rosenkind

Ich zieh das jetzt durch

40 Beiträge in diesem Thema

Rückblick

Ich hatte schon als Kind eine Zahnspange, welche aber jetzt gesehen überhaupt kein Ergebnis gebracht hat.

Ich leide schon immer unter meinen Zähnen, hab einen schmalen Kiefer und eine Unterkieferrücklage welche mich einfach nur dumm aussehen lässt. Ich hab in den letzten Jahren oft daran gedacht wieder eine Spange tragen zu wollen, konnte diesen Gedanken aber immer wieder hinten anstellen in dem ich mich auf die nötigsten Blicke in den Spiegel beschränkte und somit alles verdrängte.

Das Thema kam wieder auf

Durch einen Wohnortwechsel musste ich auch den Zahnarzt wechseln, was für mich ein sehr heikles Thema ist, da ich wahnsinnige Zahnarztangst habe.

Dieser Zahnarzt sagte mir dann gleich bei der ersten Kontrolle wie scheiße mein Gesicht doch aussieht und wenn man das mit einer Spange und chirurgischen Vorverlagerung des U-Kiefers entsprechend verändern würde alles viel harmonischer aussehen würde, und erklärte mir dabei genau welcher Muskel wohin wandern würde und wie sich das auf die Schönheit meines Gesichts auswirken würde. War dann natürlich erstmal fertig in der Welt und hab das Thema wieder verdrängt, mir war zwar bewusst das ich keine Schönheit bin aber dass es so schrecklich ist habe ich nicht erwartet.. Zu diesem Zahnarzt bin ich dann auch nie mehr gegangen.

Endlich durchgerungen mich zumindest mal beraten zu lassen

Da mich das Thema aber nicht losgelassen hat habe ich dann 2 Jahre später, also am 5. August diesen Jahres ein Beratungsgespräch bei meinem Kfo ausgemacht welcher sich sehr viel Zeit für mich genommen hat und mir erklärt hat dass es bei einer Behandlung wohl auf das Tragen einer festen Spange für 3/4 Jahr und anschließender Op rauslaufen würde. Dass bei einer Op die Krankenkassen die Kosten übernehmen hat mich freudig überrascht, bis zu diesem Zeitpunkt dachte ich ich müsste alle Kosten übernehmen.

Er meinte er schicke einen entsprechenden Antrag auf Kostenübernahme an die KK und ich könne in der zwischenzeit mir schonmal verschiedene Kliniken ansehen um zu sehen in welcher ich mcih am wohlsten fühle (er gab mir einige Adressen mit, meinte aber auch er könnte mir davon keine empfehlen da er mit allen gut zusammenarbeiten würde)

Begutachtung der Klinik

Ich hab mir dann die Uniklinik Regensburg angesehen, in der ich am 26. August einen Beratungstermin hatte. Es waren der Oberarzt und ein Assistensarzt anwesend welche sich von 16 Uhr bis 18 Uhr zeit nahmen mir alles zu erklären und auf alle Fragen von mir und meinen Freund geduldig antworteten. Das wird wohl eine Bauchentscheidung bleiben, in welcher Klinik man sich am besten operieren lässt, ich hab mich gut aufgehoben gefühlt, trotz dass ich eine Stunde warten musste.

Ob es nur eine Unterkiefervorverlagerung oder eine Bimax wird konnten sie mir nicht sagen, da das wohl erst kurz zuvor entschieden wird je nachdem wie es auch optisch am besten aussehen würde.

Wurde für beide Ops schon mal "aufgeklärt" inkl. das eine Magensonde gelegt wird, die Kiefer nur in sehr seltenen Fälen verdrahtet werden müssen und das ein Splint für mehrere Wochen zu tragen wäre.

Eine GNE kam auch zur Sprache vom Chirurgen, da aber nur im oberen Kiefer ein Engstand bestünde müsste der Kfo entscheiden ob er das mit der Spange hinbekommt oder ob beides während der Op gemacht wird.

Nächster Schock: Die Weisheitszähne müssen raus, sonst könnten sie den Unterkiefer wohl nicht versetzen, das heißt mir fehlen dann insgesamt 8 Zähne, da mein früherer Kieferorthopäde alle 4er entfernen lies früher. Davon bin ich natürlich nicht begeistert und frage mich ob ich dann noch genügend zähne zum kauen habe ??

Der Kieferchirurg möchte sich dann in der nächsten Woche gleich mit meinem Kfo austauschen über die Behandlung

Bescheid von der Krankenkasse

Am 09.09 kam dann die Bescheinigung von der Krankenkasse dass sie die Kosten übernehmen

Wieder eine Hürde geschafft

1. Behandlungstermin beim Kfo

Am 7.10 hatte ich dann den Termin beim Kfo um nochmal die Behandlung zu besprechen und mir die Separiergummies einsetzen zu lassen.

Mir wurden die verschiedenen Brackets erklärt, dass bei mir wohl die ganz kleinen geklebt werden können und ich noch wählen könnte ob ich die normalen silbernen oder weiße haben möchte. Warum der erhebliche Preisunterschied wurde mir auch noch erklärt, und dass ich mir das in Ruhe überlegen sollte, es nur optische Unterschiede wären und er mir nichts aufdrehen möchte.

Das mein Kfo nur weiße Drähte in wenigen Stärken hat hat mich ein bisschen zurückgeworfen, da bei mir dann wohl ein silberner auffälliger Draht gezogen werden muss.. Ich hoffe darauf dass man das nicht so extrem sieht.

Vom optischen habe ich am meisten Angst während der ganzen Behandlung.

Weisheitszähne sollen laut Kfo im nächsten Frühjahr entfernt werden. er wird diese auch nicht mitbehandeln.

Kosten für mich bis jetzt:

35 Euro (Kassenanteil 176 Euro): Kfo Untersuchung, sämtliche Röntgenaufnahmen, Konsil mit Chirurg, Abformung, Profilfotografie, Analyse Gesichtsschädel/Kiefermodelle, Behandlungsplan

Das Leben mit den Gummies

3 Tage nach Einsetzen der insgesamt 12 Gummies kann ich immer noch nicht wirklich kauen, ernähre mich von Joghurt, Pudding und gaanz weichen Nudeln.

In Ruhe sind keine Schmerzen mehr vorhanden. Morgens habe ich am meisten Schmerzen, da ich wohl nachts sehr ergiebig knirsche.

Im großen und ganzen habe ich es mir aber schlimmer vorgestellt und hoffe dass die Zahnspange an Schmerzen nicht wesentlich schlimmer wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Rosenkind,

ich gratuliere dir wirklich ganz herzlich zu deiner sehr mutigen Entscheidung! Es ist sicherlich nicht einfach sich dazu durchzuringen, du hast wirklich sehr viel Mut!

Es tut mir leid dass dich dein neuer Zahnarzt so unsanft auf deine Fehlstellung hingewiesen hat. Also das hätte er auch taktvoller machen können. Gut dass du dir jetzt einen KFO gesucht hast der sich offensichtlich wirklich Zeit nimmt und dir alles erklärt.

Schade dass du auch deine WHZ opfern musst. 8 Zähne weniger ist natürlich ein harter Schlag und klingt erschreckend. Mir sollen die 4 4er genommen werden für meine KFO-Behandlung (voraussichtlich). Aber du musst dir immer denken dass es zum Wohle der anderen bleibenden Zähne ist. Musst du anschließend einfach nur gut genug auf sie aufpassen, dann wirst du sie dein Leben lang behalten und hoffentlich keine Probleme haben! :)

Ich wünsche dir weiterhin alles alles Gute, viel Mut und Durchhaltevermögen und dass das Ergebnis für dich am Ende zufriedenstellend ist! :)

*hug* Magdalena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir für die lieben Worte :)

Heute ging es also ans Einsetzen der Spange. Hab Keramikbrackets oben und unten genommen, der Draht ist trotzdem leider silber.

Drei Stunden hat das Einsetzen gedauert, ich hab schon nicht mehr gewusst ob mein Mund nun offen steht oder geschlossen weil alles so verzerrt war.

Momentan stört mich die Spange sehr, kann sehr schlecht meinen Mund schließen und beim Reden nuschel ich. Ich finde die Brackets sind ziemlich hoch. Keine Ahnung wie ich mich damit 9 Monate oder länger abfinden soll. Schmerzen an den Zähnen hab ich keine nur Kopfschmerzen vom Stress denke ich. Bin nur einfach fix und fertig, hat doch länger gedauert als ich gedacht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... na dann, willkommen im Club der "fest bespangten" :mrgreen:

Du wirst Dich sicher bald an die Spange gewöhnen, ich hab die Eingewöhnungszeit auch recht schnell überstanden und bei mir ist die Spange lingual

Lippi1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentan würde ich sie mir am liebsten rausreißen.

Meine elmentären Fragen momentan ;):

geht das stöhrende Gefühl irgendwann wieder weg?

Und putzt ihr wirklich nach jedem kleinsten Essen die Zähne?

Kommen die Schmerzen nach Einsetzen auch erst am 2. Tag so wie bei den Separiergummies?

Achja und hoch war euer 20% Anteil der erst nach der Behandlung erstattet wird?

:neutral:

bearbeitet von rosenkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... mach Dir keinen Kopf, das Fremdkörpergefühl im Mund wird bald verschwinden, halt Dir das Ziel der Behandlung im Auge das machts erträglicher :-D

Poste doch auch ein paar Bilder vom jetzigen Zustand und mach nach ein paar Monaten erneut Bilder, Du wirst Dich rießig über die Veränderung freuen :mrgreen: (mir gings auch so) http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=8243

Ach ja, ich muß alles selbst bezahlen :(

Lippi1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rosenkind

Das mit den silbernen Bögen ist gar nicht so schlecht, viele

Leute sind der Meinung dass der weiße Draht nach einiger Zeit die

Farbe verliert und der Bogen dann fleckig, also ungepflegt aussieht!

Weiß das nur vom "Hörensagen", meine Spange kommt erst noch :(

Viel Erfolg wünsche ich dir!

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentan kann ich noch keine feste Sachen essen, das Blöde ist, dass sich jedes noch so kleine Teilchen in der Spange verfängt. Momentan geht nur Brei, Pudding, Suppe und trockener Kuchen. Ace Saft sollte man meiden, dass verfärbt unheimlich die Spange :roll:.

Beim Reden stört sie mich auch noch, hab das Gefühl ich lisple und nuschel. Und es pickt immer mal an den Wangen, vor allem wenn ich von der Arbeit heimkomme nach längerem Reden..

Von der Arbeit gabs geteilte Meinungen, einige nehmen das als Anlass mich mit blöden Kommentaren zu überhäufen aber der Mehrheit ist es egal, äußern sich nciht weiter dazu, ist halt notwendig. Gibts ja eigentlich auch nicht viel zu diskutieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lispeln und Nuscheln wird schnell besser werden, wenn sich dein Mund erst mal an dieses Ding im Mund gewöhnt hat, nächste Woche fühlst du dich bestimmt viel besser damit - und außer dir fällt das eh keinem so wirklich auf.

Auch das Essen geht bald wieder, versuch es langsam mal mit weichem Brot oder so - die ersten Bissen sind eine Überwindung, aber danach ist es eigentlich völlig normal. Und der Schmerz wird beim Essen auch besser.

An die Brösel etc. in der Spange gewöhnt man sich auch eingermassen, bzw. wird das auch besser und man wird auch sehr kreativ, wie man das Ding mit der Zunge etc. wieder irgendwie sauberer bekommt ;-).

Gib dir und der Spange einfach noch ein bisschen Zeit und Geduld ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die deine lieben Worte, ich hoffe wirklich das wird bald besser. Bin momentan das reinste Nervenbündel. Aber es war ja klar, dass das keine einfache Zeit wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

nix zu danken ;-)

mach irgendwas zum Ablenken, geh zum Sport, Spazieren, ins Kino, Schwimmen, Sauna, .... alles was schön ist und Spass macht - außer Essengehen oder Quatschen mit aber nicht zum Essen oder Quatschen mit Freunden (Disco stell ich mir auch eher unangenehm vor).

Ich hatte die erste Spangenwoche unabsichtlich total verplant und das war im Nachhinein echt gut, denn da hatte ich gar keine Zeit zum Nachdenken und Leiden und Jammern.

;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rosenkind,

ich hoffe dass sich deine ganzen Anfangsprobleme bald legen! Wir fühlen mit dir. *hug*

Warum sich deine Zähne durchsichtig verfärben weiß ich leider nicht. Kann es sein, dass sie schon vorher so waren und es dir erst jetzt auffällt? :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI,

ich meld mich auch mal wieder.

Bin bisschen gefrustet, da ich seit Einsetzen der Spange (18.10) erst einmal beim Nachstellen war, ich dachte das würde öfter gemacht werden. Den nächsten Termin hab ich erst für den 12. Januar bekommen. Im Unterkiefer haben sich die Zähne schon bisschen verschoben aber sonst sieht man eher noch nichts :/. Aber zumindest hab ich keine Schmerzen. Bin momentan einfach nur gespannt ob es wirklich dabei bleibt dass ich im Sommer operiert werden kann, wenn nur so selten verstellt wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hei Rosenkind,

ich bekam am 6.11.10 meine Brackets rein. Mein nächster Kontrolltermin ist der 03.01.11. Somit zwei Monate zwischen dem ersten und zweiten Termin.

Zwischenzeitlich war ich aber drei Mal dort, denn mal hat ein Draht hinten ziemlich gepiekt und der KFO konnte schon was davon abzwicken und mal ist der Draht hinten rausgerutscht (zuviel geputzt ? oder zuviel mit der Zunge drin rumgespielt?).

Mir scheint, dass der Draht wie eine Zeituhr tickt. Selbst meint man immer, der KFO steuert das Geschehen mit seinem Tun. Mittlerweile bin ich überzeugt, dass der Draht sich reguliert, sprich wenn der eine Zahn nachgibt, kann der sich der nächste Schritt fast selbständig einstellen. Darum wandert bei mir der Draht auch langsam nach hinten. Bei mir muss die komplette linke obere Zahnhälfte weiter nach links geschoben werden. (hau-ruck).

Sicher kommt es auch auf dein Bracket - System an. Bei meinem sind nur wenige Kontrolltermine notwendig. Bin aber auch gespannt, ob ich dann nächste Woche einen neuen Bogen erhalte oder wirklich nur zur Kontrolle einbestellt bin.

Mein KFO war bei meinen spontanen Zwischenbesuchen immer begeistert von den Fortschritten.

Dir alles Gute,

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi was trägst du für Brackets?

Hm, dann scheint das normal zu sein mit den Abständen, war schon bisschen verwundert.. Bei dem einen mal als ich beim Nachstellen war, meinte er eigentlich auch dass sich schon einiges getan hat, ich seh das halt nicht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das

DAMON-INSIGNIA - System (www.damon-bracket-bocholt.de/de/insignia.php)

Mein KFO meinte, es sei ein recht neues (amerikanisches) System. Jedenfalls sind meine Brackets individuell für mich angefertigt worden. Hat den Vorteil, dass es sehr schnell voran geht & ich konnte mir den Zeitraffer meiner Behandlung auf seinem PC anschauen. Also von Beginn der Behandlung an bis zum geplanten Endergebnis. Das motiviert natürlich zusätzlich.

Voraussichtlich ist mein Bimax-Op-Termin auch schon im April/Mai 2011. Also ein halbes Jahr nach Einsetzen der Spange. Ich hoffe natürlich, dass das bei dem Termin bleibt und keine Verzögerungen kommen.

Schöne Grüße,

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rosenkind,

bei mir ist das mit den 20% Eigenanteil auch. Ich zahle jetzt immer 20% und wenn ich irgendwann mal fertig bin, dann bekomme ich das Geld von der KK zurück, aber nur wenn ich die Behandlung bis zum Schluss durchziehe. Du wirst im Laufe deiner Spangenzeit festsellen, dass die Bögen nicht nur in den ersten Fünf Tagen nach dem du beim KFO gewesen bist aktiv sind, sondern das plötzlich der ein oder andere Zahn wieder schmerzt, weil die über mehrere Wochen aktiv sind......Ich spreche aus 8-jähriger Erfahrung. Meine Abstände sind mal länger und mal kürzer. Nach der OP hatte ich für 3 Monate sogar alle 5 Tage einen Termin und nun sind die Abstände aber wieder länger....

LG und schön durchhalten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mein letzter Termin war schon am letzten Mittwoch.

Mir wurde dieser Palatinalbogen eingesetzt. Ich habs mir wirklich schlimmer vorgestellt. Nur hab ich seit ca. einem Monat ständige Kopfschmerzen und mein BIss hat sich extrem verschoben, so dass ich kaum noch kauen kann.

Eigentlich gehe ich regelmäßig ins Fitnessstudio nur in letzter Zeit ist es so, dass sich dich Kopfschmerzen beim Sport verschlimmern und mir auch schwindlig wird. Kann das von der Spange kommen? Jetzt weiß ich nicht ob ich mit dem Fitness erstmal Pause machen soll oder weiter machen mit der Hoffnung dass es wieder besser wird.

Und habt ihr mit Zahnspange auch soviel abgenommen? Bei mir sinds mittlerweile schon 3 Kilo seit Oktober, obwohl ich eigentlich nicht groß drauf achte und auch vermehrt Sahnejoghurts und so esse, da ich ja nicht groß Kauen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Rosenkind,

mein Tipp: geh doch zum Osteopathen wegen den Kopfschmerzen. Die Behandlung kostet zwar 40 - 60 Euro, lohnen sich aber wirklich. Das ist auch eine ganz ganz sanfte Behandlung und löst vielfache Verspannungen und Blockaden.

Ich hab auch ein paar Kilo abgenommen, aber mit dem "wieder besser kauen können" legen sie auch bald wieder an.

Man isst automatisch langsamer, bedachter und hört auch früher wieder auf zu essen, wenn man "spangengeplagt" ist. Avocado haben auch sehr viele Kalorien und mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer / nach Geschmack auch mit Creme fraiche veredelt - oder in einfacher Salatsoße schmeckt das sehr gut.

Aber wie gesagt: geh mal zur Behandlung beim O.

Alles Gute & viel Erfolg

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

kurzer Zwischenbericht von mir.

Die Kopfschmerzen sind besser geworden, trotz oder weil? regelmäßig Sport.

Mein Gewicht befindet sich immer noch auf den sinkenden Ast, aber momentan find ichs nicht so schlimm ;).

Schmerzen an den Zähnen merk ich überhaupt nicht, weswegen ich mir schon Sorgen mach ob sie sich dann denn überhaupt ordentlich verschieben können wenn ich davon nichts merke:roll:

Auch diesen Bogen merke ich überhaupt nicht , früher als ich so einen mal hatte, hatte ich ständig Spannungsschmerzen jetzt merk ich nichts und hab eben besagte Sorgen (dumm ist man manchmal ;)).

Naja ich werd das mal beim KFo ansprechen beim nächsten Termin Ende Februar. Das zermürbt mich auch so, dass ich "nur" einmal im Monat dort bin zum Verstellen. Von mir aus könnte das alles schneller gehen. Aber er hat mir versprochen, dass ich auf jedenfall dieses Jahr noch operiert werde spätestens im Herbst.

schönen Tag euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hei Rosenkind,

ich weiß jetzt nicht, welches Spangensystem du trägst, aber ich spüre auch kaum etwas von der Bewegung meiner Zähne. Bei mir liegt es mit am System. Die Damon Insignia sind echt klasse.

Und mein erster Kontrolltermin war 8 Wochen nach Einsetzen der Spange, den zweiten hab ich dann 5 Wochen später (nächste Woche). Da sind dann die Abstände der KFO Besuche auch recht weit auseinander.

Zwischendurch war ich aber doch bei ihm, weil mal der Draht hinten gepiekt hat und solche Kleinigkeiten eben.

Somit: bei mir ists ähnlich und so sollten wir uns drüber freuen, dass uns nixx weh tut. **smile**

Alles Gute,

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, heute wieder Termin beim KFO gehabt:

-Neuer Draht wurde wieder eingesetzt. Ist zufrieden mit den Fortschritten. Meint dass seiner Meinung nach die GNE Op umgangen werden kann *hoff*

-Weisheitszähne kommen in den nächsten Wochen raus (davor hab ich am meisten Angst)

-Ich hab den Arztbrief vom KFC mitbekommen, dort steht drin das eine Bimax geplant ist und eine transversale Oberkieferweiterung. Bisher war die Bimax mir eigentlich immer als Option verkauft worden, also dass sich das quasi erst noch entscheidet.

- auf die Frage wie lange ich wohl danach krank bin meinte mein Kfo heute, eine Woche Krankenhaus und dann gehts wieder, aber wenn ich noch schlapp wäre würden die mich sicher noch ein paar Tage zusätzlich krank schreiben:shock:

Wenn ich mir vorstelle, dass ich in einer Woche nach der Op schon wieder Patienten heben soll und 8 Stunden auf den Beinen sein soll, wirds mir schon bisschen bange.

Achja im Arztbrief steht auch, dass eine Möglichkeit der Kinn- und Nasenop bestünde. Hm, ich hoffe, dass ich auch ohne Kinnop besser im Profil aussehe als jetzt. Das hat mich schon bissl stutzig gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was meint ihr, wenn im Arztbrief Bimax drinsteht ist das dann schon sicher dass sie die auch machen?

Oh man momentan hab ich einfach so eine Angst, dass sich optisch nicht wirklich was ändert nach der OP.

bearbeitet von rosenkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden