Alatariel

UK-VV+Kinnplastik in HD/Ketsch bei Prof. D****er

55 Beiträge in diesem Thema

So, der große Tag rückt näher und näher und ich möchte meinen Erfahrungsbericht schonmal anfangen. Denn eigentlich gehören die Vorbereitungen ja auch mit dazu.

Ich bin in Behandlung beim KFO in HD und bin dort relativ zufrieden, da die Behandlung super läuft (sofern man das als Laie beantworten kann) und mir meine Fragen auch immer gut beantwortet werden. Frage ich jedoch nicht - erfahre ich auch nix! So z.B. in der Vorbereitung jetzt geschehen. Zu mir sagt man "kommen Sie am Freitag, da wird der Splint anprobiert" und im Endeffekt bekomm ich den schon geklebt und kann 5 Tage vor der OP nichts mehr kauen. War ne etwas negative Erfahrung und ich hab mir geschworen zukünftig bei jedem Termin genau zu hinterfragen, was nächstes Mal genau passieren wird.

Parallel lief seit Mai die Vorbereitung der OP beim Prof. in HD, da bei der Behandlungsmethode der beiden Ärzte die OP recht am Anfang einer Behandlung steht und nicht wie üblich am Ende. Hier bin ich auch nur so halb zufrieden, da ich auch hier oft überrumpelt wurde mit "wir machens so" und zwei Termine später "ne, wir machens doch anders" Bestes Beispiel hierfür: Eine Woche vor der OP meinte der Doc, dass eine Kinnplastik nötig oder sinnvoll wäre, diese aber 1200 Euro kosten würde und gab mir zum Entscheiden mal eben 4 Tage Zeit... Zwei Monate zuvor hatte ich explizit danach gefragt und es hieß noch "das ist nicht nötig". Ich bin ein Mensch, der mit sowas schlecht umgehen kann und das daher alles andere als gut fand..

Nach den Informationen der Praxis wird mich heute abend wohl mein Anästhesist anrufen und sich nach den Blutwerten erkundigen. Ich hoffe das stimmt auch so. Morgen früh soll ich dann um 9 Uhr in der Klinik in Ketsch sein und um 10 soll die OP starten.

Bisher bin ich durch eine Phase der Nervosität gegangen, das Woe war ich eher genervt und wollte es endlich um haben und heute ist die Nervosität wieder deutlicher zu spüren. Vorallem der Gedanke daran, dass ich morgen um diese Zeit evtl schon im Aufwachraum liege ist sehr merkwürdig..

Ich gehe nicht davon aus, dass ich morgen früh noch Zeit finde was zu schreiben und ich nehme auch keinen Laptop mit in die Klinik. Aber da ich nur eine Nacht bleiben muss (zumindest laut Prof.) melde ich mich dann am Do oder Fr.

bearbeitet von Stracciatella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

So und nun zwei Tage nach der OP auch der eigentliche Bericht:

Am Mittwoch den 13.10. musste ich um 9 in der Klinik sein. Hab ich super gefunden, wurde total lieb begrüßt und auf ein großes Zimmer gebracht. Irgendwann holte mich die Schwester auch wieder ab und schickte mich zum Narkosearzt. Der besprach nochmal alles wichtige mit mir, gab mir die LMAA-Tablette und schickte mich nochmal aufs Zimmer.

Anfangs dachte ich auch, die wirkt nicht so recht, aber ich sollte meine Kontaktlinsen raus machen für die OP und als ich dann geholt wurde und im OP-Saal keinen bis auf den Assistenzarzt erkannt habe, da der eine dicke Hornbrille trägt, hab ich den mal so richtig dämlich zugelabert :D War mir hinterher fast peinlich, aber dafür hat der mir auch Müll erzählt (dazu später mehr)

Hab mich dann auf den Tisch gelegt, kurz die Braunüle bekommen, ne Maske auf, sollte tief einatmen und wusch war ich weg.

Ich hab noch ganz wage Erinnerungen daran, dass jemand an mir gerüttelt hat und sagte, ich solle tiefer atmen. Ich dacht mir nur "mach ich doch!!" und bin wieder weggedöst. Mein Freund erzählte mir dann hinterher, dass das im Aufwachraum war und ich wohl recht lange nicht so recht atmen wollte und die sich schon echt Sorgen gemacht haben. Deswegen war ich auch 2 Std da unten statt nur einer..

Meine Erinnerung setzt erst auf dem Zimmer wieder ein, wo ich über und über mit Eisbeuteln bedeckt war. Hat mich total genervt, denn es wurde ja nur UK und Kinn operiert. Außerdem war dies so total hinderlich beim andauernden Spucken. Musste über den Nachmittag verteilt ganze 6 Mal spucken (immer nur Blut) und hab den oben erwähnten Assistenzarzt verflucht, der mir auf meine Nachfrage erklärt hat, dass man da so tolle Tamponade in den Hals bekommt, dass man gar kein Blut mehr schlucken würde!

Hab damit aber auch die Schwestern gut gefordert, weil ich irgendwie immer so komisch in mein Schälchen gebrochen hab, dass die Bettdecke auch was abbekommen hat. Und genau da, als ich sowohl mich, die Bettdecke und die Eisbeutel voll gemacht hatte kam der Professor mit Frau und wollte nach mir sehen. Erklärte mir dann, dass soweit alles gut verlaufen ist, kein Nerv verletzt wurde, aber wenns mir so schlecht gehe ich doch noch ne Nacht bleiben solle. Hab dann nur gesagt, dass ich das abwarten will und am nächsten Tag entscheiden. Denn zwischen dem Spucken gings mir eigentlich gut.

Den Rest des Tages hab ich viel geschlafen, bin aber nachts auch schon alleine auf Toilette und n bissl im Zimmer auf und ab gelaufen.

Die Nachtschwester war aber total lieb, hat mir x mal neues Eis gebracht, und Abends sogar meinem Freund was zu Essen machen wollen! Dabei hatte der sich ja ein Hotelzimmer genommen.

Am nächsten Morgen dann gings mir auch noch echt gut (ok, etwas zittrig, aber das is wohl normal ;) )und so wurde ich vom Fahrer in die Praxis vom Doc kutschiert. Der Assistenzarzt entfernte mir dann irgend so ne Masse im UK und ich machte nochmal deutlich, dass er den anderen Patienten besser nix von der Wundertamponade sagen soll... Der Prof erklärte mir dann noch, dass er das Kinn eigentlich etwas weiter nach vorne hatte, aber dann irgendeine Falte zu groß wurde ?? und deswegen hat er er nur nach unten. Auf dem Röntgenbild war das schon n ordentlicher Spalt (geschätzt 3-5 mm) aber ich werd die genauen Daten noch rausfinden ^^

Da wir so eine weite Anreise haben muss ich erst am Montag wieder hin und durfte dann also heim.

Den Tag 1 post OP hab ich dann hauptsächlich auf dem Sofa verbracht, immer schön mit Crashed Eis um die Backen und mein Freund hat immer schön Bilder gemacht, wie sehr ich schon wieder angeschwollen bin. Ich füg mal die Best of bei.

post-6290-130132866459_thumb.jpg

post-6290-130132866482_thumb.jpg

post-6290-130132866496_thumb.jpg

post-6290-130132866522_thumb.jpg

post-6290-130132866551_thumb.jpg

bearbeitet von Alatariel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch, übel mit der ganzen Spuckerei. Hattest Du keine Magensonde während der OP und nach dem Aufwachen? Ich stelle mir das nicht besonders nett vor, aber wenn es mich vor dem Spucken bewahrt..

Wünsche gutes Abschwellen, schön dass Du so schnell nach Haus darfst. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ich hatte ja extra nach einer Magensonde gefragt, damit mir das erspart bleibt. Aber ich wurde mit der Antwort abgespeist, dass es eben diese Tamponade geben würde, die alles auffängt.. Nächstes Mal besteh ich drauf bei der ME oder so..

Danke, die Bilder find ich auch noch ok. Wenn ich aber in den Spiegel schau bekomm ich echt Horror.. Das ist noch mehr angeschwollen und ich frag mich, wie sehr das noch schwellen kann ohne zu reißen... Nehm schon Arnica D6 und kühl wie ne Wilde.. Aber so recht helfen wills nicht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das dauert auch eine ganze Weile. Ich bin nach der Bimax noch immer leicht geschwollen, wobei die Schwellungen nun seit ca. 10 Tagen lediglich für mich und meine Familie noch sichtbar sind und nicht wie zuvor für alle Menschen.

Schön weiterkühlen und spazierengehen, dann schwillt es auch schnell wieder ab.

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zur überstandenen OP :).

Das mit dem Spucken hätte echt nicht sein müssen, ich kenn das von meiner GNE, wobei ich da nur einmal gespuckt hab. Davor gings mir sehr schlecht, danach schon wesentlich besser. Na ja, wenns halt raus muss, muss es raus. Aber das hast du ja jetzt Gott sei Dank hinter dir.

Dann wünsch ich dir mal alles Gute und ein schnelles abschwellen und GUTE BESSERUNG :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schön.

An die Erfahrenen: Hatte ihr auch so übel Durchfall?? Ich bin ja verdrahtet und kann daher nur wirklich flüssiges zu mir nehmen. Das war bisher Tee und Suppe. Aber mein Magen scheint das recht unlustig zu finden und hat daher auf Durchmarsch gestellt. Nich so einfach ständig schnell genug hochzukommen um aufs Klo zu wetzen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann dein Wort in Gottes Gehörgang ;) Mittlerweile hat sich die Schwellung leicht verschoben. Rechts ist es nicht ganz so heftig wie links. Sieht sehr amüsant aus. Allerdings wirds auch langsam unangenehm und schwer.

Nachdem der Prof meinte, dass ich auch schon Milchprodukte essen kann hat mein Privatpfleger :D mir gerade einen Mange-Sahne-Shake gemacht. Mann war das lecker! Nachher bekomm ich wohl noch nen Kaba und auch sonst komm ich mit dem Schlucken immer besser zurecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nächstes Mal besteh ich drauf bei der ME oder so..

da wirste die nicht brauchen ;) ich hab auch keine gebraucht und hab mir die Seele aus dem Leib ge**** nach der OKVV :( das war aber auch das einzig negative. Wünsch Dir gutes Abschwellen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo ich hab auch mehrmals ziemlich übel gekotzt nach der op aber ne magensonde will ich deswegen nicht. ey so wild is des auch nicht. du solltest dir auf jeden fall nen mixer oder sowas besorgen, damit kannst echt gut auch andere sachen pürieren und bist nicht von immer dem gleichen essen abhängig. ich habe beispielsweise viel nudeln, kartoffeln oder maultaschen püriert, dann irgendne soße drüber und passt. der durchfall kommt meines wissens wegen den medikamenten die alle irgendwie als nebenwirkung drauf stehen haben: kann zu durchfall führen.

gruß rob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Brei essen kann ich gar nicht, da ich ja verdrahtet bin und da wirklich nur Flüssigkeiten durch gehen!

Heute geht es mir eigentlich recht gut. Hab nur schon zwei Mal Nasenbluten gehabt (warum erst jetzt?? Ich dachte das kommt von der Sonde gleich..) und bin links deutlich mehr angeschwollen als rechts.

Da ich laut meinem Doc weder mit Chlorhexamed spülen sollte noch sonst irgendwie putzen, hab ich nen richtig ekligen Geschmack im Mund. Und hab echt sorge, dass sich das links entzündet hat! Finds auch schon wieder echt merkwürdig, dass ich nicht spülen soll und alle anderen sollen... Er meinte nur, dass das Chlorhexamed den Schorf auf der Wunde auch wegätzen würde... Aber was ist mit den Essensresten??? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab jetzt heute zwei Mal Quarkwickel gemacht. Das hat auch echt gut geholfen und die Schwellung ist sogar minimal kleiner geworden meint mein Freund.

Auch mit der Ernährung klappt es immer besser. Hab heute lecker Suppe gekocht bekommen und lass die Milchprodukte doch noch etwas weg, weil ich recht viel Schleim im Hals hatte nachts. Dafür gabs Bratensoße verdünnt von Schwiegermom :D Sau lecker. Hab trotzdem schon 3 kg unten ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schlaf irgendwie immer in 4 Stunden-Happen. Geh so gegen 12 ins Bett, schlaf dann bis 4 wo auch das Eis meist geschmolzen ist und dann nochmal bis 8, wo ich aufsteh.

Heute Nacht hab ich das erste Mal in der zweiten Hälfte das Eis weggelassen. Ging eigentlich problemlos, auch wenn ich morgens dann doch recht heiß war. Seitdem kühl ich nur noch kurz runter, wenn ich so arg warm werd (Alle Std für 10 Minuten vielleicht), da ja auch schon Tag 4 ist und man soviel ich weiß gar nicht mehr so viel kühlen soll.. Fühlt sich aber auch richtig und gut an.

Ansonsten gehts mir gut, nur mein Kreislauf zickt heute etwas mehr als sonst. Weiß nicht, ob es mit der mangelnden Kühlung zusammenhängt, oder ich aktiver bin als sonst und es daher einfach mehr merke.

Ansonsten versuch ich heute das erste Mal zu duschen, weil ich mich total eklig fühle und auch morgen den Kontrolltermin hab. Mal sehen, was das gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der durchfall kommt meines wissens wegen den medikamenten die alle irgendwie als nebenwirkung drauf stehen haben: kann zu durchfall führen.

gruß rob

Klar, Du bist ja vollgepumpt mit Antibiose - gerade das Cotridingsbums hat mir übel auf den Darm geschlagen, kann Dir auch nur raten danach einen Flora Aufbau zu machen (Symbioflor kaufen, Apotheker erklären lassen). Denn m.W. nach musst Du die Tabletten zuhause ja insgesamt 10 Tage nehmen (?)

Gute Besserung und weiterhin frohes Abschwellen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab gar keine Tabletten sondern so ekliger Saft, der nach Banane schmeckt! Da ich verdrahtet bin hab ich da echte Probleme :D Mittlerweile schieb ich mir n Röhrchen duch die Zahnlücke um die Arnicakügelchen zu nehmen, weil ich die anders nie gescheit aufgelöst bekommen hab :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach übrigens wollt ich nur noch erwähnen, dass mein Tinnitus seit der OP fast gänzlich weg ist, ich zwar noch verspannt bin im Nacken, aber das wohl eher von der unbequemen Schlafhaltung kommt und lang nicht mehr so schlimm ist, wie zuvor und erst recht keine Kopfschmerzen mehr auslöst! Also wenn das so bleibt hat sichs jetzt schon gelohnt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht langsam bergauf? Schön. Sind beide Kiefer zusammen geschnürrt oder "nur" Splint an OK?

Laut meinem Chirurgen zum Thema Kühlen, macht Sinn OP-Tag +3 Tage. Danach kann man gern weiterkühlen, wenn man Linderung verspürt. Nur nicht zu tief herunter kühlen und auf jeden Fall nicht eisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne, bei mir ist so richtig UK an OK gedrahtet! Da ist nix mit rausnehmen oder schaun, wie weit ich den Mund schon öffnen kann ;)

Ja, ich hab ja auch immer nur kurz wieder diese enorme Hitze in der Schwellung runtergekühlt. Heute Nacht wurde es dann nochmal extrem heiß (kam mir zumindest so vor) und ich hab nur mit kühlem Wasser gekühlt. Seit dem ist es gar nicht mehr so heiß geworden und ich hab nicht mehr kühlen müssen :D Wenn ich richtig seh ist sogar auch die Schwellung etwas kleiner geworden. Muss nachher nochmal Bilders machen.

Und auf die Kontrolle "freu" ich mich schon! Hab die große Hoffnung, dass mein Mund mal gescheit sauber gemacht wird und ich vielleicht jetzt doch auch vom Prof aus mit putzen langsam anfangen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die Kontrolle lief super. Nix entzündet, die Nähte sehen gut aus, das Kinn gefällt ihm richtig gut (Hatte es ja in der OP erst weiter vorn und es dann doch lieber wieder etwas zurück) und die Schwellung sei sogar schon recht wenig (Tja, das Arnica scheint zu wirken ;) )

Hab gleich gefragt wegen Obst und Milchprodukten und er meinte "das sind veraltete Ansichten" und ich könne essen, was ich flüssig genug bekommen würde! Sehr amüsant, dass er Anfang des Jahres noch anderer Meinung war.. O.o

Ich soll bitte auch immer noch nicht mit Chlorhexamed spülen, denn die Wundbeläge sähen gut aus und die wären das Beste. Lieber häufig mit Kamille und Pfefferminztee spülen. Nun gut, ich vertrau da mal drauf.

Leider hab ich vergessen nach nem Rezept für Lymphdrainage zu Fragen, aber da ruf ich morgen nochmal an. Das will ich haben :D

Ansonsten hab ich nächste Woche Donnerstag den nächsten Termin und da wird mir der Draht gekappt ;) Dann soll ich zwei Stunden in die Stadt und dann will ers nochmal ankucken. Dann soll ich direkt zum KFO, den kucken lassen und dann darf ich endlich auch Brei :D

Zur Feier des Tages gab es aber auf dem Heimweg bei BurgerKing gleich nen groooooßen Milchshake ;) War sau lecker, aber der Burger von meinem Freund hätte mir trotzdem besser geschmeckt!:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine kleine, aber auch leicht unappetittliche Geschichte, also Menschen mit hohem Ekelfaktor besser nicht lesen ;)

Ich hatte ja an dem Tag nach der OP so wahnsinnig Durchfall. Tja, danach kam nichts mehr! Gar nichts! Da mir das sehr unheimlich wurde kaufte ich gestern ne Flasche Pflaumensaft. Abends dann ein wenig getrunken, da das bei mir meist durchschlagende Wirkung gezeigt hatte :D Ergebnis: Der Bauch grummelte, doch auf Toilette musste ich nicht.

Ok, heute morgen dacht ich mir nehm ich nen halben Becher voll, da MUSS doch was kommen ^^ Tja, auch hier nur Bauchgrummeln aber kein Toilettengang.

Heute Abend dann dacht ich mir "Dich krieg ich" und hab die empfohlene Menge von einem Becher getrunken. Tjahaaaa und eine Stunde später ging die Post ab :D Saß jetzt über eine Std auf der Toilette und ich glaub ich mach mir erst mal Bananenmilch zum wieder stopfen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gehts auch heute eigentlich gut. Allerdings habe ich heute festgestellt, dass ich nur rechts etwa auf der Hälfte des Kiefers ein Ei habe! Dachte erst, es sei ein Lymphknoten, aber die sitzen doch weiter hinten, oder?? Bin schon wieder etwas verunsichert...

Da ich so langsam Lagerkoller bekommen hab, sind wir heute in die Stadt und haben ein paar Sachen eingekauft und sind n bissl gebummelt. Im Parkhaus wollte ich dann unbedingt die Treppe nehmen, doch obwohl ich echt gaaaanz langsam gelaufen bin sah ich oben Sternchen und hab mich erst mal im Auto erholen müssen! Hoff echt, dass das mit dem Kreislauf bald besser wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein du verstehst mich falsch. Das ist keine Schwellung, sondern ein ca. 3 cm großer harter Knubbel! Drum rum ist alles weich und schwammig! So wie es sich eben für eine normale Schwellung gehört ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden