Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lothlorine

Sorry, dass ich mich jetzt erst vorstelle...

Hallo zusammen,

ihr werdet es nicht glauben, klingt auch blöd, aber ich habe auf meinem Netbook, noch nie soweit nach unten gescrollt, dass ich diesen Forumsbereich gefunden hätte. Daher hab ich mich bisher auch nicht vorgestellt, obwohl ich das Forum schon seit einiger Zeit nutze und mit einigen in Kontakt getreten bin.

Also hier ne kurze Vorstellung:

Ich bin 34 und hatte noch vor 3 1/2 Jahren regelrechte Zahnarztangst. Dann suchte ich mir eine ganzheitlich arbeitende Zahnärztin und mit ihr nahm alles seinen Lauf. Ich trage nun schon seit gut 2 1/2 Jahren eine feste Zahnspange. Mein Fehlbiss wurde beseitigt und es sind im OK nur noch wenige Lücken zu schließen. Um die Bimax kam ich leider nicht drumherum. Die wurde am 10.09. in Stuttgart vorgenommen (OK-Dreiteilung, -Senkung, -Verbreiterung, UKVV mit Hüftknochentransplantation). Daher ist ein Endergebnis für mich derzeit noch nicht vorstellbar. :roll:

Ich danke euch allen für die gute und auch wirklich fachliche Unterstützung, das hat mir sehr geholfen - und ich hoffe, dass ich auch so manchem einen guten Rat geben kann.

Euch allen viel Erfolg beim "Schönen-Beisserchen-Kriegen" ! :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Passiert mir auch hin und wieder und anderen wahrscheinlich auch und auch auf anderen Seiten.

Deine OP hört sich ja heftig an, so, wie auch die 2,5 Jahre kfo Behandlung.

Für den Moment: Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echt, ich dachte, dass bekommen viele hier so gemacht. Ja, mein KFO und der KC haben im Vorfeld auch heftig gestritten. Denn zuerst war nur ne UKVV geplant. Aber das Modell im Artikulator sah dann ganz anders aus. Denn die Fehlstellung war von außen nicht sichtbar, zumindest was den OK betrifft. 2,5 Jahre feste Spange find ich auch noch normal in meinem Alter, war eben viel zu tun. Wenn ich mir jetzt die Bilder anschaue... Meine Schneidezähne oben waren z.B. in sich schief und waren zum Teil überlagert voneinander. Das ist jetzt echt gut geworden. Aber die OP hat mir doch ganz schön zugesetzt. Ich hab mir auch noch einen Weisheitszahn aus dem Kiefer holen lassen, anluxieren (wie der KFO es gerne gehabt hätte) ging nicht, dann hatte ich die Erlaubnis gegeben ihn gleich zu entfernen. Wenn schon, denn schon. :mrgreen: Ne, im Ernst, ich glaube das war das kleinere Übel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Echt, ich dachte, dass bekommen viele hier so gemacht. Ja, mein KFO und der KC haben im Vorfeld auch heftig gestritten. Denn zuerst war nur ne UKVV geplant. Aber das Modell im Artikulator sah dann ganz anders aus. Denn die Fehlstellung war von außen nicht sichtbar, zumindest was den OK betrifft. 2,5 Jahre feste Spange find ich auch noch normal in meinem Alter, war eben viel zu tun. Wenn ich mir jetzt die Bilder anschaue... Meine Schneidezähne oben waren z.B. in sich schief und waren zum Teil überlagert voneinander. Das ist jetzt echt gut geworden. Aber die OP hat mir doch ganz schön zugesetzt. Ich hab mir auch noch einen Weisheitszahn aus dem Kiefer holen lassen, anluxieren (wie der KFO es gerne gehabt hätte) ging nicht, dann hatte ich die Erlaubnis gegeben ihn gleich zu entfernen. Wenn schon, denn schon. :mrgreen: Ne, im Ernst, ich glaube das war das kleinere Übel...

Das ist sicherlich ein gutes Ergebnis geworden bzw wird es; freut mich für dich!

Bei mir ist es "nur" kfo nicht gelungen. KFO behandelte mich 4 Jahre. Ergebnis war ein unvollständiger Lückenschluss rechts und links im UK. 2 Zähne hatte er entfernt, um die Front im UK zurückzunehmen, da ich auch dort einen Kopfbiss habe, weil der OK zu klein ist. Die Zähne standen vorher gerade, nachher schief. Und in der Front keine Veränderung. *Kopfschüttel*

Kfo und kfc Behandlungen scheinen hier bei einigen in kurzer Zeit (1 Jahr?) erfolgen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0