Mar30

Knacken im Kiefergelenk nach UK-VV

Ich bin jetzt ca. 4 Wochen post-OP und kann einigermaßen essen/kauen.

Das Problem ist, dass gerade dabei ein Kiefergelenk knackt, wenn ich den Mund schließe...

Dieses Problem hatte ich vor der OP nicht. Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo mar30

habe genau das selbe problem! allerdings hat es bei mir erst ca 3 monate nach der op angefangen.

Ich war auch heute im spital zu nachkontrolle, und der arzt hat gemeint, dass man das nach abschluss meiner zahnspangenbehandlung ev mit einer schiene hinbekommt

er meinte auch, solange es nicht wehtut ist das halb so wild, und es gibt sich wahrscheinlich bald wieder

ich hoffe, er hat recht :)

lg ants

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ ants und mar30,

also auch ich habe diese knacken seit meiner uk-vorverlagerung und auch mir wurde gesagt nach dem entfernen der brackets wird es wieder aufhörern oder zumindest besser werden, aber nix ist bis jetzt eingetroffen es knackt und das ziemlich dolle immer wenn ich denn mund schließe......

tja mein chirurg meinte letztens da kann man nix mehr machen...:-(

der kfo sagte wiederrum es kann bis zu 3 jahren dauern ich soll gedult haben....

naja ich werd mal abwarten wie es kommt

wünsch euch noch alles gute ;)

lg.

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, es ist bei mir noch nicht lange her, aber ich habe genau aus dem Grund die OP gemacht, damit ich später eben keine Kiefergelenksprobleme bekomme!

Vor der OP wir doch eigentlich sehr genau geplant (Ausmessungen, OP-Simulation....), ich frage mich, in wie weit die Gelenke bei der Planung berücksichtigt werden, denn die müssen ja die neue Position letztendlich dauerhaft "aushalten"...

Dann können wir ja nur für uns hoffen, dass es besser wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

ich hab heute zu dem thema meine kfo befragt:

sie meint, ich soll auf alle fälle noch warten, bis die brackets unten sind (hoffentlich in 1 od 2 monaten)

bis dahin soll ich das knacksen wenn geht vermeiden (also keine mundöffnungsübungen oder so)

nachher schickt sie mich (wenns immer noch knackst) in die kiefergelenk-ambulanz (wusste gar nicht dass es sowas gibt) und die gucken dann genauer

möglicherweise bekomme ich dann eine schiene und/oder physikalische therapie

klingt wie ich finde ganz vielversprechend!

schmerzen hab ich ja zum glück keine :)

lg

ants

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine blöde Frage, aber was haben denn eigentlich die Brackets mit dem Kiefergelenk zu tun?

Auch Jenny hat der Arzt gesagt, dass es anscheinend danach besser werden soll.

Ich mache demnächst auch mit meiner Physiotherapie weiter, vielleicht wird die Geschichte mit dem Gelenk dadurch ja besser...

Gute Besserung von meinere Seite auch an euch!

Lg Mar30

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mar30,

ein Bekannter von mir hatte nach seiner Kieferop (OK+Uk) auch Probleme mit dem Kiefergelenk. Er war deshalb bei einem Logopäden, der ihm verschiedene Übungen gezeigt hat und seither hat er keine Probleme mehr damit. Vielleicht kann Dir ein Logopäde auch weiterhelfen.

Gruß Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Knacken post OP kommt leider manchmal vor.

Wenn man sich vor Augen hält, dass bei den OP Patienten eine schwere Kieferanomalie seit vielen Jahren vorliegt, kann man sich gut vorstellen, dass die meisten Kiefergelenke der OP Patienten bereits Vorschädigungen haben. Bei einer Unterkiefervorverlagerung zieht die Muskulatur den Unterkieferkörper nach hinten. Das kann bei einem vorgeschädigtem Gelenk der auslösende Faktor sein, warum es dann danach anfängt zu knacken. Dem sollte mit ganz viel Physiotherapie entgegengewirkt werden. Sofern eine Vorverlagerung über eine weite Strecke geplant ist, sollte möglichst die Muskulatur,Bänder und Kapselstrukturen physiotherapeutisch vorbehandelt werden. Oftmals können auch posteriore Aufbauten hilfreich sein, die eine ähliche Wirkung haben können, wie die Schienentherapie nach der festsitzenden Spange. Es sollte möglichst nicht so lange gewartet werden, bis die Spange raus ist und die Hoffnung auf Selbstheilung ist selten realistisch. Anhand eines MRT's kann prognostisch beurteilt werden, ob Chancen bestehen, das Knacken wieder wegzubekommen.

Gruß von KFO's

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an die KFO`s für die ausführliche Antwort...

Meine Physiotherapeutin hat diesbezüglich gemeint, dass das Gelenk "gut aussieht", aber die Muskulatur den Kiefer noch nicht richtig führen kann. Dadurch wird er eben in eine "falsche " Stellung gebracht, was das Knacken verursacht. Ich muss jetzt also die Muskeln mit der Zeit an die neue Lage gewöhnen, dadurch würde dann wohl auch das Knacken weggehen...

Klingt also ganz gut :grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden