Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Spangenlissy

nach Bogenwechsel muß ich jedes mal noch mal zum KFO

Jetzt muß ich euch mal was fragen...

Bisher mußte ich nach jedem Bogenwechsel noch mal am nächsten Tag zum KFO, weil jedes mal der Draht hinten in die Backe gepiekst hat. Und seltsamer Weise nur in den Bereichen wo er selbst umgebogen oder abgezwickt hat.

Ist das bei Euch auch so?

Es nervt mich langsam, das ich jedes mal danach noch mal hin muß - gut vom Büro aus ist es kein Problem - ist nur über der Straße - aber dennoch nervt es mich.

Bewegt sich der Draht dann bei euch nach dem Einsetzen auch noch so extrem?

Oder liegts einfach nur wieder an meinem KFO?

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

Also ich hab das Problem auch nach jedem Bogenwechsel aber ich bin noch nie deswegen dahin gegangen.Mein KO hat mir am Anfang der Behandlung Wachs mitgegeben was ich mir dann hinter drauf klebe das geht ganz gut.Oder ich bieg das drahtende noch ein wenig um mit einem Radiergummi ( das was hinten am Stift dran ist ) hat mein arzt mir auch empfohlen :grin:

lg lara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, das hab ich auch schon versucht - allerdings sticht es so in die Mundschleimhaut, das dann teilweise die Fetzen davon hängen....und ich hab halt eh schon immer die Probleme mit der offenen Mundschleimhaut.....

Aber ist ja schon mal Beruhigend das es nicht nur bei mir so ist :wink:

aber das Wachs hält bei mir da dann auch nciht drauf - hab ich am Anfang nämlich auch versucht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

mir ging es nach dem Einsetzen der Spange so, dass der Bogen einfach nervig gepiekst hat und das ließ sich leider auch beim Nachbessern am nächsten Tag nicht beheben - mit der extra Portion Wachs war es aber dann auch ok.

Letzte Woche bekam ich im OK einen neuen Bogen, da hat er die Enden super gekappt und umgebogen und es gab keine Probleme.

Der Bogen im UK wurde anders in die Brackets einligiert und dies hat sich leider auch irgendwie auf den Bogen ausgewirkt, der drückt mir nun aber erst nach ein paar Tagen auf einer Seite blöde ins Zahnfleisch ;-( - mal sehen, ob ich deswegen noch mal hinfahre oder ob es sich gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss sagen, dass Problem hab ich zum Glück nicht. Aber mein KFO fragt auch jedes Mal mind. 3x nach, ob etwas unangenehm ist und ich prüfe alles mit der Zunge,..wenn dann noch was piekt, sag ich Bescheid und das Problem wird gelöst. Spüre nicht mal den Draht...da hab ich wohl echt Glück gehabt...kenne das von früher auch noch anders...aber da hab ich selber auch nicht überprüft..erst wo ich zu Hause war... naja jetzt mach ich es direkt und alles ist bestens;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...naja meist spür ich es so richtig erst zuhause oder dann am Abend wenn sich alles wieder beruhigt hat, denn es immer ein riesen Akt bis sie mit der Zange bis hinter kommen, weil so eine Anspannung in der Kiefermuskulatur ist....die Helferin hat da echt immer zu kämpfen und ist sehr vorsichtig - nur der KFO selbst dem ist es egal...Augen zu und rein.....darum spür ich danach erstmal gar nix mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist ja sehr komisch, aber mein KFO hat 3 mal gefragt ob auch wirklich alles okay ist und ich solle doch mal langsam mit der Zunge fühlen ob was piekt.

Ich finde es sehr eigenartig, dass du es jedes mal erst zu Hause merkst...

was muss sich denn da beruhigen?

Nach dem Bogenwechsel ist zwar alles strammer, aber die Drahtenden könntest du doch trotzdem erfühlen?

Vielleicht gleich vorbeugend etwas mehr vom Draht entfernen lassen?

ist ja wirklich sehr nervtötend jedes mal wieder hin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

das Problem ist bei mir, das meine Mundschleimhaut sehr schnell reagiert und eh meist an einigen Stellen offen ist oder Bläschen hat.

Und wenn dann der KFO da drin noch rumwürgt ohne Rücksicht auf Verluste spür ich irgendwann nicht mehr wirklich was....und mehr abschneiden tut er nicht....und wenns die Helferin macht, klappts eh....

Ich bin nur froh, das der KFO gleich gegenüber vom Büro ist - so hab ich nicht immer noch ne große Fahrerei....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn nach dem Wechsel alles passt, ist es ja ok. Das kann die Zunge oder der Finger ertasten. Wenn dann aber noch erhebliche Bewegungen in den ersten Tagen danach stattfinden, Lücken geschlossen wurden, guckt der Draht dann leider oft hinten 'raus und piekst. Da führt kein Weg dran vorbei. Richtig schön ist das im späteren Verlauf, wenn die Stahlbögen im Mund sind, die sind besonders nett :D

Mein Zahnärztin macht sowas auf Wunsch auch schnell mal, die ist direkt um die Ecke. Ansonsten hilft nur Wachs auf das Drahtende und Termin machen oder bis zum nächsten warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist bei mir auch fast immer so, dass ich trotz mehrfacher Prüfung der Drahtenden meist 1-2 Tage nach meinen Termin noch einmal bei meiner KFO vorbeischauen muss. Aber das ist so wie Chris schreibt. Durch die Zahnbewegungen schaut halt das Bogenende einfach nach shon recht kurzer Zeit beim letzten Band raus und dann hilft nur noch der Gang zur KFO.

Das ist besonders gut wenn man sich auf einer Reise befindet. Einmal bin ich deswegen schon auf einer Geschäftsreise zu einem anderen KFO gegangen da das Bogenende so gestochen hat. War aber kein Problem den Bogen umgebogen zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich so nicht bestätigen. Hatte bis auf einmal zu Beginn der Behandlung nie Probleme mit überstehenden Bogenenden. Bei diesem einen Mal hatte der KFO allerdingins definitiv auf der einen Seiten den Bogen zu wenig gekürzt und er bohrte sich durch die Wange.

Und als er noch nur an der Wange rieb, fand sich auch kein anderer KFO, der schnell zwischendurch das eine Ende gekürzt hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, also am Anfang hab ich es erst nach ein paar Tagen gemerkt - aber da hat sich einfach so viel im Mund bewegt, das ich das noch verstanden hab.

Aber jetzt sind es nur noch minimale Bewegungen und Rotationen....und ich merk es einfach erst wenn im Mund wieder etwas Ruhe aufkommt....

Naja is halt so...

Aber das mit den Tröpfchen hört sich interessant an....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bezüglich der "Tröpfchen":

Soweit ich das mitbekommen habe ist das so eine Art zäher Kunststoff aus der Tube, welcher dann hinten auf das Ende des Bogens aufgetragen, geformt und kurz mit dieser Lampe ausgehärtet wird.

Für mich sehr praktisch, da die Praxis meines KFO für mich nicht um die Ecke ist.

bearbeitet von lapassante

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Spangenlissy,

ich habe jetzt im UK 2 Bogenwechsel hinter mir und im OK wurde noch keiner vollzogen. Bei mir fragt die KFO auch mehrfach nach, ob es irgendwie piekst. Nur da ich ja auch sehr empfindlich bin bzgl. der Mundschleimhaut lasse ich mir immer so spezielles Wachs auf die Drahtenden setzen, dass wird mit einer UV-Lampe dann ausgehärtet und geht dann auch nicht ab. Das habe ich von Anfang an immer drauf setzen lassen, damit der Draht nicht scheuert. Derzeit habe ich das Gefühl, dass bei mir ein Stillstand der Zähne ist und ich hoffe, dass es bald weiter geht.

LG wildcat:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

na die Option mit den Kunststoffenden werd ich mal ansprechen.

Ich hab im Moment auch so das Gefühl, das stillstand herrscht - zumal ich ja das letzte Mal statt dem starren Draht wieder einen ganz weichen rein bekommen habe, da 2 Brackets umgeklebt werden mussten....es tut sich nichts....meine ich zumindest.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, ich hatte das wohl mal, aber nicht jedes Mal. Dieses Mal zB nicht, hatte Mo einen neuen Bogen drin - würd ihn noch mal drauf ansprechen, bewegen kann sich der Bogen eigentlich nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0