sabrina25

Habe 2 Kiefer OP's vorm mir! :(

Hallo zusammen,

ich habe einen offenen Biss (8mm), was mir in meiner Kindheit zwar gesagt wurde, doch meine Eltern nicht hinter her waren dies mit einer festen Spange zu versorgen. Nun bin ich 25 Jahre alt und habe seit Jahren ein knacken sowie Probleme im Halswirbelbereich, auch mein Seitenprofil war schon immer etwas was mich sehr unglücklich machte, wenn ich auch sonst mit mir zufrieden bin.

Auf Anraten meines Zahnarztes habe ich dann eine Kieferorthopädische Praxis aufgesucht.

Gestern war ich dann beim OP-Arzt, für eine Beratung, mich hat sehr geschockt, was ich noch alles zu hören bekam.

Bei meiner Kierorthopädin sagte man mir, ich bekäme erst eine Spange und dann ca. 8 Monate später eine OP in dem der Unterkiefer durchtrennt, angepasst und mit Titanplatten fixiert wird, ca. 3 Tage Krankenhausaufenthalt und 6 Wochen nicht allzu feste Kost wäre dass Ergebnis und natürlich ein gerichtetet Kiefer.

Gestern erfuhr ich dann, dass mein Oberkiefer zu eng steht und dieser mit einer Art Klammer fixiert werden müsste. Bedeutet das im oberen Bereich 2 Schnitte gemacht werden müssten, die Klammer dann an 4 Zähnen befästigt wird und ich sie 3 Monate tragen müsse, zusätzlich muss ich diese selbst in Abständen weiter drehen, damit der Oberkiefer auseinandergeht, konsequenz; ich habe erstmal ne sehr große Zahnlücke!!!!!

Danach bekomme ich die Spange angepasst, nach 8 Monaten dann eine weitere Operation, die eigenltliche Kieferrichtung.

Ich bin am zweifeln, ob ich mir das alles antun möchte, mein Freund steht hinter mir, doch zu den zusätzlichen Kosten von 1800 Euro (da die Vorbehandlung nicht von der Kasse übernommen wird) habe ich auch Angst, dass etwas schief geht!

Was ist, wenn ich mich danach nicht mehr wieder erkenne?

Man sagte mir auch, dass durch die Unterieferrichtung auch mein Kinn ein wenig modelliert wird um es ästhetisch zu behalten.

Wer hat ähnliche Erfahrungen oder kann mir ein paar Tipps geben?

Momentan hab ich einfach nur ANGST!

Allerdings kann ich mit großen Problemen im Alter rechnen, wenn ich nichts tue...

(sorry, hatte erst in einem falschen Bereich gepostet, demnach eröffne ich hier einen neuen Therad)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bei mir (40 Jahre jung) wird exakt das gleiche gemacht. Hab 5 Jahre hin und her überlegt, naja jetzt lass ichs machen.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo MeisterChefkoch,

danke für Deine Zeilen, baut mich ja schon ungemein auf :wink:

Wie sieht es mir Schmerzen aus und wird in den 3 Monaten mit der Klammer wirklich so eine große Zahnlücke sichtbar?

Mich benruhigt die Vorstellung mir meinen Kiefer selbst auseinander zu drehen.... :confused:

Wo hast Du Dich operieren lassen?

Ich bin bei Dr. Dr. Neubert in Offenbach gestern gewesen, kennt denn jemand?

War sehr nett und hat mir meine Fragen beantwortet, doch wie es immer so ist, genau in diesem Moment fällt einem nicht alles ein...

Er soll sehr gut sein und hat schon über 6000 Operationen durchgeführt...

Fragen über Fragen... :!:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei mir (40 Jahre jung) wird exakt das gleiche gemacht. Hab 5 Jahre hin und her überlegt, naja jetzt lass ichs machen.

Stefan

Da muss ich Dir meine bewunderung aussprechen, mir fällt es mit meinen 25 schon sehr sehr schwer mich damit anzufreunden... :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabrina !

Bei mir war es auch so, der Kfo meinte uk- Vorverlagerung und bei dem Beratungsgespräch mit dem Chirurgen hieß es ,vielleicht GNE und evt Bimax . Hab da auch erstmal nen riesen Schreck bekommen , aber ich hab mich auch dafür entschieden und lass es jetzt auf mich zukommen. Mein KfO meint auch immernoch, das er den Ok-Engstand mit der Spange und ohne GNE hinbekommt , also ruhig bleiben und abwarten, wenn dein KfO nur vom UK gesprochen hat, vielleicht schafft er es auch ohne .Und mit deinen 25 Jahren bist du ja ziemlich im Mittelfeld, hier sind sowieso die meisten über 20 oder noch älter, also ich bin auch schon 35 , hab mittlerweile seit 3 Wochen meine Brackets und mich stört das überhaupt nicht. Man muß das alles erstmal verdauen , sich mit dem Thema befassen und dann ist es auch nicht mehr so schlimm.......bis dann die OP näherrückt, dann ,denke ich , wird die Aufregung wieder kommen. Aber bis dahin............ist ja noch viel Zeit :wink:

Viele Grüße

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabrina!

Ich selber hatte bereits eine GNE (deine 1.OP) bei der auch zusätzlich der UK auf die gleiche Art und Weise geweitet wurde. Ich kann Dich absolut beruhigen! An die Klammer im Mund gewöhnt man sich wirklich. Die OP ist wie MeisterChefkoch schon schrieb wirklich sehr harmlos. Schmerzen hatte ich von der GNE fast Null :-) Wie groß die Zahnlücke wird hängt wohl davon ab wieviel aufgedreht werden muss. Hat Dein KFO diesbezüglich schon etwas gesagt? Aber glaube mir die Lücke geht ganz schnell wieder zu wenn erstmal die feste Spange da ist. Und Du wirst vielleicht lachen aber mir haben viele Leute gesagt das sie die Zahnlücke sogar niedlich fanden :-)

So, nachdem ich die erste OP gut überstanden hatte gabs die feste Zahnspange. Auch an die gewöhnt man sich und wenn man mal darauf achtet wirst Du feststellen das es mittlerweile einige Erwachsene gibt die mit fester Zahnspange durchs Leben gehen ;-) Klar ist niemand wild darauf aber die Zeit vergeht so schnell!

Vor sieben Monaten hatte ich dann eine Bimax, bei der der OK nach oben gesetzt und gekippt werden musste und der UK nach vorne kam. Un zu guter letzt habe ich vor 6Tagen die Platten und Schrauben wieder rausbekommen. Zusätzlich ist noch eine Kinnplastik gemacht worden.

Wie Du siehst volles Programm :-)

Ich werde übrigens im Juli 26Jahre alt und kann mir deswegen gut vorstellen wie Du Dich fühlst (wie vermutlich jeder hier im Forum)

Ich kann Dir nur sagen das ich für mich rückblickend sagen kann das sich dies alles wirklich gelohnt hat. Ähnlich wie Du hatte ich bereits Kiefergelenkbeschwerden, Probleme im HWS-Bereich und Rücken, Verspannungen bis hin zur Migräne, ständige Erkältungen etc. Viele dieser Probleme sind um einiges besser geworden und manches ist komplett weg.

Ausserdem gefällt mir jetzt endlich mein Profil (naja momentan ist es noch etwas geschwollen ;-) )

Und wenn Dein Freund auch hinter Dir steht ist das doch richtig klasse. Versuch Dich einfach langsam mit dem Gedanken anzufreunden, stöber mal hier im Forum rum und wenn Du Fragen hast schreib einfach dafür sind wir ja da.

Ich hoffe das hilft ein wenig!?

Sonnige Grüße

Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sabrina!

Mir ging`s am Anfang genauso wie dir! War auch total geschockt, als

ich hörte, das ich meinen Unterkiefer operieren lassen sollte. Das war mit 16. Dieses Thema lässt einem nicht mehr los, vor allem wenn man

täglich sein Profil im Spiegel sieht und sich vorstellt wie toll es doch

aussehen könnte... Bei mir hat`s letztendlich 3 Jahre gedauert bis ich

mich dafür entschieden habe, jetzt stehe ich aber auch zu 100 %

dahinter! Meine Zahnspange trage ich mittlerweile seit 3 Monaten,

es ist wirklich irre wie die Zeit vergeht. Im Juni werde ich 20 und die

OP wird so im Juli / August erfolgen.

Falls du dich für eine OP entscheidest kann ich dir nur raten, einen

super KFO und Chirugen aufzusuchen, die viel Erfahrung haben und bei denen du dich 100 % wohl fühlst. Es gibt auch einige Pfuscher auf diesem Gebiet.

Viele Grüße

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

;) Hallo zusammen,

Vielen DANK, ihr habt mir schon sehr viel MUT gemacht, da ich mich selbst schon lange mit den Beschwerden und meinem Profil rumärgere, werde ich es nun angehen und einfach hoffen, das es gut geht.

Ich war zum Beratungsgespräch bei Dr. Dr. Neubert in Offenbach und war sehr positiv überrascht, er war sehr nett, beantwortete mir all meine Fragen und kam dabei nicht arrogant rüber... Alles in allem fühlte ich mich sehr wohl, auch wenn ich nach dem Gespräch vor der Praxis erstmal einen riesen Aufstand gemacht habe, da ich einfach riesige Angst habe und mir dann dachte "musst Du Dir das alles antun?".

Nunja, ich werde nächsten Dienstag alles weitere mit meiner KO/in besprechen und dann wird wohl auch bald der Termin der ersten OP festgemacht.

Es wäre schön, wenn ich von einigen hier noch ein paar Infos zu Dr. Dr. Neubert bekommen könnte, wer kennt ihn etc...

Lieber Gruss

Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt eine neue gute Nachricht;

Eine GNE ist doch nicht nötig, somit gibts die feste Spange und dann in einem Jahr die UK-OP!

Ein kleiner aber positiver Trost! :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey sabrina, das freut mich für dich?! weisst du schon zu welchem chirurg du gehst? ich werde im sommer bei dr.dr.neubert in offenbach operiert........vlg! nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hey sabrina, das freut mich für dich?! weisst du schon zu welchem chirurg du gehst? ich werde im sommer bei dr.dr.neubert in offenbach operiert........vlg! nicole

...ich doch auch, hatten wir doch schon drüber gesprochen! :-)

Ausserdem liegen wir im gleichen Zeitraum, jedenfalls ein bissl, bekomme in 10 Tagen die feste Spange!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zähle solangsam die Tage bis zur Spange, momentan denke ich fast nicht an die OP, doch erstaunlich ist, dass ich eher die OP in kauf nehmen würde und zwar sofort, als 1 Jahr mit einer festen Klammer rumzulaufen...

...naja, solangsam habe ich mich an den Gedanken gewöhnt, wird schon! :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sabrina,

ich habe vor 5 Wo. meine Bimax gehabt und ich muss auch sagen, die Zeit danach geht recht schnell vorbei, aber die Behandlung beim KFO über 2 Jahre zieht sich schon hin und ist recht unangenehm. Aber an das optische gewöhnt man sich, ich hab im OK auch Lingualtechnik, das ist ganz ok, leider tut das ganze aber auch weh, da die Zähne locker werden. Naja, muss aber bei dir nicht so sein. Kopf hoch, das Ergebnis lohnt sich :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo sabrina,

ich hab morgen ein beratungsgespräch bei dr. dr. neubert und bin sehr gespannt wie es dir ergeht mit deinen op-vorbereitungen. bei mir ist auch eine uk-vorverlagerung fällig mit drehung. hatte letztes jahr schon bei einem KFC in nürnberg vorgesprochen, da ich damals noch in bayern gearbeitet habe, bin aber wieder zurück in darmstadt. die kasse hat alles genehmigt (TKK). und nun arbeite ich an meiner fragenliste für morgen. wirst du eine op-simulation machen ?

viele grüße,

christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden