sun1306

Niedergeschlagen

Hallo Leute!

So langsam macht mir die Sache ganz schön zu schaffen.

Keiner von meinen Zahnärzten, Kieferothopäden weiß so wirklich weiter, ich hab nur schwammige Aussagen.

Wie seit ihr damals damit fertig gworden als es hieß, OP?! Dass müssen letzendlich Sie entscheiden.?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

... Tut mir leid für dich...

Also ich war damals völlig überrumpelt. Und wenn ich zurück denke,war ich mit (14.Jahren dazumals) total überfordert mit der Situation!

Ich brauchte nun 2 Jahre dies zu verdauen, bis ich von mir aus bereit gewesen bin...

Also nimm dir Zeit, lass dich beraten,aber nie stressen, lass dir die auswahl auch bei KFO/KFC, lies hier alles was dich interessiert und entscheide dann, wenn du auch wirklich hinter der Antwort stehen kannst.

Alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

vllt solltest du erstmal kurz sagen,wieso dich KFO/KFC etc mit der Entscheidung allein lassen.

Dann kann man dir leichter helfen.

Hab momentan das gleiche Problem:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei dem 1. KFO wo ich war, der meine (damals noch mit 16), das ist nicht so schlimm. Und wenn ich das behandle müssen sie es selber zaheln. Dei Krankenkasse übernimmt da nichts. (gut wir haben es damals geglaubt)

Dann bin ich nochmal kurz vor meinem 18. zu 2 KFO

die 1. meinte. Sie traut sich nicht hin, meine Front ist so verspreizt dass wenn sie Anfängt sie Angst hat alles kaputt zu machen.

die 2. hat sich der Meinung der 1. (unabhängig von einander) angeschlossen

Jetzt mit 19 war ich wieder bei 2 KFO

die 1. meinte ohne OP komm ich nicht von den Schmerzen los

die 2. (noch sehr jung und anscheinend unerfahren) meinte OP bei mir sehr angebracht, übernimmt generell auch die Kasse, aber ob sie es machen lassen würde ist fraglich, bei den Risiken!

Ja super!

Die einen trauen sich nicht ran, die anderen würden sofort operieren und die ganz anderen verunsichern mich.

Hol mir jetzt dann noch die Meinung von 3-4 KFO und muss dann weiter schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

geh mal lieber gleich zu KFOs, die Erfahrung haben mit

1. Erwachsenenbehandlung und

2. Begleitung von kieferchirurgischen Eingriffen

Dann sparst Du Dir die Verunsicherung. Kann man ja vorher tel. erfragen oder auf der Website sehen.

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wird dir nie jemand sagen:mach es! Die Entscheidung reift mit der Zeit. Wenn du dir nicht ganz sicher bist gehst du den Schritt nicht. Habe in 2 Wochen meinen OP-Termin und das was man die Monate vorher durchmacht kann man nur schaffen wenn man absolut davon überzeugt ist,und trotzdem so kurz davor denke ich: scheiße,ich hab Angst.

Es gibt viel mehr Leute die sagen lass´es. Dein Leidensdruck ist der einzige Entscheidungsfinder.Ist er groß genug gehst du den Weg. Und wenn nicht ist es doch auch vollkommen in Ordnung :o)

lG,Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die nächsten KFO sind jetzt auf erwachsene spezialisiert.

Ja wie groß ist mein Ledensdruck?!

Das ist es eben, was ich nicht wirklich bestimmen kann, mal geht es echt gut mit den Zähnen, aber heute z.B. ist es wieder so dass ich sag, wo ist das Krankenhaus? Morgen bin ich da!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die nächsten KFO sind jetzt auf erwachsene spezialisiert.

Ja wie groß ist mein Ledensdruck?!

Das ist es eben, was ich nicht wirklich bestimmen kann, mal geht es echt gut mit den Zähnen, aber heute z.B. ist es wieder so dass ich sag, wo ist das Krankenhaus? Morgen bin ich da!

kenne ich gut... bei mir hat diese phase ca. 2jahre gedauert bis ich mich endlich entschlossen habe: so geht es nicht weiter...

du könntest dir diese zeit sparen, wenn du es gleich machst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Entscheidungsfindung hat 5 Jahre gedauert.

Ich hab auch zweimal diese Aussage "das müssen sie selbst wissen" bekommen. Erst der dritte KFO hat mir eine klare Empfehlung gegeben. Er meinte, dass er es an meiner Stelle machen würde und er hat mir auch sogleich dargelegt, wie das alles ablaufen würde.

Auch der Chirurg, ein leitender Chefarzt, hat mir ohne zu zögern und zu 100% gesagt: "Das kann so nicht bleiben, dass muss gemacht werden".

Die anderen KFO und auch mehrere Zahnärzte haben mich hauptsächlich vor den Risiken gewarnt und eher gemeint, sie würden niemals jemanden an ihren Kiefer ranlassen, wenn es nicht unbedingt sein müsse. Auch Freunde haben immer nur laut "Aua" gerufen.

Ich habs dann aber doch machen lassen.

Man muss sich selber fragen, was man bereit ist, für sich selbst zu tun und was man damit erreichen will. Man muss überzeugt sein. Mir hat dieses Forum dabei geholfen, die ganzen Ärzte haben mich, bis auf einen, alle nur verunsichert.

Das Vertrauen zum KFO ist sehr wichtig, auch dass dieser voll hinter dem ganzen steht. Meine Frau stand auch voll hinter der Sache, das war auch sehr wichtig.

LG

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war früher komisscherweise noch positiver Ansicht, mit 15 Jahren, dass es mir egal sei, und ich mich auf keinen Fall unter Messer legen werde. Naja 5 Jahre später... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich war früher komisscherweise noch positiver Ansicht, mit 15 Jahren, dass es mir egal sei, und ich mich auf keinen Fall unter Messer legen werde. Naja 5 Jahre später... :D

hm bei mir wars anders ich hab mit 15 die tage gezählt bis ich das alter zur op ereiche weil es für mich irgendwie keine alternative gibt auch abseits der op

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir gehts da ähnlich ich habe in Krankenhäusern auch schon schlechte Erfahrungen gemacht und so ein Nervenschade ist ja keine Kleinigkeit - ich habe mich auch noch nicht entschieden und werde jetzt abwarten wie sich die Zahnstellung innerhalb der Behandlung verändert.

Sollte ich dann zu dem Schluss kommen das es nicht anders geht würde ich mich auf jedenfall erst einmal intensiv mit der Klinik und den Chirugen auseinandersetzen.

Zu Sun: Das du von den KFO´s so viele verschiedene Meinungen bekommst ist natürlich verwirrend, aber wenn du wirklich Schmerzen hast würde ich nichts unversucht lassen und inkompetenten Leute gibt es schließlich in jeder Berufsgruppe.

Ich mache inzwischen meine zweite KFO-Behandlung, weil mein KFO in meiner Jugend Mist gebaut hat und ich jetzt mit 27 die Folgen tragen muss. Aber ich bin sehr froh mich für eine erneute Behandlung entschieden zu haben auch wenn es anstrengend und teuer ist.

Also nur Mut du wirst sicherlich jemanden finden und wenn dir die Optionen ausgehen frag doch mal an der nächstgelegenen Uniklinik nach - vielleicht können die dir jemanden empfehlen - die sind nämlich meistens nicht nur technisch auf dem neusten Stand sondern auch offener für schwierige Fälle.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nur Mut du wirst sicherlich jemanden finden und wenn dir die Optionen ausgehen frag doch mal an der nächstgelegenen Uniklinik nach - vielleicht können die dir jemanden empfehlen - die sind nämlich meistens nicht nur technisch auf dem neusten Stand sondern auch offener für schwierige Fälle.

Also nach meinen Erfahrungen zweifele ich leider daran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir wurde es mir mit ca. 14 Jahren gesagt.. erst wurde es noch mit einer bestimmten Zahnspange probiert (Herbst-gestell), dann meinte die an einer Op würden wir nicht vorbei kommen ... aber sie meinten das wird noch alles paar Jahre dauern, weil ich noch zu jung sei. ich habe es echt weg geschoben, habe mir auch eigentlich nicht mehr ein Kopf drüber gemacht .. jetzt bin ich 18 und die Op rückt immer näher ... ich denke immer an das positive an der sache :grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo sun :)

hab auch 2 jahre rum getan, jetzt hab ich mich entschieden und nächste woche fang ich an :D

wohne in deiner nähe, gehe aber nach heidelberg zum arzt von stracciatella ;)

drück dir die daumen, dass es nimmer lang dauert bis zur entscheidung/ beginn!

meine fehlstellung regt mich schon 20 jahre auf, seit meine kinder-KFO mich damals noch mehr versaut hatten...

liebe grüße, die miez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo sun,

also bei mir ging es damals bei unserem neuen Zahnarzt los (damals war ich 19 Jahre alt). Hatte damals den jährlich Kontrolltermin bei ihm und er sagte mir gleich geh so schnell es geht zum KFO und er (also der Zahnarzt) meinte gleich das ich wohl um ein OP nicht herum komme.

Der KFO meinte dann auch, dass wir eine kombinierte Behandelung machen (KFO, OP, Schluss KFO). Mir persönlich hat das keine Angst gemacht, da ich bei ihm gleich von Anfang an ein gutes Gefühl hatte und er wirklich weiss was er da macht. Jetzt hatte ich schon meine OP(am 15.12.10) und war dann noch mal kurz vor Weichnachten bei ihm und er hat mir dann erzählt, dass er zurzeit einen weiteren Patienten hat, der auch operiert wurde(bei ihm war es da aber schon 4 Wochen her). Und selbst als ich im Krankenhaus für die Vorbereitung war(Abdrücke für die Splinte usw.), hatte ich überhaupt keine Angst vor der OP. Es kommt aber auch immer darauf an, was für einen Eindruck die Ärzte machen.

Ich kann dir nur den Tipp geben, dahin zu gehen wo du dich gut aufgehoben fühlst und dir 100%ig sicher bist, dass das der richtige Doc ist.

Mir ist der KFO sogar die fahrt nach Neustadt am Rübenberge (bei Hannover) wert und ich wohne in Bremen, also gut 1 Stunde Zug fahren.

Am Ende ist und bleibt es aber deine Entscheidung.

LG Kathi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden