Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lothlorine

Schwellungsrückgang nach Bimax

Hallo,

ich hatte am 10.09. meine Bimax (OK-Dreiteilung, -Senkung, -Verbreiterung, UK-Vorverlagerung), bei der auch Knochen aus der Hüfte transplantiert und ein Weisheitszahn aus dem Kiefer entfernt wurde.

Eigentlich ging die Heilung bisher problemlos voran (laut Aussage der KFCs), aber so langsam werd ich unruhig, weil ich nach 5 Wochen noch ziemlich geschwollen bin (Hamsteroutfit). Der KFO war auch schon verunsichert. Die in der Klinik meinen das wäre im Rahmen und könnte bis zu 3 Monaten dauern.

In zwei Wochen kommt endlich der Splint raus. Ob es dann besser wird? Ich muss danach wieder arbeiten...

Auch innen ist noch alles dick und fühlt sich an wie ein Schlachtfeld (die Nähte lösen sich nur langsam auf). Aber die Mundöffnung ist deutlich besser geworden, auch das Gummiwechseln geht jetzt viel leichter. Insgesamt bin ich seit einer Woche wesentlich aktiver.

Wie lange wart ihr angeschwollen? Was könnte ich noch tun, um die Schwellungen positiv zu beeinflussen?

Danke für jede Rückmeldung! :grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hey,

also ich war auch 5 wochen nach der op noch deutlich geschwollen... Das ging nur ganz langsam zurück.

Wenn man genau hinschaut hab ich auch jetzt noch eine restschwellung, die sieht man aber nur wenn man mich von der seite ansieht und ich glaube wenn man nicht weiß dass ich eine op hatte merkt man's gar nicht. Nur ich selbst seh es halt.

Bei mir ist die Op jetzt aber schon mehr als 2 monate her.

Auch zu mir haben die Ärzte gesagt dass es oft monate dauern kann bis wirklich alles komplett abgeschwollen ist. Ich persönlich glaub dass die schwellung bei mir gar nie ganz weggeht solange ich noch die platten drinnen hab, denn manchmal bin ich mehr geschwollen manchmal gar nicht....

Hast du's schon mit Lyphdrainage probiert?

Das wurde mir vom KC empfohlen und ich habs einmal machen lassen, ich finde schon dass es ein wenig geholfen hat aber man sollte es glaube ich öfters als ein mal machen lassen. Ansonsten hab ich noch so homöopathische tabletten aus der apotheke genommen (Traumeel), muss aber sagen dass die mir absolut nix geholfen haben.

Hab aber gelesen dass es bei andren hier im forum schon gewirkt hat.

lg sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich hatte am 10.09. meine Bimax (OK-Dreiteilung, -Senkung, -Verbreiterung, UK-Vorverlagerung), bei der auch Knochen aus der Hüfte transplantiert und ein Weisheitszahn aus dem Kiefer entfernt wurde.

Eigentlich ging die Heilung bisher problemlos voran (laut Aussage der KFCs), aber so langsam werd ich unruhig, weil ich nach 5 Wochen noch ziemlich geschwollen bin (Hamsteroutfit). Der KFO war auch schon verunsichert. Die in der Klinik meinen das wäre im Rahmen und könnte bis zu 3 Monaten dauern.

In zwei Wochen kommt endlich der Splint raus. Ob es dann besser wird? Ich muss danach wieder arbeiten...

Auch innen ist noch alles dick und fühlt sich an wie ein Schlachtfeld (die Nähte lösen sich nur langsam auf). Aber die Mundöffnung ist deutlich besser geworden, auch das Gummiwechseln geht jetzt viel leichter. Insgesamt bin ich seit einer Woche wesentlich aktiver.

Wie lange wart ihr angeschwollen? Was könnte ich noch tun, um die Schwellungen positiv zu beeinflussen?

Danke für jede Rückmeldung! :grin:

Ich denke, Geduld ist angesagt. Meine Schwester war im März in der Schweiz, danach ist sie abgereist und im Juli wieder gekommen. Sie meinte, mein Gesicht hätte sich in dieser Zeit noch extrem verändert, sei noch mehr abgeschwollen. (Bimax war im Dezember).

Bis die Schwellung restlos weg ist, kann gut ein Jahr vergehen. Und auch zum Schlachtfeld: ich hatte in den Sommerferien immer noch das Gefühl, dass mein Kiefer "brennt".

Ich selber bin 10 Monate postoperativ nicht annähernd beschwerdefrei und mittlerweile einfach froh, wenn es irgendwann (möglichst vor meiner Pensionierung) besser wird.

Ich merke aber auch kleine, klitzekleine Fortschritte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an euch zwei für die Antworten. Jetzt bin ich etwas beruhigter. Mein KFO war gestern wieder überhaupt nicht angetan von meiner Schwellung, dabei sehe ich schon minimalste Fortschritte. Das wäre nicht normal, meint er. Die KC sehen das ja anders. Nun kommt ja morgen überraschend der Splint raus. Bin gespannt, wie es dann ist.

Also zu der Behandlung: Von der Lymphdrainage hatte der KC abgeraten, weil ja vom KFO aus der Verdacht bestand, ich hätte eine Infektion (da eine Backe dicker war als die andere). Die würde nur ganz am Anfang was bringen.

Ich nahm schon vor der OP und jetzt auch danach Arnica und Hypericum, sowie die Traumeel-Tabletten. Die letzteren sind jetzt alle und ich habe mir Bromelain besorgt. Muss sagen, dass ich mir einbilde, es sei ein klitzekleinewenig besser geworden, seit gestern... :-D Mal anschauen, ob das weiterhin was bringt.

Aber jetzt bin ich beruhigter, weil bei manchen liest man ja, dass das spätestens nach 4 Wochen weg war.

Danke nochmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann dir nur sagen, dass bei mir die Arnica richtig gut helfen. Bin auf einer Seite schon kaum noch geschwollen und die andere ist auch schon viel besser als am Anfang! Hätte nie gedacht, dass das so! schnell geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Aktualisierung: Seit ich das Bromelain nehme (2 Tabletten pro Tag) nehmen meine Schwellungen endlich ab! Zwar nicht im Sauseschritt, hab immer noch Hamsterbäckchen, aber endlich seh und spür ich, dass sich was ändert. :39:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0