Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
marco_1991

genioplastik ??

hallo

ich bin neu hier im Forum

ich habe ein leicht fliehendes Kinn und will mir in nächster Zeit eine Genioplastik machen lassen (bin gerade fleißig am sparen)

mein Biss ist vollkommen in Ordnung da ich sehr lange eine Zahnspange hatte nur mein kinn ist es eben nicht

Kann mir jemand konkrete vorschläge für Ärzte per PM senden

ich wohne in Nürnberg

ausserdem wären Informationen zu Kosten nicht schlecht damit ich weiß wie lange ich noch sparen müsste um mir so etwas leisten zu können

ich denke jeden tag an dieses problem und muss es einfach richten lassen

ausserdem wäre mir wichtig wie denn die erfolgsquote bei einer genioplastik ist?

ein Implantat habe ich gelesen soll ja angeblich nur Probleme (langzeitlich gesehen) machen und NICHT viel bewirken also wäre eine Kiefervorverlagerung sinnvoll (Kosten?)

bei korrektem Biss wird dieser dadurch nicht verändert???? sondern nur das Kinn vorgeschoben??

ist ein Implantat wirklich sooo verkehrt?

kann mir jdn gute ärzte empfehlen welche sich hier durch das Forum ausgezeichnet habe

viele fragen aber ich bin schon lange ein stiller mitleser und bin wirklich verzweifelt da sich mein leben nur noch um dieses thema dreht=(

vielen dank im vorraus

bearbeitet von marco_1991

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi marco. gut, dass du dir meinungen und erfahrungen einholst bezüglich der kinnop. ich habe am 31.8.2010 eine knöcherne genioplastik machen lassen. ich habe auch vorher lange überlegt welche technik ich wählen sollte. die knochenrandverschiebung ist die bessere wahl, es gibt nichts besseres als den eigenen knochen... ein implantat ist ein fremdkörper und die ergebnisse sind nicht langfristig stabil (knochen bildet sich aufgrund des drucks des implantats zurück). die op ist bei mir mit null schmerzen verlaufen und das optische ergebnis ist hervorragend. ich finde mich deutlich attraktiver und verändert aber der dr. hat es so natürlich hinbekommen, dass es keinem direkt auffällt, dass das kinn vergrößert wurde.

ich habe die op bei dr. niermann in mainz machen lassen. da du aus nürnberg bist: geh doch zum kinnpabst prof. l ** n dorf aus nürnberg (google mal ... auf seiner website ist ein ausgezeichneter artikel als pdf verfügbar, dannach weisst du alles wichtige bezüglich den techniken!). ich würde mich an deiner stelle aufgrund der regionalen nähe auf jeden fall von ihm operieren lassen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

ja vielen dank für die Infos

kannst du mir bitte noch sagen wieviel du bezahlt hast?und kannst du mir den namen des Doktors aus Nürnberg per persönlicher Nachricht schicken.Ist wohl sehr bekannt wenn er hier als "Kinnpapst" bezeichnet wird.

hast mir sehr geholfen.Wäre wirklich super wenn es gleich in Nürnberg solch einen spezialisten gibt.Denke er kann mir dann alles beim Beratungsgespräch erklären

danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kinnpapst :D

naja das ist schon übertrieben... ich hab mich von ihm auch operieren lassen. das kinn gefällt mir sehr gut. menschlich ist er aber nicht wirklich einfach..,

charliee hier im forum ist aber garnicht zufrieden mit dem ergebnis. sie findet ihr kinn etwas zu groß geraten. aber das ist ja genau das was du willst ;-)

sein name steht in meinen userdetails. 1400euro habe ich für die genioplastik im rahmen einer bimax selbst gezahlt

viele grüße.

bearbeitet von xora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

edit:habe ein beratungsgespräch bei dr ******* vereinbart und denke dass Ich eine Kinnvorverlagerung machen werde=)

bei einer kinnvorverschiebung braucht man doch eine 2.OP um schrauben zu entfernen oder?

Kommt man mit 3000,- aus?

ich weiß wieder viele fragen -> bitte um antworten -> vielen vielen dank

edit:habe noch etwas WICHTIGES gelesen (für mich wichtig)

und zwar steht im FAQ dass man bei einer kiefer OP eigentlich IMMER eine feste Zahnspange braucht?

ich habe jetzt 6 jahre eine feste ZSP getragen und mein Biss passt zu 100%

wenn ich mein FLIEHENDES KINN beheben lassen will (ob Implantat oder Vorverlagerung) MUSS ich dann WIEDER eine ZAHNSPANGE TRAGEN OBWOHL MEIN BISS OK IST?es handelt sich ja egtl nur um eine kosmetische veränderung des fliehenden kinns oder und es ist keine spange erforderlich oder ?

bearbeitet von marco_1991

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi marco. ich hoffe du hast den pdf artikel gefunden? das kinn hat an sich mit dem biss nichts zu tun. du brauchst deshalb keine spange tragen. die schrauben können laut meinem chirugen dr. niermann drin bleiben. die meisten hier im forum, die die schrauben entfernen lassen, haben kieferops hinter sich. bei der kinnop hat man eine platte frontal in der mitte mit 4 kleinen schrauben. man kann sich auf wunsch dies nach 1 jahr entfernen lassen, muss aber wie gesagt nicht sein. ich denke mir zur zeit, dass ich die schwellungen und die narkose nicht nochmal haben muss....

ich muss dir sagen, dass ich ca. 8 jahre mit dem eingriff gehadert habe, hatte angst etc. aber ich bin jetzt 4 wochen post op und das war wirklich kein allzu grosses ding....nur mut aber lass dich gründlich aufklären über die risiken und entscheide dann wenn du paar nächte darüber geschlafen hast. bei mir wurden übrigends 6mm nach vorn verlagert.

die kosten waren alles komplett ca. 3700 euro (op inkl. 1 nacht überwachung, vor und nachuntersuchungen etc., medikamente)

nochmal wegen der "gretchenfrage" implantat vs. genioplastik. ich kann nur zur genioplastik raten, da das ergebnis ein leben lang hält!

bearbeitet von wikibibi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es heißt "gretchenfrage" und kommt aus faust ;)

b2t: bin natürlich auch für die knochenvorverlagerung

und die sache mit der festen spange... ich glaube für eine kinnop braucht man keine spange, weil du nach einer kinnop ja auch keinen splint bekommst...

aber das ist nur, was ich mir denke und ich erhebe keinen anspruch auf richtigkeit ;-)

vg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die netten hilfreichen antworten

habe bald ein BG bei einem Arzt in Nürnberg und werde mein Problem vortragen=)

denke auch nicht dass ich eine Spange brauche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@xora: faust - ist das was zu essen?

deine op war echt der hammer - herzlichen glückwunsch!!!! das spricht doch sehr für den kinnpapst, auch wenn er menschlich schwächelt.

bearbeitet von wikibibi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

puh wie gesagt im rahmen meiner bimax waren es 1400euro...

1400euro und dann noch opsaalmiete + krankenhausaufenthalt privatzahlen...

vielleicht kommst du mit 3000 hin.

wird eng... ;-)

aber frag einfach mal - telefonisch wird man da auch recht kompetent beraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage: Kann man sowas auch in Raten zahlen? 8)

Wenn man statt 3500 z.b 2800 hat..und einige Monate für das restliche Geld braucht. Das macht der doch oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0