matze

Plattenentnahme

Hallo zusammen,

ich melde mich auch mal wieder.

Jetzt ist es soweit, in einer Woche werden die Platten am OK rausgenommen "freu":-P! Welche Erfahrungen habt Ihr dabei gemacht, war es schlimm? Manche erzählen, es wäre schlimmer, als die Kieferverlagerung!

VG matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

ich hatte vor 2 Tagen meine Plattenentnahme im OK....und es ist wirklich der Horror....Bin mindestens - wenn nicht noch mehr angeschwollen als bei der Haupt-OP. Außerdem habe ich ziemlich starke Nachblutungen. Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich die Platten wahrscheinlich auch einfach dringelassen. Never ever again!

lg

joyella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey joyella,

tut mir echt leid wegen deinen erfahrungen. weisst du was der grund fuer die nachblutung sein kann?

was sagt der arzt?

schnelle besserung

merryandrew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Matze,

bei mir kamen die Platten vor einem Monat raus. Ich mußte übers Wochenende dableiben, hätte aber gefühlt bereits nach dem Aufwachen loskönnen. Op-dauer 45 Minuten. Nur die untere Lippen-/ Kinnpartie ist noch taub. Wird aber auch schon besser. Der Chirurg meint, dass die Nerven da sehr empfindlich seien und wohl etwas Zug bekommen hätten.

Alles Gute zur OP !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...danke für die Wünsche!

Merkt man, dass die Platten draußen sind, danach muss man wohl, mit dem Essen, wieder erstmal vorsichtig sein, oder?:shock:

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hej...

ja, mit dem essen muss man etwas vorsichtig sein, weil das ganze ja noch ziemlich stark verdrahtet (genäht) ist.

Das ist aber nicht so schlimm.

Bei mir ist heute Tag 3. nach der OP u meine schwellung hat sich nochmal gesteigert :(

lg

jo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hej...

ja, mit dem essen muss man etwas vorsichtig sein, weil das ganze ja noch ziemlich stark verdrahtet (genäht) ist.

lg

jo

was bedeutet verdrahtet, wieder eine Verdrahtung?:roll:

VG matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

also bei mir war's recht unspektakulär im Vergleich zur Bimax. Klar war es ätzend, aber es ist zu überstehen und es gab keine Komplikationen. Hab auch nen ME-Bericht geschrieben, falls es dich interessiert ;-) (siehe Signatur)

packste schon, und dann ist das dämliche Metall endlich raus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*unterschreib*.

Bei mir war es auch absolut nicht schlimm. Die OP hat 90 Minuten gedauert, Mittags war ich schon wieder auf Station, und am 2. Tag nach der OP durfte ich nach Hause.

Jetzt, ca. 10 Tage nach der OP, esse ich schon wieder fast alles (auch harte Sachen), ich achte nur darauf, dass es die Mundschleimhaut und die Nähte nicht reizt.

Arbeiten konnte ich schon 6 Tage nach der OP wieder.

Auch Schmerzmittel habe ich nur ca. 1 Woche gebraucht.

Die Schwellung war ziemlich heftig, ist aber schon fast wieder weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden