Melinda

Bis wann ist ein Rezidiv des UKs möglich?

Hallo Foris,

schon einge Male habe ich hier gelesen, dass es bei einer UK-VV zu einem Rezidiv kommen kann.

Bis jetzt konnte ich jedoch nicht verstehen wie das konkret abläuft und vor allem, bis zu welchem Zeitpunkt kann dieser Rezidiv auftreten?

Einige Tage/Wochen post OP? Oder gar Jahre nach der OP - wie jedoch soll das ablaufen, wenn doch mehr Knochenlängenmaterial gegeben ist?

Wie hoch sind die Chancen eines Rezidivs des UKs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hab hierzu schon mal einen link gepostet:

http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2009/0510/pdf/dffvh.pdf

Frührezidive treten deutlich häufiger auf als Spätrezidive. Von einem Frührezidiv spricht man wohl bis zu 6 Wochen nach der OP. Grundsätzlich treten bei Spätrezidiven wohl eher Teilrezidive auf. In dieser Studie wurden die Patienten bis zu zwei Jahren beobachtet. Daher denke ich, dies ist so ungefähr der Zeitrahmen, in dem mit Rezidiven zu rechnen ist, wobei es später auch noch passieren kann. Wichtig ist wohl eine gute kieferorthopädiche Nachsorge. Mach dir aber mal nicht zu viele Sorgen. Bin jetzt fast 1,5 Jahren Postop und das Ergebnis ist noch mmgenau so wie unmittelbar nach der UKVV, obwohl mein Biss noch nach der Spangenentnahme nicht optimal war. Das immer ein kleines Rezidiv auftreten muss, wie manche hier erzählen, und weshalb bei vielen auch überkorrigiert wird, stimmt so also nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Foris,

schon einge Male habe ich hier gelesen, dass es bei einer UK-VV zu einem Rezidiv kommen kann.

Bis jetzt konnte ich jedoch nicht verstehen wie das konkret abläuft und vor allem, bis zu welchem Zeitpunkt kann dieser Rezidiv auftreten?

Einige Tage/Wochen post OP? Oder gar Jahre nach der OP - wie jedoch soll das ablaufen, wenn doch mehr Knochenlängenmaterial gegeben ist?

Wie hoch sind die Chancen eines Rezidivs des UKs?

Da hatte ich auch Verständisprobleme, aber dafür scheint wohl die Muskulatur am UK verantwortlich sein, die den Kiefer ggf. wieder zurückholt. Am Knochen selbst ändert sich dabei nichts, wenn ich es richtig verstanden habe. Die Muskulatur wird ja gestreckt nach KL II OPs. Im umgekehrten Fall scheinen Rezidive wohl sehr selten zu sein. KL III, habe ich wohl "Glück" gehabt. Obwohl Glück wäre, wenn man nichts davon hat ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden