loulou

bracketkleber und röntgen...

hallo,

ich bekomme bald ein zahnspange und meist mache ich mir erstmal über ALLES gedanken.

woraus besteht der bracketkleber genau? sind das nicht auch schädliche lösungsmittel drin?

und wie oft wird man in der behandlungszeit geröntgt? davon bin ich wegen der strahlen auch kein freund... :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

ein Bio-Siegel wird der Kleber etc. der Brackets wohl nie bekommen ;-)

Allerdings empfand ich den als sehr geruchs- und geschmacklos - ganz im Gegensatz zu meiner ersten Behandlung vor über 20 Jahren.

Allerdings ist mir in diesem Fall einfach wichtig, dass die Brackets stabil und gut kleben und die Chemie Zahnschmelz und Zähne nicht beschädigt.

Geröngt wird vor Behandlungsbeginn und gegen Ende der Behandlung, bei länger dauernden Behandlungen evtl. auch noch zwischenzeitlich zur Kontrolle. Das hält sich wirklich in Grenzen. Im Falle einer OP könnte das aber anders sein.

Im Falle evtl. Unverträglichkeiten solltest du dich vorab über die Brackets informieren, denn manche enthalten z. B. Nickel.

Außerdem hat mir mein KFO ausdrücklich von den weiß beschichteten Bögen (die gerne für weiße Brackets verwendet werden) abgeraten, da sich diese Beschichtung häufig und schnell löst und "Sie kratzen ja auch nicht extra in der Pfanne um die Beschichtung zu essen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ein Bio-Siegel wird der Kleber etc. der Brackets wohl nie bekommen ;-)

Allerdings empfand ich den als sehr geruchs- und geschmacklos - ganz im Gegensatz zu meiner ersten Behandlung vor über 20 Jahren.

Allerdings ist mir in diesem Fall einfach wichtig, dass die Brackets stabil und gut kleben und die Chemie Zahnschmelz und Zähne nicht beschädigt.

Geröngt wird vor Behandlungsbeginn und gegen Ende der Behandlung, bei länger dauernden Behandlungen evtl. auch noch zwischenzeitlich zur Kontrolle. Das hält sich wirklich in Grenzen. Im Falle einer OP könnte das aber anders sein.

Im Falle evtl. Unverträglichkeiten solltest du dich vorab über die Brackets informieren, denn manche enthalten z. B. Nickel.

Außerdem hat mir mein KFO ausdrücklich von den weiß beschichteten Bögen (die gerne für weiße Brackets verwendet werden) abgeraten, da sich diese Beschichtung häufig und schnell löst und "Sie kratzen ja auch nicht extra in der Pfanne um die Beschichtung zu essen".

ok...

ich hab jetzt mal in meinen unterlagen nachgeschaut: alle 6 monate werde ich geröngt. und das auch noch ohne schutzmassnahmen wie bleischürze etc.. hattet ihr alles was um? oder braucht man heutzutage keine bleischürzen mehr?

von so einer teflonbeschichtung hat sie mir auch erzählt, da ich eine nickelallergie habe. aber teflon will ich nicht im mund haben :???:

weiss jemand, aus was die separiergummis oder die anderen gummis, die man mancmal im mund hat, bestehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich wurde bisher immer mit Bleischürze geröngt, es ist aber durchaus vorstellbar, dass die Strahlenbelastung bei neuen Geräten einfach so viel geringer ist, dass die Bleischürze unnötig ist - ich würde einfach mal nachfragen, wenn du keine Schürze bekommst.

Auch wegen den Gummis würde ich direkt mal beim KFO nachfragen, denn hier gibt es unterschiedliche Varianten, z. B. auch bei Latexallergie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn die Praxis schon ein digitales Röntgengerät hat ist die Strahlung tatsächlich deutlich geringer und da hab ich auch nie eine Schütze an (ist bei meinem ZA so). Mein KFO und auch der KFC haben noch "alte" Röntgengeräte und da hab ich ne Schürze um.

Aber mir wurde auch gesagt, dass wirklich sehr selten geröngt wird und bisher stimmt das auch so (1 Bild im Mai bei Behandlungsbeginn und jetzt eines kurz vor der OP). Finde das durchaus im Rahmen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also wenn die Praxis schon ein digitales Röntgengerät hat ist die Strahlung tatsächlich deutlich geringer und da hab ich auch nie eine Schütze an (ist bei meinem ZA so). Mein KFO und auch der KFC haben noch "alte" Röntgengeräte und da hab ich ne Schürze um.

Aber mir wurde auch gesagt, dass wirklich sehr selten geröngt wird und bisher stimmt das auch so (1 Bild im Mai bei Behandlungsbeginn und jetzt eines kurz vor der OP). Finde das durchaus im Rahmen..

digitales, ist das ein gerät, wo das bild gleich auf einen computerbildschirm schon während des röntgen übertragen wird?

wie gesagt, ich werde alle 6 monat geröngt, das steht auf einem infoblatt. das machen die für alle patienten.. :( dagegen kann ich wohl auch nichts machen, ausser den arzt wechseln...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Arzt wechseln ist in diesem Fall auch keine Lösung :roll:

Der neue KFO macht zu Beginn auf alle Fälle auch eine Röntgenaufnahme, denn das ist zur Behandlung einfach nötig, weil nicht nur die sichtbaren Zähne bewegt werden, sondern auch die Wurzeln. Und je nachdem, wie die Wurzeln stehen, sind halt andere Behandlungsabläufe nötig.

Die zwischenzeitlichen Kontrollen sind auch nicht (nur) für den Geldbeutel des KFO, sondern zu deiner Sicherheit und zu seiner Information. Er möchte wissen, wie sich die Zähne bewegt haben und außerdem lässt sich hier auch feststellen, wenn deine Wurzeln irgendwie die Behandlung nicht so mitmachen, wie sie sollen.

Wenn du dich für eine KFO-Behandlung entscheidest, dann musst du sowohl Rönten als auch Chemie mitnehmen. Wenn du allerdings als interessierter und verantwortungsbewusster Patient an deiner Behandlung teilnimmst und immer mal wieder nachfragst lässt sich manches vielleicht verbessern oder zumindest besser verstehen und dein schlechtes Gefühl verringern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
digitales, ist das ein gerät, wo das bild gleich auf einen computerbildschirm schon während des röntgen übertragen wird?

wie gesagt, ich werde alle 6 monat geröngt, das steht auf einem infoblatt. das machen die für alle patienten.. :( dagegen kann ich wohl auch nichts machen, ausser den arzt wechseln...

Ja beim Digitalen wird es unmittelbar übertragen, was auch zeitlich sehr praktisch ist, wenn man damit zum Chirurgen muss. Die Strahlenbelastung soll deutlich geringer sein, ich glaube das mal.

Ich wurde eigentlich erst drei Mal in der Behandlung geröngt, die jetzt ca 18 Monate dauert: vor Spangeneinbau, nach der Weiseitszahnentfernung und vor dem letzten KFC-Termin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt Richtlinien der DGKFO, nach denen ca. alle 12 - 18 Monate, wenn ich mich richtig erinnere, geröntgt werden soll, in kürzeren Intervallen, wenn umfangreiche oder schwierige Zahnbewegungen vorgenommen werden oder Probleme auftreten.

Besser die KFO röntgen öfter, das dient nicht nur ihrer Sicherheit, sondern auch der der Patienten. Wenn die Behandlung falsch ist, aus den Fugen gerät, hat auch der Patient etwas in der Hand, so die Unterlagen nicht verschwinden oder - digital möglich? - manipuliert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Loulou,

mein (Haus)-Arzt hat mir empfohlen, während der Zeit, wenn mit Kleber in meinem Mund gearbeitet wird oder auch beim Bogenwechsel die Phoenix Urtica-Arsenicum spag. einzunehmen. Die leiten die Giftstoffe schneller wieder aus dem Körper. Weis nicht, ob Du diese Phoenix Kur kennst oder schon mal gemacht hast? Mir hilft es auf jeden Fall.

Ansonsten ist es wirklich ganz gut, sich nicht so viele negative Gedanken zu machen, was alles passieren könnte. Klar, muss man während seiner Behandlung manche Dinge kritisch hinterfragen, aber wenn Du Dich für die Therapie entschieden hast, dann geh einfach davon aus, dass alles gut verläuft, sonst machst Du Dich nur unnötig selbst verrückt.

Ich wünsch' Dir alles Gute.

Schöne Grüsse

Mauto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden