Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sun1306

lateraler Kreuzbiss mit markanten Kinn!

Ich bin ganz neu hier und weiß einfach nicht mehr weiter.

Durch Google hab ich das Forum hier gefunden und muss jetzt meinen Kummer einfach von der Seele texten.

Vor ein paar Wochen bin ich mit einer ziemlich schmerzhaften Kiefergelenksentzündung zu meiner Zahnärztin. Diese hat mir dann "AHP200" verschrieben, damit die Schmerzen besser werden. Und hat auch gleich eine Schiene machen lassen, die meine Gelenke entlastet.

Soweit sogut. Seit ein paar Tagen hab ich jetzt diese Schiene. Sie hilft auch wirklich. Nur leider kann ich sie nur nachts tragen. Da ich damit schlecht sprechen kann und auch essen nicht möglich ist.

Bei den Abdrücken kann man sehr schön feststellen dass meine rechte untere Bissreihe ab dem 3. Zahn nach außen geht. Sprich ich einen Kreuzbiss habe. Meine Frontzähne sind zwar dem Anschein nach gerade, aber in wirklichkeit ist meine untere Front stark nach hinten gebogen. Ich hab mich die Jahre über immer bemüht "normal" zu beissen, daher ist noch keine Progenie entstanden.

Durch diese Schiene ist es jetzt aber so, dass in Front auf Front beisse und ich das Gefühl habe meine untere Frontreihe stellt sich immer mehr auf.

Die Diagnose meiner Zahnärztin war nach einigen Abdrücken und Bissreihen:

Um eine OP und Spange komm ich nicht herum wenn ich schmerzfrei leben will.

Sie hat auch schon andere Orthopäden gefragt, die alle sagen, dass es bei mir extrem kompliziert ist, da is so ein kleines Gebiss hab. Jedoch raten sie alle zu der OP.

Da ich erst 19 bin, sagen jedoch sowohl meine Eltern als auch meine Großeltern, ich soll die OP so lange wie möglich hinauszöger!

Jetzt zu meinen Fragen:

- Ist es wirklich Sinnvoll die OP noch Jahre hinauszuzögern?

- Welche Risiken kommen bei einer OP auf mich zu?

- Wie groß ist das Risiko dass ein Nerv durchtrennt wird und ich nie wieder ein Gefühl darin habe?

- Wie groß ist das Risiko, dass z.B. meine Mundwinkel hängen?

- Welche Nebenwirkungen gibt es schon jetzt? ( Ich hab oft Kopfschmerzen, meine Schultern sind verspannt und ein laufendes Knacken und Knierschen in den Kiefergelenken, egal bei welcher Bewegung)

Tut mir leid dass es so ein langer Text geworden ist.

Ich hoffe er ist einigermaßen verständlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi,

ich versuche mal auf deine probleme einzugehen:

- Ist es wirklich Sinnvoll die OP noch Jahre hinauszuzögern?

nein, meine gelenkbeschwerden sind immer schlimmer geworden und erst die op hat wirklich geholfen. evtl nochmal handwurzelknochen röntgen um zu sehen ob das wachstum wirklich abgeschlossen ist, aber bei frauen ist das mit 19 meistens der fall.

- Welche Risiken kommen bei einer OP auf mich zu?

alle risiken die man bei narkose normalerweise auch hat...

plus die risiken des eingriffs selbst: nervschädigung im bereich kinn, unterlippe und zunge, zahnverlust.

das ist aber alles kein großes risiko, also die ganzen sachen passieren wirklich sehr sehr selten und der zahnverlust ist praktisch ausgeschlossen.

- Wie groß ist das Risiko dass ein Nerv durchtrennt wird und ich nie wieder ein Gefühl darin habe?

der nerv im den es meistens geht ist der für unterlippe und kinn. ich würde dieses risiko als gering einstufen. mein kc hat mich vor der op in ein 3dröntgengerät gesteckt um zu sehen wo genau dieser nerv liegt. dann wurde er freipräpariert um ihn während des eingriffs nicht zu verletzen. gefühl ist jetzt - 3monate post op überall vorhanden und nur noch ganz leicht pelzig, denke es wird wieder wie vorher.

in der zeit wo mein nerv "beleidigt" war gewöhnt man sich auch daran, dass man nichts spürt, aber die lippe trotzdem noch bewusst beweglich bleibt. man bekommt nur keine rückmeldung mehr, dass sich etwas bewegt hat ;)

- Wie groß ist das Risiko, dass z.B. meine Mundwinkel hängen?

das habe ich noch nicht gehört, dass das bei jemandem passiert ist und ich wurde vor der op auch nicht darüber aufgeklärt, dass soetwas passieren kann. deshalb sag ich jetzt einfach mal, dass das (fast) nie passiert.

- Welche Nebenwirkungen gibt es schon jetzt?

( Ich hab oft Kopfschmerzen, meine Schultern sind verspannt und ein laufendes Knacken und Knierschen in den Kiefergelenken, egal bei welcher Bewegung)

hast du knie / hüft / rückenprobleme? die können auch davon kommen...

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antworten!

Das mit dem hängenden Mundwinkel hat mir meine Zahnärztin erzählt.

Aber ich weiß natürlich nicht, wie weit sie in die materie inzwischen eingearbeitet ist?!

Ja ich hab sehr oft Rückenschmerzen, hab es bis jetzt immer auf meine Arbeit als Industriekauffrau geschoben, weil ich da ja sehr lange und oft nicht gerade Rückenschonend sitze. Knieprobleme wurde damals auf eine Miniskusreizung zurück geführt. Aber dass das auch von den Zähnen kommen kann, höre ich grad zum 1. Mal.

Und Ja Hüftprobleme habe ich auch, wobei ich die nicht wirklich merke. Ein Physiotherapeut hat festgestellt dass meine Hüften nicht gerade sind, also irgendwie etwas verdreht.

Woher hast du damals gewusst, dass du beim richtigen Kieferchirurgen bzw.-orthopäden bist?!

Meine Zahnärztin hält einen Eingriff als sehr riskant, hier lese ich aber im Großen und Ganzen nur positive Resonanz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja meine logopädin damals hat auch gesagt sie würde das nicht machen usw...

aber ich bin froh, dass ichs gemacht hab.

google doch mal nach "ganzheitliche kieferorthopädie"

dass ich beim richtigen kfo bin hab ich beim erstgespräch gemerkt - die chemie hat gepasst :)

dass ich beim richtigen kfc bin hmm... würd ich so nicht unterschreiben. er genießt einen (fachlich) guten ruf ist jedoch menschlich nicht angenehm. er hat meine op ordentlich gemacht, allerdings lief das drum herum nciht immer perfekt ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab 3 Kfo hinter mir, sie waren alle noch als ich noch nicht 18 war.

Der 1. Hat brutal abgezockt, da hab ich schon für Abdrücke gezahlt

Bei der 2. Hieß es sie traut sich nicht ran, sprich sie macht mehr kaputt als besser

bei der 3. kam das gleich raus wie bei der 2.

Von dem her hab ich zu denen kein wirkliches Vertrauen mehr.

Gut ich hab jetzt einige Adressen bekommen von KFO, die werd ich jetzt nach meinem Urlaub ganz brav abklappern.

An und für sich bin ich von einer OP nicht wirklich begeistert, weil ich einfach sehr lange ausfallen werde.

Was war eigentlich dein Problem damals?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohje!

Sieht ja echt heftig aus.

Bei mir sieht man rein äußerlich gar nix.

Hab auch auf den 1. Blich ne total schöne Front, aber eben nur auf den 1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Problem, kann ja mal passieren.

Wahnsinn wie sich das veränder hat.

Sieht ja jetzt schon total symetrisch aus.

hm... hier mal ein Bild von mir, wo man etwas zähne sieht.

http://albums.pafnet.de/album.php?size=fullℑ=9978_360883fe829b7ff250dd610eb561d5b7.jpg

Man meint eigentlich ich hab total die schönen Zähen, naja eigentlich schon, wenn man Oberkiefer und Unterkiefer seperat betrachtet.

Zusammen gesehen, passen sie eigentlich nicht zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kannst mal ein richtiges zahnfoto von dir uppen? am besten front und beide seiten beim zusammenbeißen?

gemacht werden soll eine unterkieferdrehung schätze ich mal?

da würde ich aufpassen, dass das mit der symmetrie noch stimmt wenn die das machen, nicht dass dann dein biss passt, aber dein kinn so aussieht wie meins vor der op ^^

also aufpassen soll heißen: sprich mit dem kfc vor der op über diese frage... ob sich die frage überhaupt stellt, oder ob sich nichts ändern wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterkieferdrehung *kopfkratz*

Das musst du mir erklären!

So gut bin ich in die Materie noch nicht eingearbeitet!

Hm.. Muss ich mal machen, wird aber denk ich mal nix mehr werden vor meim Urlaub sprich vor Donnerstag, bin dann ne Woche weg!

Aber danach nehm ich das Ganze in Angriff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein profilfoto wäre auch ganz gut ;)

naja bei einem kreuzbiss heißt es ja immer, dass ok und uk nicht sauber aufeinander beißen, sondern versetzt. um die beiden kiefer aufeinander zu bringen muss man mindestens einen davon schwenken bzw drehen. anschließend muss man sich überlegen wie das dann zum restlichen gesicht passt. soll heißen, man muss evtl das kinn auch verschieben damit es symmetrisch bleibt. von einer eventuellen uk vor bzw rücklage sieht man auf dem bild ja leider auch nichts.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AH.... jetzt komm ich mit.

Hm... Naja, die Fotos kommen dann nach meinem urlaub. werd es heute sowieso nicht mehr schaffen.

Nach meinem Urlaub werd ich auch die ganzen Orthopäden besuchen in der Hoffnung, dass jemand etwas anderes weiß außer operieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Xora,

ich habe mal eine Frage an Dich. Du schriebst, Deine Gelenkbeschwerden wurden immer schlimmer. Wo bist Du operiert worden und von wem? Hat man bei Dir vorher Schmerzfreiheit hergestellt?

Ich habe das Problem, dass mich eigentlich niemand so richtig operieren will wegen der Gelenkbeschwerden....soll erst 3 Monate beschwerdefrei werden, frage mich nur wie.

Der KFO wollte einfach bebändern, habe jetzt erstmal Abstand genommen.

Danke Dir für Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ xora

ich muss erst mal sagen, tolles ergenis !

Ich wollte dich fragen (da du ja auch eine GNE hattest) der biss alleine durch die GNE geschlossen wurde oder erst nach der bimax.

auf dem 2. teil der bilder sind ja OK und UK fast zusammen (war das vor oder nach der Bimax ?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@zahnfee1

sry, dass ich mich nicht eher gemeldet habe. habe deinen post gerade erst gelesen :-( schmerzen hatte ich noch keine, aber ein sehr unangenehm lautes knacken bei diversen unterkieferbewegungen.

ich frage mich allerdings wie man schmerzfreiheit präoperativ herstellen soll?! die op soll ja (als letztes mittel) dabei helfen. vielleicht kann auch eine spange helfen den biss schon soweit zu stabilisieren, dass man keine oder kaum noch probleme hat. aber das wird dir sicher kein kfo im vorraus sagen können.

operiert wurde ich in nürnberg bei prof. li_n_dorf der mir auch gesagt hat, dass selbst nach der op vorrübergehend (12monate) meine beschwerden schlimmer werden können.

@chloe85

danke für die lieben worte :)

das biss konnte zwischen gne und bimax schon fast geschlossen werden. die zähne standen vor der gne aufgrund von platzmangel etwas nach vorne raus. nachdem endlich platz war konnten diese dann mit der spange wieder in den mund reingezogen (geschwenkt) werden und damit ist dann auch der biss fast geschlossen worden. da ich meine beschreibung nicht wirklich gelungen finde habe ich mal ein bild noch angefügt, dass das ganze hoffentlich besser erklärt :)

http://img839.imageshack.us/img839/2084/schwenken.jpg

liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi xora,

tolle ergebnisse! das gibt mir hoffnunfg. wo hast du die op machen lassen?? ich hoffe sehr, dass es heidelberg war, dort ist nämlich meine :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein leider in nürnberg ;-)

aber heidelberg hat ja medizinisch gesehen schon einen sehr guten namen, deshalb denke ich, dass du in guten händen bist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ xora

danke für die bilder :) das macht ja hoffnung, hab nämlich schon panik, dass der biss weiter aufgeht :???: wenn der biss sich bei mir auch schließt, könnte ich die bimax noch rausziehen und erst nach dem master machen bzw vielleicht käme ich ja sogar doch drum herum :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0