Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ssjsonic

Progenie, OP unbedingt notwendig?

Hallo,

wie der Titel schon sagt, "leide" ich unter einer Unterkieferfehlstellung (vorverlagert).

Der Kfo sagte mir, dass ich eine OP benötige, um es zu behandeln.

Nun frage ich mich, wie gesundheitlich notwendig es wirklich ist? Zumindest hab ich derzeit noch keine Beschwerden beim Kauen oder Probleme mit dem Kiefergelenk. Auch optisch bin ich nicht unzufrieden deswegen.

Vorne fehlt natürlich der Biss etwas, an den Seiten verteilt sich die Belastung auf beide Seiten, also kommt keiner verstärkter Abrieb an einer Seite vor. Zumindest meiner Meinung nach. Allerdings sind die Zähne der linken Seite des Unterkiefers etwas nach innen "gefallen", da die Belastung in früheren Jahren wohl doch größer war auf der linken Seite.

Mein Unterkiefer ist auf der rechten Seite um 7mm, auf der linken Seite um 4mm verschoben.

Zurzeit hab ich einfach das Gefühl, dass die Probleme der Behandlung vor und nach der Behandlung mich viel mehr stören würden (z.B. Taubheitsgefühl, wieder mind. 1 Jahr oder mehr Spange tragen, die postoperativen Probleme mit kaufen etc.), als meine jetziges "Problem" (wo ich derzeit keine Beschwerden habe). Kann sich das noch sehr verschlimmern? Der Kfo meinte auch, dass die vorderen Zähne des Oberkiefers eher rausfallen könnten.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es wirklich passiert, oder ist das eher eine seltenes Problem?

Ich danke euch schonmal für eure Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey,

ich kann dir auch nur sagen was mir gesagt wurde. Ich hatte nämlich auch progenie.

Probleme beim kauen oder schmerzen im gelenk hatte ich auch nie. Was mich allerdings am meisten störte war die optik, deswegen dann auch die OP.

Als mögliche folgen der fehlstellung wurde mir gesagt, dass die zähne ausfallen können weil sie sich keinen "halt" geben können. Auch Zahnprothesen sollen nur sehr schlecht halten wegen der falschen belastung.

Das gelenkt kann kaputt gehen, und der biss wird sich im alter noch stetig verschlimmern.

Wenn es dich momentan noch nicht stört würde ich noch abwarten wie sich die situation entwickelt. In ein paar jahren kannst du die op ja noch immer machen.

Wenn du allerdings zuerst reguliert wirst wird sich dein biss noch "verschlechtern", also die progenie wird deutlich sichtbar und dann stört dich wahrscheinlich die optik auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

leider könnte man erst in Nachhinein sage, wie nötig eine OP gewesen wäre. Es gibt eine Reihe von Gründen und die wichtigsten sind im Beitrag bereits erwähnt. Leider ist es von der Ferne nicht möglich, Details zu erörtern und vielleicht an den diagnostischen Unterlagen zu demonstrieren. Ggf. könntest Du Deinen Kieferorthopäden gezielt darauf ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0