Forum :razz:

olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olli!

Ich kann dir sehr gut nachempfinden! Ich hab die OP nun genau 7 Wochen hinter mir und bin immer noch großflächig taub. Unterlippe, Kinn und Wangeninnenseite sind noch komplett taub. Die hälfte des Gaumens und teilweise das Zahnfleisch merke ich schon. Auch ich habe mich schon bitterlich bei meinem Chirurgen beklagt. Als Antwort bekam ich auch was von Gedult zu hören... Meine Unterlippe und das Kinn kribbeln und jucken fast jeden Tag mehr und doch bin ich jeden Morgen endtäuscht das sich nix getan hat in Sachen Feelings!

Das mit der Motorik kann ich auch nachvollziehen, auch meine Unterlippe hängt lieber unten rum oder liegt im Weg rum... Hab mir schon paar mal mächtig in die Lippe gebissen was ich allerdings (gottseidank) nicht spüre. :mrgreen: Bei näherer Betrachtung ist sie aber voll beweglich, man merkt es eben nur nicht.

Am schlimmsten finde ich aber das "Gesamtgefühl" (oder eher "nichtGefühl") meiner unteren Gesichtsregion! Vom eigenen Empfinden her hab ich nämlich ein Unterkinn bis nach Afrika und ne Unterlippe so groß wie ein Schlauchboot! Da hilft dann nur ein schneller Blick in den Spiegel und die Gewissheit, doch ein ganz hübscher Kerl geworden zu sein...

Gruß Danny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olli ,

ich hatte auch heftige Probleme mit dem Essen , trinken war genauso blöd.

Am meisten hat es mich gestört wenn ich mal gelacht habe , krum und schief ! Nix war da wo es hin sollte;) .Ich hatte null Kontrolle über meine Mimik,aber das kommt alles wieder.

Also Kopf hoch , Lippe zu und durch !!!

@Danny, ja man meint wenn man am Bürgersteig steht könnte einem ein Auto übers Kinn fahren

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy Olli habe mir deine ganze Geschichte druchgelesen! Hast eine ganz schön harte Zeit hinter dir!

Freut mich aber das es Dir wieder besser geht!

Wegen deiner Gesichtslähmung, ich schaffe auf einer Schlaganfalleinheit, wir haben da so Blätter über Gesichts- (bzw Mund-) übungen

Ich weis nicht ob es dir was bringen würde aber wenn du magst kann ich sie aus dem Geschäfft mitbringen und versuchen sie dir per E-Mail (oder im Forum) zu schicken.

LG Beccy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI,

ich glaube wirklich man braucht Geduld!!! Ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch, doch mit der Op lerne ich nach und nach ruhiger zu werden, denn es bringt nichts ungeduldig zu sein.

Meine Op ist heute 6Wochen her. In der linken Unterlippe und KInn ist das Gefühl noch taub, sowie rechts oben. Seit gestern habe ich allerdings den Eindruck, dass sich etwas tut und ich bin mir sicher es kommt wieder, mit der Zeit!

Allerdings sind meine oberen Zähne komplett taub, das nervt etwas mehr, denn mit Gabel kann ich nicht essen, dann hau ich mir noch die Zähne aus.

Aber auch das kommt vielleicht wieder, wenn nicht muss man halt lernen damit zu leben, es gibt immer Schlimmeres und ich bin nur froh diese Op hinter mir zu haben.

Liebe Grüße und positiv denken!!!!!!!!!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Beccy!

Das mit den Gesichtsübungen hört sich super an.

Ist für alle anderen wohl auch sinnvoll. Wenn es geht, das hier irgendwie reinzuposten (Frage hiermit an die Mods) wäre das fantastisch.

grüsse

olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olli!

So lange ist Deine Op ja noch gar nicht her,ich sage jetzt ein Satz den Du bestimmt nicht hören kannst:Geduld!Warst denn wieder beim Chirurg zur Nachuntersuchung,oder mußt Du noch hin?Der müsste Dir sagen können,ob der Nerv beschädigt wurde.Ich glaube ganz einfach,dass Du bald merkst wie es kribbelt und kitzelt!

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin jetzt drei Wochen post OP und in der rechten unteren Hälfte der Lippe fehlt es noch an Gefühl, Schmerzen wiederrum spüre ich...

Naja, mein Chirurg hat jetzt vorgeschlagen, mit Akupunktur anzufangen, um das Ganze etwas zu stimuilieren.

Hat das schonmal jemand gemacht? Und bezahlt das die KK?

LG Lorena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olli habe heute im Geschäfft alles mögliche rausgesucht was wir da haben, ich kann es aber nicht so ins Net stellen weil da auch Übungen z.B. für die Stin sind (das brauchen wir ja nicht :-| ). Werde mich jetzt mal ans Werk machen und versuchen es so zu schreiben das man die Übungen leicht machen kann. Doch leider muß ich dir auch sagen das die anderen Recht haben, Gedult ist angesagt die Übungen können unterstützend sein und in den meisten Fällen kommt das Gefühl schneller dadurch zurück oder man kommt besser mit der Situation zurecht. Aber ich kann dich beruhigen habe auch nachgelesen das in fast 80% aller peripheren Nervenschädigungen die Taubheit und die Motorischestörung fast von "alleine" weg geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gemach, gemach....!!!

Wenn ich genau wüsste, daß alles klar geht, wäre es auch einfacher mit der Gedult.

Naja, nützt jetz nix... do mütt ick müt üm. :roll:

Alles was gut zur Genesung ist, wird jedenfalls gemacht.

Danke

olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lippenübungen

-Lippen spitzen und breitziehen(mit offenem und geschlossenen Lippen)

-Lippen spitzen und auf und zu machen (wie ein Fisch)

-Backen aufblasen (sofern das geht) und die Luft durch die geschlossenen Lippen pressen

-Zähne zeigen!!! Sprich lächeln :razz: und gleich danach schmollen:(

-Lippen spitzen und dann mit ihnen kreisen, (ist schwer wenn man kein Gefühl hat)

- einen Stieft oder einen Holzspatel quer zwischen die Lippen nehmen und versuchen ihn zu halten.

-Einen Knopf an einem Faden festbinden und den Knopf in den Mund nehmen. Die Lippen schliesen, nun sollte der Knopf an der innenseite der Lippen sein, du ziehst jetzt an dem Faden der aus dem Mund hängt und versuchst den Knopf mit den Lippen festzuhalten. (aufpassen auf die Narben im Lippenbereich, wenn der Knopf diese berührt auf diese Übung verzichten!!!!!)

-Auserdem das Zahnfleisch stimulieren, (wir machen das mit Zahnbürste denke aber nach OP ist es besser man macht es mit den Finger) von der "tauben Stelle" am Zahnfleisch zur intakten Seite steichen (in Kreisförmigen Bewegungen, keinen großen Druck ausüben)

-Man sollte seine betroffene Stelle ganz besonders viel Aufmerksamkeit schenken, das bedautet wenn man z.B Labello nimmt ihn immer dort zuerst ansetzen! Hat irrgendwas mit dem Hirnnerv zu tun.

-Dann hab ich noch eine Übung, Essen ohne dick zu werden. Man nehme einen kleinen Löffel und versucht einen gedachten festen Brei mit Ober- und Unterlippe vom Löffel abzustreichen. (quasi essen :razz: )

Wichtig bei diesen Übungen: Immer durch die Nase atmen jede Übung 10 mal pro Tag vor einem Spiegel machen! Danach die Gesichtsmuskulatur entspannen. Ich hoffe das die Übungen etwas helfen, bei meinen Patienten helfen sie aber die hatten auch keine OP.

Übrigens: ausreichend Vitamin B12 zu sich nehmen, ein guter Lieferrant sind Spirulina-Algen es gibt sie als Pulver oder Tabletten in Biöläden und Reformhäuser. 3g decken den gesamten Tagesbedarf (also nicht mehr als 2g zu sich nehmen). Bei Fleischfreier Kost kann es schnell zum Mangel kommen, das Vitamin ist wichtig für die Nerven.

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen geh jetzt schlafen bin müde, schaue morgen ob ich unsere Logopädin treffe vielleicht weis sie noch was (sind nur die Übungen die die Pfleger und Schwestern mit den Betroffenen machen)

Ganz Liebe Grüße!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden