Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
melissa096

fliehendes Kinn !!!bitte Helfen!KFO oder Schönheitschirurg???

Hallooo ihr lieben,seit über 2 jahren bin ich am recherchieren und renne von arzt zu arzt...

also ich bin 25 jahre alt und habe ein fliehendes kinn!!

ich möchte mich nun operieren lassen,aber weiss nicht bei wem!!!

beim schönheitschirurgen oder beim MKG??was sagt ihr??hat jemand erfahrung mit dieser operation??bereut es jemand??

der MKG meinte eine Unterkiefervorverlagerung,würde ca 45 minuten dauern und 5500 euro kosten!!!

der preis ist mir egal,hauptsache es sieht schön und natürlich aus!!

der schönheitschirrug würde ein implantat setzten ca 1500 euro!!

wer hat mit was erfahrung!!ich wohne in niedersachsen,bei welchen ärzten wart ihr??

ich habe was von dr münker geöhrt aus stuttgart,(schönheitschirrug)weiss echt nicht weiter!!!

was ist eine genioplastik??wird gleichzeitig die nase mit operiert??

also kann das eigentlich dann nur der schönheitschirurg oder??genioplastig kann doch kein MGK ausführen oder doch???

bitte um dringende antworten

ich danke euch jetzt schonma:cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Natürlich kann das ein MKG ausführen! Und nutze mal die Suchfunktion über den wirklich fast schon totgekauten Beitrag über Kinnplastik: Implantat vs. Verlagerung (knöchern). Da gibt es ganz viele Informationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi

ich hatte bis vor kurzem auch noch ein fliehendes Kinn bei mir wurde dann im Rahmen einer unter und oberkieferrückverlagerung das Kinn gemacht.Dabei wurde das vorhandene Kinn weiter nach vorne versetzt und verschraubt.Ich persönlich finde implantate nicht so gut da der körper diese auch wieder abstoßen kann usw. durch die Knochenverlagerung ist im Prinzip alles natürlich also zumindest aus deinem Körper.

achja operiert wurde ich in HH is ja für uns Niedersachsen nu auch nich so weit weg

viel glück lara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

für eure beiträge....

die frage ist lieber ein schönheitschirurgen dran lassen oder doch lieben einen MGK???

was meint ihr hat da einen besseren plan von??

und wenn man später noch die nase überlegt zu machen,wäre es sinnvoller erst die nase,dann das kinn```??

oder erst das kinn dann die nase???

was denkt ihr???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem möchte ich Dch bitten: Schreib in deinen eigenen Beiträgen, nicht mit einem neuen, Dich betreffenden Thema in die Beiträge anderer Mitglieder, das stößt auf - Am besten liest Du Dir vor allem mal die Forenregeln durch und nutzt die Suchfunktion, die hilft wirklich weiter.

Wenn Du wirklich so ein fliehendes Kinn hast, würde ich erstmal vom KFO UND MGC Chirurg abchecken lassen, ob nicht eine Fehlstellung vorliegt und Du nicht etwas von der Kasse bekämest.

Dann kannst Du immer noch überlegen.

Schöne Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vor allem möchte ich Dch bitten: Schreib in deinen eigenen Beiträgen, nicht mit einem neuen, Dich betreffenden Thema in die Beiträge anderer Mitglieder, das stößt auf - Am besten liest Du Dir vor allem mal die Forenregeln durch und nutzt die Suchfunktion, die hilft wirklich weiter.

Wenn Du wirklich so ein fliehendes Kinn hast, würde ich erstmal vom KFO UND MGC Chirurg abchecken lassen, ob nicht eine Fehlstellung vorliegt und Du nicht etwas von der Kasse bekämest.

Dann kannst Du immer noch überlegen.

Schöne Grüße

kann deine bilder nicht sehen,kennwort eingeben steht da:S und nu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, du musst erst 5 sinnvolle!!! Beiträge geschrieben haben um Zugriff auf die Bilder zu erhalten. Aber die Suchfunktion ist hilfreich beim Auffinden von Erfahrungsberichten, die dir für dein Problem erst mal sehr hilfreich sein werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hi melissa, handelt es sich bei dir um ein reines kinnproblem oder passt der biiss auch nicht?

Also der Biss passt ganz gut meinde der MGK,aber meiner Meinung nach passt es nicht!

die beiden frontzähne sind vorne also wie "Hasenzähne"...

habe auch ma bei google gelesen,dass die KK das übernehmen muss,weil die frontzähne ja nicht mitarbeiten (beim kauen etc).und das könnte zu magenproblemen kommen irgendwann halt....

es handelt sich bei mir um ein reines kinnproblem.habe ein fliehendes kinn was mich sehr stört!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Melissa,

was ist denn die Ursache für dein fliehendes Kinn? Wenn es wirklich am Kinn selbst liegt würde ich wohl das Implantat bevorzugen. Wenn die Ursache aber ein zu schwach entwickelter Unterkiefer ist würde ich ehr zur MGK tendieren. Verglichen mit MGK stelle ich mir das Einsetzen des Implantates allerdings relativ harmlos vor.

Wenn du aber eine Kieferfehlstellung hast könnte die unter Umständen irgendwann zu Problemen führen und dann doch eine Kieferop erforderlich machen. Übrigens werden Kieferop und Kinnplastik o.a. auch gerne zusammen gemacht.

Gar keine leiche Entscheidung... hälst du uns auf den Laufenden, wie es weiter geht?

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi nochmal melissa. dein fliehendes kinn wird die KK wahrscheinlich nicht zahlen, wenn du eine unter- oder oberkieferverlagerung wegen dem biss machst, kannst du die kinnplastik gleich mitmachen lassen. die kinnplastik musst du aber selbst dann selbst zahlen. wenn dich der biss nicht übermässig stört, dann lass doch eine reine kinnplastik machen. lass dir ja kein implantat aufschwatzen, das wäre nur flickschusterrei, viele leute müssen es nämlich nach ein paar jahren wieder entfernen lassen. ich habe eine knochenverschiebung bei einem plastischen chirugen machen lassen, ist 1a geworden, keine schmerzen etc. woher kommst du? wenn du fragen hast, nur zu.....gern stehe ich dir bei.... ciao b.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heeyyy Caitlin,

klar halte ich euch bzw dich aufm laufenden...

War ja schon beim MGK und die haben alles soweit gemacht und getan und meinten,dass soweit alles ok ist nur minimale abweichung also 4 mm ist mein oberkiefer zu weit vorn...

als vorschlag meinten die,implantate wären nicht so gut wie eine unterkiefervorverlagerung....weil das implantat ein fremdmaterial ist usw...

habe gestern post bekommen,den kostenvoranschlag....beim gespräche meinte sie ca 5500 euro...

naja gestern öffne ich die post,habe fast vor freude geweint:

Voraussichtliche gesamtkosten 968,79Euro....

Dann das klein gedruckte( fast vor wut geweint)

"neben der privatärtzlichen liquidation wird für den stationären aufenthalt nach derzeit geltenden drg abrechnun zusätzlich ein betrag von ca 3000 euro berechnet!"

soo was soll dasjetzt:(

echt so ein mist ey.-....

Wie man auf die 968,79 kommt:

eingehende beratung: 20,10,-

symptombezogene untersuchung 21,44,-

profil-o. enfacefotografie 31,05,-

unters. d. gesichtsschädels (wachstumanalyse) 46,57,-

leitungsanästhesie endoneural 32,43,-

blepharoplastik 297,62,- (Was das auch immer ist???)

(dachte bei einer UKVV wird nix mit plastik oder so gemacht???)))

einfache hautlappenplastik 99,22,-

excision einer größeren geschwulst 148,53,-

nachbehandlung nach chirurg. eingriff 16,83,-

kontrolle nach chirurg. eingriff als selbst. leistung 42,64,-

kältepackung 3,67,-

verband,ausgen.schnell-u-sprühverband 12,05,-

schädel-übersichtsaufnahme in 2 ebenen 41,96,-

insgesamt 814,11 + 19% mehrwertsteuer 154,68,-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo wikibibi,

dankeschön erstmal für deinen beitrag...

habe eben den kostenvoranschlag aufgelistet...würde die kk nicht entgegenkommen??du hast geschrieben,ich solle eine kinnplastik gleich mitmachen lassen...ähm was ist das denn??dachte kinnplastik ist ne op für das fliehende kinn???

oder irre ich mich nun ganz??

Bei mir steht geplante OP: Kinnplastik / Blepharaoplastik

was ist nun damit gemeint??

weil ne unterkiefervorverlagerung meinte eigentlich der arzt...nun sagst du mir auch,ich solle noch ne kinnplastik machen???jaa der mgk hat mir auch vom implantat auch abgeraten...ist zwar günstig meinte er aber lohnt sich nicht...

die schönheitschirurgen machen es für ca 2000 euro die implantate...können die keine unterkiefervorverlagerung machen??

muss das ein MGK machen???

wohne in der nähe von hannover und du??

wieviel musstest du dazu zahlen oder hast du alles selbst bezahlt?!

was hast du genau machen lassen und kann ich mir deine bilder bitte bitte angucken?

bin echt verzweifelt...

habe am dienstag wieder einen termin bei nem anderen MGk...renne seit jahren von da nach da...bin garnicht spontan....::(

habe gerade gegooglet ws überhaupt ne blepharaoplastik ist....da steht irgendwsa mit augenlid korrektur hähhhhhhhhhhhhh???

liebe liebe grüßeee

bearbeitet von melissa096
fehler im text

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist alles sehr wirr was du schreibst.

du schreibst was von zu weit vorstehendem OK, UK-VV (meinst aber wahrtscheinlich eine kinn-verlagerung) und zitierst dann einen kostenvoranschlag über eine augenlidkorrektur! (blepharoplastik = lidkorrektur).

wenn das alles wirklich so gelaufen ist, sprich nochmal ausführlich mit deinem MKG. die kiefer sollten in ordnung sein für eine kinnplastik (also _keine_ UK-VV), und dann sollte er dir den richtigen voranschlag mitgeben ;)

was den stationären aufenthalt angeht: wenn der arzt privat mit dir abrechnet, rechnet das krankenhaus nochmal getrennt ab.

du kannst auch vom krankenhaus einen kostenvoranschlag anfordern. dein arzt wird dir erklären können, wie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Melissa,

bei einer Kinnplastik wird ein Stück des Knochens entnommen (ich glaube unten) und vorne mit einer kleinen Schraube fixiert. So bekommst du mehr Kinn ohne ein Implantat einzusetzen. Das müsste dein KC dir erklären können.

Ich bin in Münster operiert worden und mein Arzt hatte meiner Meinung nach ein sehr gutes Verständnis für den ästhetischen Aspekt. Die OP wurde zwar aus rein funktionellen Gründen gemacht, aber wenn man hinterher furchtbar unglücklich mit seinem Gesicht ist nützt einem der tolle Biss ja auch nicht viel...

Viele KC gehen übrigens den Weg, in der ersten OP eine UK-VV zu machen. Dann hast du bir zur Materielentnahme Zeit, dir das Ergebnis "anzusehen" bzw. eben damit zu leben. Danach kannst du entscheiden, ob du bei der ME noch eine Kinnplastik möchtest, also das Kinn noch ein Stück nach vorne zu holen.

Sprich den KC mal darauf an, ob eine UK-VV bei dir Kassenleistung wäre. Wenn das so ist, müsstest du für die Kinnplastik bei der ME wohl höchstens die Mehrkosten zahlen.

Hat dein KC eigentlich mit dir über eine Zahnspange gesprochen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heyy nochma danke für deine schnelle antwort:)also was ne kiinnplastik ist weiss ich schon,jedoch versteh ich den zusammenbegriff nicht...

und zwar wird ja bei mir ne unterkiefervorverlagerung gemacht...danach ist doch schon das fliehende kinn optisch verbessert...wozu denn noch kinnplastik?!

dachte kinnplastik und unterkiefervorverlagerung sind dieselben sachen

aber da du oben geschrieben hast" nach der uKVVwürde ich noch ne kinnplastik machen lassen" hat mich das irritiert:S

der chirurg meinte eine UKVV da wird der knochen duchtrennt und mit irgendwelchen platten und schrauben wieder befestigt so dass ich nix spüren werde...schön und gut aber was um gottes willen kinnplastik nu:roll:

und im kostenvoranschlag steht ja auch " operation: kinnplastik/blehpharao ..."

das hat mich auch irritiert...weisst du was blepharao ist?

habe gegoogelt da stoß ich auf augenlidkorrektur:D

hahaha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach jaa noch was,,,nee dieser chirurg dermir diesen kostenvoranschlag gesendet hat,hat nix von zahnspange gesagt,aber wiederum ein anderer chirurg bei dem ich auch war,meinte brackets usw...

jaa das problem ist die undurchsichtigen würden mich 6000-8000 euro kosten...krankenkasse zahlt nix zu...

bevor ich das mache,lass ich mich operieren...komm ich billiger von....

weisst du die deutschen ärzte haben keinen plan von dem was sie sagen...war in deutlschand bei ca 12 KFO/MGK/Zahnärzten...glaubst du nicht 2 hatten dieselbe meinung!!!

einer sagt zahnspange,der andere implantat,der andere UKVV,der andere flüssigkeit einspritzen,der andere Zahnbogen und alle Zähne verschieben lassen...

das ist echt komisch,weiss echt nicht mehr was und wen ich glauben soll weil jeder ein scheiss redet:S

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:confused:

das passt alles nicht zusammen.

red mit deinem arzt was er wirklich vor hat, und nimm vielleicht jemanden mit der die antworten aufsammelt.

das ist wenn man selbst die fragen stellt und aufgeregt ist immer nicht ganz einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Kinnplastik... die UK-VV erfolgt unter funktionellen Aspekten, sprich der Kiefer kommt dahin, wo er für die Zähne am besten ist. Wenn der dadurch bewirkte ästhetische Aspekt (teilweise auch funktionell -> Lippenschluss) nicht ausreichend ist, kann man mit einer Kinnplastik nachlegen.

Nun die Zahnspange... soweit ich weiß, wird eine UK-VV nur in Verbindung mit kieferorthopädischer Vor- und Nachbehandlung vorgenommen. Vielleicht ist das aber auch anders, wenn die UK-VV eine Privatleistung ist. Weiß das zufällig jemand?

Wenn die OP medizinisch notwendig ist und von der Kasse übernommen wird zahlen die auch die Spange. Natürlich nur das Kassenmodell, bei einem "Upgrade" musst du zuzahlen.

Am besten suchst du dir einen Arzt deines Vertauens. Dessen Meinung, Diagnose und Behandlungsvorschlag für dich nachvollziehbar und plausibel sind. Und wo du sowohl mit dem Arzt als auch der Behandlung ein gutes Gefühl hast.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du eine Unterkiefervorverlegung machst, brauchst du auf jeden Fall eine Zahnspange. Deine Zähne passen ja sonst gar nicht mehr aufeinander, da muss ja noch nachgeholfen werden.

Zum Unterschied: Bei der UVV wird der Kiefer wie schon erwähnt nach vorne gezogen. Bei der Kinnplastik wird das Kinn lapidar gesagt einfach ein bisschen ausgestopft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Also vorneweg ich bin beim besten Willen kein Fachmann auf dem Gebiet. Für mich hört sich die Lösung mit Implantaten besser an, da für den Fall das Komplikationen auftreten (was nunmal auch beim besten Chirurgen passieren kann) dies mit Implantaten weitaus einfacher zu beheben sein sollte, als bei einer Vorverlegung des UK's. Auch scheint der Kostenunterschied ja nicht grad gering zu sein. Letztendlich ist dir allerdings vermutlich das Endergebnis am wichtigsten, daher würde ich mir einfach mal Fotos von beiden Möglichkeiten anschauen. 

Letztendlich kann ich dir noch einen exzellenten Schönheitschirurgen empfehlen: Vitalitas Privatklinik in Neustadt http://www.vitalitas.de/.

Ich hoffe du findest die richtige Lösung für dein Problem und wirst glücklich mit dem Ergebnis.

Schöne Grüße und beste Wünsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0