Sascharb

Planmässige Behandlung?

Hallo,

meine Frau ist im Moment bei einer Kieferorthopädin in Behandlung, da einer ihrer Schneidezähne deutlich nach vorne stand/steht. Die Behandlung wurde im Oktober 2009 begonnen, zuerst mit einer losen Klammer um Platz zu schaffen. Dabei entferne die Ärztin einen vom Labor an der Klammer angebrachten Bügel, der vor den Zähnen stehen sollte. Auf Nachfrage meiner Frau, warum der Bügel abgeknipst wird, kam als Antwort, dass der Bügel völlig nutzlos sei. Danach wurde für mehrere Monate eine feste Klammer eingesetzt (hinter den Zähnen), wodurch der Schneidezahn tatsächlich positiv seine Stellung veränderte. Leider trat jetzt jedoch ein Eckzahn stark hervor. NAch Entfernen der festen Klammer kam jetzt wieder eine lose Klammer mit Bügel vorne (der diesmal nicht entfernt wurde), jedoch tritt keine Besserung ein, es ist eher so, dass die Ärtzin etwas planlos wirkt. Es wurden schon mehrere Abdrücke gemacht, jetzt soll wieder einer angefertigt werden. Im Moment stoppen wir erstmal die Bezahlung weiterer Rechnungen, da wir schon einiges wegen dieser Behandlung bezahlt haben. Wie kann man herausfinden, ob die Behandlung so den Standards entspricht? Hat jemand einen Tip?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

meine Frau ist im Moment bei einer Kieferorthopädin in Behandlung, da einer ihrer Schneidezähne deutlich nach vorne stand/steht. Die Behandlung wurde im Oktober 2009 begonnen, zuerst mit einer losen Klammer um Platz zu schaffen. Dabei entferne die Ärztin einen vom Labor an der Klammer angebrachten Bügel, der vor den Zähnen stehen sollte. Auf Nachfrage meiner Frau, warum der Bügel abgeknipst wird, kam als Antwort, dass der Bügel völlig nutzlos sei. Danach wurde für mehrere Monate eine feste Klammer eingesetzt (hinter den Zähnen), wodurch der Schneidezahn tatsächlich positiv seine Stellung veränderte. Leider trat jetzt jedoch ein Eckzahn stark hervor. NAch Entfernen der festen Klammer kam jetzt wieder eine lose Klammer mit Bügel vorne (der diesmal nicht entfernt wurde), jedoch tritt keine Besserung ein, es ist eher so, dass die Ärtzin etwas planlos wirkt. Es wurden schon mehrere Abdrücke gemacht, jetzt soll wieder einer angefertigt werden. Im Moment stoppen wir erstmal die Bezahlung weiterer Rechnungen, da wir schon einiges wegen dieser Behandlung bezahlt haben. Wie kann man herausfinden, ob die Behandlung so den Standards entspricht? Hat jemand einen Tip?

Habt ihr schon einmal eine weitere Meinung von einem anderen KFO gehört?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden