schnattchen

Nervengeneration nach Vitamin B Komplex-Einnahme!!!Unglaublich!!!

26 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Progenicer,

ich glaube es gibt hier noch ein paar Leute die meine Geschichte kennen und wenn sie heute nur noch stille Mitleser sind.

Aber ich muss es loswerden, weil ich das gar nicht fassen kann.

Kurz nach meiner OP fiel bei mir die linke Kau-und Gesichtsmuskulatur ein. Unter meinem Jochbein klaffte ein großes Loch, die Lippe war verzogen und körperlich war das auch alles nicht mehr der Hit. Ich fühlte mich schlapp und durch Depressionen nicht mehr der Mensch, der ich einmal war.

Nach einer Untersuchung (EMG) beim Neurologen wurde bei mir eine Muskelatrophie festgestellt, die nur durch die OP kommen konnte, laut Aussage meiner Neurologin. Habe seitdem ständig Elektro-und Physiotherapie gemacht. Leider nichts gebracht, was keiner fassen konnte. Der letzte Ausweg wäre für mich eine OP beim Neurochirurgen gewesen.

Ich wollte dies nicht unbedingt, weil es wieder ein Eingriff gewesen wäre, der Risiken mit sich gebracht hätte.

Also recherchierte ich unzählige Studien im Internet usw. und versuchte es mit einem Präparat was sich Vitamin B Komplex nennt. Kostete mich 7,36€ für 8 Wochen und ist doch so effektiv und günstig gewesen.

Nach 6 Kapseln ( 1 am Tag ) bekam ich höllische Nervenschmerzen vom Rücken bis in meine linke Gesichtshälfte und mir wurde spei übel. Habe mir nichts dabei gedacht, weil schlecht ging es mir ja oft. Am nächsten Morgen merkte ich Spannung im Gesicht und traute meinen Augen nicht als ich in den Spiegel sah. Meine Lippe hing nicht mehr so hoch und dieses Loch unter dem Jochbein ist auch nicht mehr so arg doll. Ich bin fassungslos und kann nur hoffen, das es so bleibt und sich die Muskulatur wieder vollständig aufbaut. nach über 2 Jahren hätte ich dies nicht mehr für möglich gehalten.

Aber ich werde auch ein wenig sauer, das kein Arzt (Neurologe) auf die Idee kam, mal meine Vitaminwerte zu überprüfen. Denn selbst ich habe herausgefunden, wenn Vitamin B1 fehlt, kann Muskelschwäche auftreten.

Werde mal ein neues EMG bei ihr machen lassen. Und vielleicht kann sie mir das auch plausibel erklären.

Trotzdem freue ich mich und bin froh nicht aufgegeben zu haben.

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Schnattchen, das hört sich super an!! Ich hoffe, das es was bringt. Ich kann mich noch gut an Deine Geschichte erinnern, als ich vor 2 Jahren ins Forum kam hat es mich sogar etwas abgeschreckt :-x:razz:. Ich drücke Dir die Daumen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zerlina,

danke Dir. Das wird schon.

Wollte eigentlich niemanden erschrecken mit meiner Geschichte.

Hätte auch nie gedacht, das es mich treffen würde. Das die Lösung so einfach sein könnte, ist auch für mich eine Überraschung.

Auch für Dich alles Gute.

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schnattchen,

das freut mich für dich!!! Deine Ausdauer hat sich also gelohnt.

Geht es mit den Kiefergelenkproblemen auch etwas besser oder eher weniger?

HG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@spangenlissy: Danke...

@Dagmar:

Hatte bis jetzt keine KG-Beschwerden mehr.

Nicht mal mehr Rückenschmerzen obwohl wir gerade unseren Garten neu gestalten und ich wirklich schwer schuften musste. Betonboden abkloppen, Steine ohne Ende schleppen usw. kein Muskel*****, Rückenschmerzen alles weg. Ich fühle mich wie neu geboren und könnte wirklich Bäume ausreißen. Als wenn ich aus einem bösen Traum aufgewacht bin. Hoffe das es so bleibt.

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke

Ich habe auch massive Probleme mit meinen Muskel, vor allem mit denen um die Mundregion, obwohl ja hier nichts verändert worden ist.

Werde Vit. B mal probieren. Tatsache ist, dass Vit. B-Mangel massive Beschwerden verursachen kann. Es kann sein, dass die Muskelatrophie durch mangelnde Inervation verursacht worden ist.

Miranda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Miranda:Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe es wird bei Dir auch anschlagen.

Bis heute hat sich nicht mehr viel getan bei mir. Werde jetzt mal wieder zusätzlich zur Vitamin B-Komplex-Kur Physiotherapie und Elektrotherpie machen. Kann mir vorstellen, das dies noch effektiver ist, als nur die Einnahme. Muskeln müssen auch bewegt werden, um wachsen zu können.

Habe auch meine Ernährung umgestellt. Sehr viel Vollkorn, Obst, Gemüse speziell Hülsenfrüchte. Also überall wo Vitamin B drin ist.

Für Einige mag das alles verrückt klingen. Aber ich möchte auch mal mein endgültiges Ergebnis der KFO/KFC Behandlung sehen.:razz:

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

war heute bei meiner Ärztin, um mal meine Werte usw. überprüfen zu lassen.

Sie war sehr erstaunt wie schnell sich meine Muskulatur bisher nur mit diesem Vitamin-B-Komplex wieder aufgebaut hat. Hätte sie nicht für möglich gehalten ohne jetzige Physiotherapie. Sie musste auch dreimal hinschauen.

Ernährungsumstellung fand sie sehr wichtig, da Vitamin B auch nach Absetzen des Vitamin B Komplex in ausreichender Form über die Nahrung aufgenommen werden muss. Soll noch für ca. 3 Monate das jetzige Präparat nehmen, damit sich mein Körper schön erholt. Danach nur noch Vitamin B12 für die Nerven. Zwischendurch immer wieder Blutabnahmen zwecks Kontrolle der B-Werte.

Eine Überdosierung ist nicht zu erwarten, da B Vitamine sich wieder abbauen und vom Körper ausgeschieden werden.

Ich hoffe es läuft weiter so positiv.

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo schnattschen, auch ich habe nach meiner ukhinterverlagerung eine gesichtslähmung davon getragen, und nehem schon seit 5 monaten vitamin b12.

die ärzte sind auch bei mir nicht auf die idee gekommen dieses präperat mir verschreiben zu lassen, erst meine beste freundin ( sie ist arzthelferin bei meinen hausarzt) hatte die einleuchtende idee, was ich noch mache ist z.z. logopädie mit eis, echt nen wundermittel, leider nicht ganz preiswert (45.00€), aber das ist es mir wert. vorher hatte ich noch 20 mal strom bei der physiotherapie.

aber die ärzte im kkh haben mir da nicht geholfen nur mein guter hausarzt hatte die tollen ideen, ich bin ihm dafür sehr dankbar.

das präperrat gibt es im ausland (polen, tschechei bedeutent günstiger auch).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo blondelocke,

kann mir gut vorstellen, wie du alleine gelassen wurdest.

aber sei froh, das du gute freunde hast.

ist denn bei dir schon besserung eingetreten?

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo an alle,

ich weiss, das es einige leute gibt, die nun für ihre nervenregeneration vitamin b komplex einnehmen.

ich möchte euch bitten vorsichtig zu sein, wenn ihr vor der einnahme keinen arzt aufgesucht habt, um eure b-werte feststellen zu lassen.

habe dolle probleme gehabt trotzdem meine hausärztin es für unbedenklich hielt.

nehme es jetzt seid einigen tagen nicht mehr und meine beschwerden sind rückläufig.

wer weiteres wissen will, kann mich gerne per pn anschreiben.

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf ich fragen, welche Nebenwirkungen du hattest? Kannst mir ja auch ne PN schreiben, wenn du das hier nicht öffentlich machen willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich werde mal kurz schildern was ich mit dem präparat für erfahrungen gemacht habe.

es ging mir die ersten wochen sehr gut. sämtliche beschwerden die ich vorher hatte waren weg.

dann kam es schleichend. ich fing an schlafstörungen zu bekommen. wenige tage später nahm meine leistungskurve akut ab, muskelschmerzen, ich verlor enorm an gewicht, hatte atemnot und herzrasen bei anstrengung. der supergau zum schluß war das mein gehirn aussetzte mit heftigen kopfschmerzen und ich manchmal total orientierungslos war.ich hatte auch das gefühl meine kehle würde sich zuziehen. alles aufzuzählen würde den rahmen sprengen.

meine hausärztin checkte erstmal mit verdacht auf diabetes und schilddrüsenüberfunktion mein blut, da die symptome dieser erkrankungen den ähnelten.

ich weiss nicht warum aber ich habe den b-komplex instinktiv abgesetzt und alle beschwerden sind binnen ein paar tagen rückläufig gewesen.

wieder blutkontrolle nachdem ich den verdacht bei meiner hä außerte.

herauskam, das ich zwei tage nach absetzen des präparates schon wieder einen b12 mangel hatte trotz der hohen dosierung. nachdem sie sich die zusammensetzung und dosierung des präparates anschaute, geht sie jetzt davon aus, das nicht alle vitamine in dieser hohen konzentration von meinem körper verarbeitet werden konnten und somit diese symptomatik bei mir auftrat und der b12 mangel wieder ausgelöst wurde.

habe dann heute erfahren, das meine organe wohl nichts abbekommen haben. ansonsten hätte auch eine toxische wirkung eintreten können, dessen folge organ-und nervenschäden sind.

nehme jetzt nur noch b12 hochdosiert und auch nur alle 3-4 tage, um zu schauen wie mein körper reagiert.

ich werde in zukunft vorsichtiger mit solchen präparaten sein.

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du mal abklären lassen, warum dein Körper Vitamin B scheinbar schlechter aufnehmen kann bzw. plant deine Hausärztin irgendwas in der Richtung?

Ich denke, es wäre wichtig, mal nachschauen zu lassen, ob sich eine ernsthaftere Erkranung dahinter verbirgt - es ist ja nicht normal, dass man bei normaler Ernährung (also nicht streng vegan) einen Vitamin-B12-Mangel bekommt. Sprich am besten mit deiner Hausärztin und lass dich zu einem Internisten überweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie hat über Blut jetzt erstmal alle Werte gecheckt. Also auch Nieren, Leber, Eisen, alle B-werte usw.

Diese Werte lagen alle im Normbereich. Außer B12.

Habe mit ihr jetzt erstmal besprochen einmal in der Woche zur Blutabnahme und zum Wiegen. Sollte sich der B12 Wert nicht bessern und ich auch nicht an Gewicht zulegen in den nächsten 4 Wochen ist auch eine Überweisung an den Internisten geplant.

LG schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schnattchen

Ich würde das auf jeden Fall von einem Spezialisten abklären lassen.

Ein Vit. B12 Mangel ist eher ungewöhnlich. Der Mensch hat im Körper einen Vit. B12 Speicher der für 1-2 Jahre ausreicht. Wenn du jetzt einen Mangel hast, dann ist also auch dein Speicher leer.

Vit. B12 Mangel kommt meistens nicht von einer unzureichenden Zufuhr über die Nahrung, sonder meistens von einer Resorptionsstörung. Das zugeführte Vit. B12 kann aus dem Darm nicht aufgenommen werden. Vit. B12 wird im Darm über einen sogenannten Intrinsic Factor aufgenommen. Bei einem Mangel an diesem Faktor kommt es daher zu Vit. B12 Mangel. Ursachen für einen Mangel des Intrinsic Factor können Erkrankungen im Magen-Darm Trakt sein, zB. Entzündungen der Darmschleimhaut.

Wenn dir dieser Faktor fehlt, dann kannst du noch lange Vit. B12 Tabletten nehmen, die werden nichts nützen. In diesem Fall sind dann Infusionen nötig.

Ich würde den anderen jetzt auch nicht Angst machen. Deine Symptome müssen nicht umbedingt von dem Vit. B Komplex gekommen sein. Eventuell liegt eine andere Erkrankung vor, darum würde ich das auch genau abklären lassen.

Toxische Reaktionen auf B-Vitamine kommen praktisch nicht vor. Höchstens allergische Reaktionen. Damit es bei B-Vitaminen zu einer Vergiftung kommt müsste man schon über das 1000 Fache des Tagesbedarfs zu sich nehmen. B-Vitamine sind wasserlöslich und werden wenn sie vom Körper nicht aufgenommen werden über die Nieren ausgeschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo berlino,

ich habe übrigens ein präparat genommen, das sehr hoch dosiert war.

Ich schreibe dir mal die Vitamine und die Prozente vom Tagesbedarf auf:

B1 = 1071% vom Tagesbedarf

B2= 938% vom Tagesbedarf

B6= 500% vom Tagesbedarf

B12= 1000% vom Tagesbedarf

Biotin= 100% vom Tagesbedarf

Folsäure= 225% vom Tagesbedarf

Niacin= 83% vom Tagesbedarf

Pantothensäure= 417% vom Tagesbedarf

Mein Anliegen ist es nicht hier Angst zu verbreiten. Aber ich glaube nicht mehr das freiverkäufliche Vitamine so harmlos sind. Jeder reagiert anders. Ich eben extrem.

Was meine B12 Aufnahme betrifft, weiss ich eigentlich auch, das ein Gang zum Internisten erforderlich ist. Die 4-wöchige Wartezeit ging auch von mir aus.

Ich scheue mich schon sehr vor weiteren Hiobsbotschaften.

LG schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an Alle,

wollte Euch mal schnell eine kurze Rückmeldung geben, warum mein Körper so extrem reagiert hat.

Ich wurde von meiner Hausärztin zu einem Internisten überwiesen speziell zum Pulmolgen, da meine Lunge und Bronchen bei jedem Abhören Geräusche machten. 3 Lungenfunktionsteste bei meiner HÄ und das Röntgenbild waren jedoch ohne Befund.

Der Pulmologe machte einen Allergietest und dort kam heraus, das ich an einer Hausstaub und Katzenhaarallergie leide. Dadurch wurde bei mir allergisches Asthma ausgelöst. Bestätigt wurde dieses nochmals mit einer Blutuntersuchung ( Antikörper )und dann mit einem Provokationstest.

Zu der Zeit als ich den B-Vitamin-Komplex einnahm, war gerade Wetterwechsel und ich reagierte als Allergikerin eigentlich nur auf diese Umstände. Ich hatte also Asthmaanfälle, und wusste nicht, das ich diese Allergien habe.

Eine Überdosierung der Vitamine schließen meine Ärzte trotzdem nicht aus, da viele Symptome nach Absetzen des B-Komplexes wieder verschwunden waren.

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

ich würde an deiner Stelle trotzdem mal abklären lassen, woher der Vitamin-B-Mangel bei dir kam.

Gerade ein Vitamin-B12-Mangel ist, wenn man sich einigermaßen normal ernährt, eigentlich etwas sehr Ungewöhnliches. Wenn keine Krankheit (Resorptionsstörung o.ä.) vorliegt, bekommt man das eigentlich nur bei sehr krasser Mangelernährung bzw. wenn man sich jahrelang streng vegan ernährt.

Ich möchte hier Berlinos Post nochmal aufgreifen: Ist bei dir mal geschaut worden, ob du Vitamin B12 aus der Nahrung aufnehmen/verwerten kannst? Wichtig bei der Untersuchung ist, dass du vorher auch Folsäure einige Zeit pausiert hast, Folsäure kann die Anzeichen eines Vit-B12-Mangels im Blut überdecken.

Liebe Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

die Ursache des B12 Mangels ist bei mir nicht untersucht worden, da meine HÄ der Meinung ist, das sich dieser wieder erholt hat und sie nicht davon ausgeht, das Magen-Darm-Störungen dahinter stecken. Meinte ich wäre mangelernährt gewesen, was aber keinesfalls sein kann. Ich ernähre mich absolut gesund und Fleisch steht auch auf meinem Speiseplan.

Fühle mich trotzdem wieder schlapp und Verspannungen im Rücken-Nacken-und Halsbereich gehören wieder zum Alltag.

Meiner Bitte einer erneuten Blutabnahme ist sie nicht nachgekommen. Die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe wurden getestet und Befunde sind unauffällig laut ihrer Aussage.

Würde mich gerne mal in einer Laborpraxis untersuchen lassen. Übernimmt dies auch die Kasse oder wie hoch wären evtl. die Kosten?

Vielleicht hat jemand diebezüglich schon mal Erfahrungen gemacht.

LG schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schnattchen,

wende dich evtl. mal an Chris80, der hat ja gerade einige Laboruntersuchungen aus privater Initiative hinter sich.

Herzliche Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden