Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Natalija.

Blutwerte !!

Hallo ihr Lieben .

Heute hatte ich meine Modell-OP die super verlaufen ist , es standen viele Studenten um mich rum die zu geguckt haben , dass fand ich irgendwie ganz lustig und das ganze hat nur 20 min gedauert ..

Am 8.10 zwei tage vor der op wird noch mal Blut abgenommen etc

Ich habe total angst das ich schlechte Blutwerte habe und deswegen nicht operiert werden kann hat einer Erfahrungen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

hast du einen Grund zu der Annahme, dass sie nicht gut sein könnten? Bei mir wurde erst am Tag vor der OP Blut genommen, das ist normalerweise bei einem halbwegs gesunden Menschen kein Problem.

Ich hatte eher die Schwierigkeit, dass bei der ersten Temperaturmessung am Nachmittag 38,2 Grad rauskamen und der Anästhesist bei einer Wahl-OP wie dieser im Dreieck gehüpft ist. Ich hatte ausgerechnet eine Woche vor der OP eine wirklich ganz leichte Erkältung, die aber schon abgeklungen war. Daraufhin wurde mir nochmal Blut abgenommen und die operierenden Ärzte informiert. Abends hatte ich dann 37,7 Grad und morgens vor der OP 37,1 - war wohl die Aufregung. Mein KFO war sich mit dem KC nicht über das Vorgehen einig und ich stand zwischendrin und wusste einen Tag vorher noch nicht was gemacht wurde. Aber das ganze Prozedere hat es nicht besser gemacht, meine Aufregung mein ich... :cry:

Interessehalber: Du warst bei deiner Modell-OP dabei? Wie muss ich mir das vorstellen? Ich sah nur das Modell im Artikulator als es fertig war.

Viel Erfolg, du schaffst es!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

hast du einen Grund zu der Annahme, dass sie nicht gut sein könnten? Bei mir wurde erst am Tag vor der OP Blut genommen, das ist normalerweise bei einem halbwegs gesunden Menschen kein Problem.

Ich hatte eher die Schwierigkeit, dass bei der ersten Temperaturmessung am Nachmittag 38,2 Grad rauskamen und der Anästhesist bei einer Wahl-OP wie dieser im Dreieck gehüpft ist. Ich hatte ausgerechnet eine Woche vor der OP eine wirklich ganz leichte Erkältung, die aber schon abgeklungen war. Daraufhin wurde mir nochmal Blut abgenommen und die operierenden Ärzte informiert. Abends hatte ich dann 37,7 Grad und morgens vor der OP 37,1 - war wohl die Aufregung. Mein KFO war sich mit dem KC nicht über das Vorgehen einig und ich stand zwischendrin und wusste einen Tag vorher noch nicht was gemacht wurde. Aber das ganze Prozedere hat es nicht besser gemacht, meine Aufregung mein ich... :cry:

Interessehalber: Du warst bei deiner Modell-OP dabei? Wie muss ich mir das vorstellen? Ich sah nur das Modell im Artikulator als es fertig war.

Viel Erfolg, du schaffst es!

Ja , weil ich lange her mal einen test gemacht habe und der war schlecht na ja ich gucke wie dieser wird ..

Ich kann nur hoffen es geht gut .

Nein sie haben nur abdrücke genommen haben Fotos gemacht noch einmal meinen Überbiss gemessen es waren 1 cm traurig aber wahr :D

Dann haben sie mich für die op am 11.10 eingetragen mir total viele fragen beantwortet und ich durfte wieder gehen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

ja habe damit erfahrungen ;-)

bimax geplant für irgendwann im märz. war schon im krankenhaus und mir wurde am abend vorher nochmal blut genommen. am morgen ca 1h vor der op kommt der arzt rein und sagt wir können sie nicht operieren, weil sie einen ganz schlechten quick-wert haben (blutgerinnung schlecht)

habe dann eine reihe von untersuchungen machen lassen aber letztendlich hab ich mich wohl einfach etwas unausgewogen ernährt... denn nach 3monaten war der quick wieder gut und sie haben mich operiert.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ich kann dir so nachfühlen! Ich bin zwei Tage nach dir dran, bekomm aber meinen Bluttest schon am 5. gemacht. Aber ich hab auch total bammel, dass es deswegen nicht geht. Außerdem geht bei uns in der Firma die Grippe um und ich hab immer mal wieder leichtes Halsweh. Aber sonst halte ich mich gut. Wenn die OP verschoben werden muss hüpf ich im Dreieck :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe aber echt ein Problem die OP geht bei mir nur an diesem Tag sonst muss sie wirklich ein Jahr verschoben werden ich habe so angst ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wenn du keine krankheiten hast und dich wirklich ausgewogen ernährst... vor allem mit knoblauch und zwiebeln (für vitamin k - das ist gut für die blutgerinnung) dann sollte das kein problem sein und deinem alter...

mach dir deswegen nicht so einen stress.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Klinik in der ich operiert werde nimmt man grundsätzlich kein Blut ab wegen den Quick-Werten. Bei Operationen am Unterkiefer fließt eh nicht viel Blut, meinte der Doc und wenn doch, dann wäre "sauberes und getestetes" Blut doch alle mal besseres als meines (mit dem ich mir vorher die Blutwerte geschwächt habe).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In der Klinik in der ich operiert werde nimmt man grundsätzlich kein Blut ab wegen den Quick-Werten. Bei Operationen am Unterkiefer fließt eh nicht viel Blut, meinte der Doc und wenn doch, dann wäre "sauberes und getestetes" Blut doch alle mal besseres als meines (mit dem ich mir vorher die Blutwerte geschwächt habe).

das ist natürlich richtig. bei mir wurde eine bimax + kinnkorrektur gemacht und da meinten sie wollen sie kein riskiko eingehen. zumal ich bei meiner ersten op (GNE) eine nachblutung hatte die erst nach einigen stunden aufgehört hat.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe leztes jahr bei meiner ersten vorstellung in der dysgnathiesprechstunde einen aufklärungszettel mitbekommen in dem stand das man sich beim hausarzt vergwissern soll das die werte einer op nicht im wege stehen. wenn du so angst hast würde ich direkt montag nen quick abnehmen lassen. das ist kein großes problem.

damit bis zur op zu warten ist da nicht wirklich sinnvoll,hilft ja keinem weiter.dir schon gar nicht.kopg hoch und montag zum pieksen.

lg,anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe bei jeglichen OPs immer vorher Blut abgenommen bekommen um zu testen, dass alles ok ist. Es geht ja nicht um ne Eigenblutspende, sondern um den Nachweis der OP-tauglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja das wurde bei mir auch gemacht...

3wochen vor der op wurde von mir blut genommen und untersucht... alles ok. quick zwar grenzwertig, aber noch im grünen bereich.

3wochen später dann die katastrophe :-/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3 Wochen vorher? Das ist aber sehr merkwürdig. Ich wurde extra daraufhingewiesen, dass der Test nicht früher als eine Woche vor OP sein darf. Gut, ich bin nun auch einen Tag drüber aber ich glaub das macht nicht soo viel aus ;) Aber klar in 3 Wochen können Werte stark schwanken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut ich versuche mir mal keine sorgen zu machen also das mit ausgewogener Ernährung

ist bei mir naja ernähre mich oft von fast food weil ich oft keine zeit habe ..

Obst und Gemüse esse ich aber auch viel dann habe ich noch meine Calcium und Vitamin Tabletten die ich immer 3 mal am tag zu mir nehme ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der prof war zwei wochen im urlaub und ich musste beim letzten praxistermin die werte mitbringen - deshalb 3wochen...

ansonsten macht man 7-10tage

viele grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir wurde am tag vor der op blut abgenommen, am mittag. meine nierenwerte waren dann total schlecht und sie meinte dass wenn sie am abend immernoch so schlecht sind ihc nicht operiert werden könnte. sie fragte mich dann was ich heute getrunken hatte und da ich eh generell viel zu wenig trinke is mir dann auch klar geworden warum ich so schlechte nierenwerte hatte, hab dann 1,5 liter bis zum abend getrunken, mir wurde nochmal blut abgenommen und alles war ok :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir wurde erst eine halbe stunde vor der op blut abgenommen da diese vorverlegt wurde gab aber keine probleme mit schlechten werten.können die die so schnell eigentlich bestimmen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0