Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mina

Luecken wieder Oeffnen?

Hallo, ich hatte mit 12 Jahren meine erste Kieferortopaedische Behandlung, in welcher mit alle Luecken (habe auch eine nichtanlage im oberkiefer 3er), geschlossen wurden und mein Unterkiefer somit auch zusammengezogen wurde, um mit dem OK uebereinzustimmen. Ich hatte mit 21 nochmals eine Zahnspange, die meine Zaehne ein wenig verlaengerte, die aber meine Zaehne nicht wirklich veraenderte, ausser dass sie nun ein wenig schlechter sind. Mein Profil hat sich durch das zusammenziehen der luecken negativ veraendert, und ich moechte nun fragen, ob es moeglich ist, das "alte gebiss" wieder herzustellen in dem man die luecken wieder oeffnen (zB mit crozat, da meine zaehne keine feste zahnspange mehr ueberleben wuerden), und wie lange so etwas dauert und ob es sich auszahlt, wenn der psychologische leidensdruck taeglich staerker wird, und der mund immer kleiner im alter. mein ziel waere es, die zaehne weiter nach vorne und zur seite zu bringen, die luecken wuerde ich gern im frontzahnbereich mit veneers schliessen.meinungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

es ist immer schwer, von der Ferne etwas zu sagen. Ob eine Lückenöffnung überhaupt möglich ist, muss ein Kieferorthopäde beurteilen. Denn es ist sehr wahrscheinlich, dass die Kieferbreite und -länge von Anfang an eher zu klein als zu groß waren. Gegen diese natürliche Anlage kann man nur bedingt etwas machen. Eine Lückenöffnung mit Crozart-Technik halte ich persönlich für nahezu ausgeschlossen, denn eine wirkliche körperliche Zahnbewegung ist damit kaum zu erreichen.

Vielleicht, vielleicht läßt sich mittels Veneers/Bleaching eine ästhetische Verbesserung der jetzigen Situation erreichen??

Übrigens: Es wird im Alter zwar alles kleiner, aber solange natürliche Zähne vorhanden sind, ändert sich die Größe der Kieferbögen nicht!

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mina,

ich weiß zwar nicht, wie alt du bist, aber ich bin 43 und mir öffnet man gerade wieder eine Lücke, die mit 21 geschlossen wurde.

Ich habe allerdings aufgeklebte Brackets. Es sind Damon - Insignia Brackets, mit welchen es sehr schnell voran geht.

In einem halben Jahr soll die Lücke offen sein, ich eine Bimax OP bekommen und anschließend kanns wohl (nach Abschwellen der Pausebacken) mit dem Implantat weitergehen. Alles in allem gehts ruck-zuck.

Meine Frontzähne oben werden nach links geschoben, der UK etwas geweitet.

Wie gesagt - es geht. Aber der Gang zum KFO wird dir nicht erspart bleiben, wenn du es genau wissen willst. ;)

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0