hallo leute!! ;-)

habe da mal eine frage:

ich habe eine oberkieferrücklage und werde nächstes jahr im sommer operiert.

ich habe aber einige bedenken darüber ob nicht doch beide kiefer korrigiert werden sollen oder doch vielleicht nur das kinn.

da meine zahnbögen eigentlich schon fast ganz ausgeformt sind, kann ich eigentlich schon mit meiner oberen frontzähnen über die der unteren beißen. (es kann sich aber noch was ändern, da meine unteren frontzähne noch nicht komplett ausgeformt sind.)

habe am ende noch ein bild vom seitenprofil reingestellt um es sich besser vorstellen zu können. :wink: (sorry, wenn man es nicht so gut sehen kann....)

da ich auch ein recht fliehendes kinn habe, wäre da doch eine oberkiefervorverlagerung doch ein nachteil für die ästhetik oder?!

es würde sich dann alles vom optischen verschlimmern, wenn mein kinn dann noch "fliehender" werden würde oder?! :neutral:

mir ist auch aufgefallen dass ich einen sichtbaren gummismile habe und die rechte oder linke (weiß jetz nicht genau) zahnreihe höher liegt als die andere und auch die mittellinie leicht verschoben ist.

kann man bei den fotos auch im link hier sehen:

http://progenica.net/forum/showthread.php?t=8726&page=5

sollte ich am besten nochmal mit meinen KC reden? man kann ja jetzt noch ohnehin nicht genau sagen was alles gemacht werden muss, da ja die KFO VORbehandlung noch nicht komplett abgeschlossen ist oder?!

ich würde mich auf jeden fall über ein paar antworten freuen!! :grin:

liebe grüße, dominik

post-5913-130132870576_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo dominik_arnold,

wenn ich mir das Profilfoto anschaue, ist eine Oberkiefervorverlagerung schon richtig. Unterkiefer würde ich nichts ändern wollen. Das mit dem Kinn ist natürlich so eine Sache.

Der Chirurg wird nach Ausformung der Kieferbögen erst endgültig entscheiden, was er macht. Dabei wird auch die Ästhetik eine wesentliche Rolle spielen. So war es jedenfalls bei mir. Die Ärzte waren sich lange nicht schlüssig, welche OP ich denn nun bekomme. Da war über Bimax bis hin zu nur Unterkiefer oder nur Oberkiefer alles dabei.

Ich würde das Thema an deiner Stelle dann beim Chirurgen ansprechen, wenn soweit ist. Vorher wird er sich eh nicht festlegen können.

Ich weiß, das dauert noch so lange und man will es doch schon am besten vorher wissen ...:mrgreen:

Viele Grüße

Suri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dankeschön für deine antwort! :-D

ja das hab ich mir auch gedacht, dass ich eben noch warten muss bis man genaueres sagen kann.

ich hoffe, dass mein KC auch an die ästhetischen aspekte denkt und was in dieser hinsicht optimal wäre. bisher hatte ich bei ihm eine GNE-op und eine operative weißheitszahnentfernung, was eigentlich eher zu funktionellen verbesserungen diente.

wie ich sehe ist deine OP noch gar nicht so lange her. wie geht es dir mit schmerzen und schwellung bis jetzt?

mfg, dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen,

ich denke schon, dass der Chirurg ein offenes Ohr für deine Wünsche haben wird und entsprechend darauf eingeht, bzw. dir erklärt, warum er das eine macht und das andere ggf. nicht.

Schmerzen habe ich keine mehr. Nur, wenn ich esse und der Druck auf den Gaumen etwas stärker wird, dann zieht das schon etwas in meiner rechten Gesichtshälfte. Die Schwellungen gehen nach und nach zurück. Langsam, aber nun sehe ich fast wieder aus wie die Alte. Anhand der Vorher- Nachher-Bilder muss ich dann mal schauen, ob ich mich optisch verändert habe. Eine große Veränderung sehe ich nicht. Aber vom Optischen her, habe ich auch keinen großen Verbesserungsbedarf gesehen. Mir ging es ja ums Funktionelle.

Da hoffe ich jedoch, dass sich noch einiges ändert. Nun passen meine Zähne zwar frontal und auf der linken Seite ganz gut aufeinander, aber auf der rechten Seite habe ich überhaupt keinen Zahnkontakt, da die Chirurgen hier eine Kompensationslücke gelassen haben für die sehr wahrscheinliche Möglichkeit, dass sich mein Kiefer wieder ein Stück in die alte Position verlagert. Zur Not muss das dann wohl der Kieferorthopäde ausgleichen. Mal schauen….

Viele Grüße und dir noch ganz viel Erfolg weiterhin!!

Suri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo!

dankschön für deine nachricht!! :-)

ich wünsche dir auch alles gute für deine weitere behandlung, frohes abschwellen und dass du dann auch damit zufrieden bist! :wink:

aber ich bin jetzt doch ein bisschen gschockt: ist es immer so, dass sich nach der OP der kiefer wieder in die ursprüngliche lage zurückverlagert?! :???:

dann würde sich doch die OP nichts bringen oder?! also ich bin nicht scharf darauf mich dann nochmals unters messer zu legen, wenn bei mir das dann auch der fall wäre. :(

lg, dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen,

vielen Dank!

Also ja, durch den Muskelzug, der ja die alte Stellung deines Kiefers gewohnt ist, wird dein Kiefer wieder etwas in die alte Richtung zurück gezogen. Der Splint, die Gummis und alles, was nach der OP noch so an 'Drangsalierungen' kommt, soll ja dafür sorgen, dass es verhindert wird.

Da es sich wohl aber nicht ganz verhindern lässt, haben die Chirurgen bei mir eine 'Kompensation' eingebaut, sprich die Lücke zwischen meinen rechten Zahnreihen. Seit heute merke ich auch, dass sich die Lücke langsam schließt. Bedeutet, mein Oberkiefer rutscht hinten ein Stück runter, so dass die Backenzähne wieder Zahnkontakt haben, dabei kippt er bei den Frontzähnen ein Stück nach oben. Wenn ich das recht verstanden habe, ist das auch in Ordnung so. Es darf jedoch nicht passieren, dass er soweit absinkt, dass die Zähne im Frontbereich keinen Kontakt mehr haben, weil ich dann ja wieder einen offenen Biss hätte.

Soviel zur Theorie.

Im Moment läuft meines Wissens alles nach Plan.

Summasumarum: Ja, der Kiefer wird wohl direkt nach der OP nicht 1:1 so bleiben, daher muss der Chirurg schon während der OP die Veränderung mit einplanen, damit der Kiefer am Ende so wird, wie er sein soll. Ziel ist natürlich nicht, dass der Kiefer wieder seine ursprüngliche Stellung hat, sondern, dass er unter Beachtung der natürlichen Reaktion deines Körpers auf so gravierende Veränderungen in die richtige Position gefügt wird.

Viele Grüße Suri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe da noch eine frage:

falls bei mir jetz nur eine OK-VV gemacht werden würde, bekommt man dann auch einen splint rein oder ist das nur bei einer bimax üblich und wie lang würde der splint denn drin bleiben?

ich bin nicht neugierig darauf den splint für einige wochen zu tragen und deswegen auch nicht richtig essen und sprechen zu können. würde mich auch nicht damit gern in der öffentlichkeit zeigen wollen....... ;-)

lg, dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich habe da noch eine frage:

falls bei mir jetz nur eine OK-VV gemacht werden würde, bekommt man dann auch einen splint rein oder ist das nur bei einer bimax üblich und wie lang würde der splint denn drin bleiben?

ich bin nicht neugierig darauf den splint für einige wochen zu tragen und deswegen auch nicht richtig essen und sprechen zu können. würde mich auch nicht damit gern in der öffentlichkeit zeigen wollen....... ;-)

lg, dominik

also ich habe kein splin rein bekommen nur gummis ;-)

und bei mir sollte zu erst auch eine bimax gemacht werden aber mein KC hat dann alles noch mal nach gemessen wo ich in narkose lag und haben sich dann um entschieden und haben nur eine ok-vv gemacht und sie hatten recht behalten:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo leute!

Ich bin gerada echt "down"..... :cry:

War vorher bei meiner Kieferorthopädin und hab überraschend schlechte Nachrichten. Wie es aussieht kann mein Operation im Sommer vorraussichtlich nicht stattfinden! :???:

Heute wurde im Unterkiefer der Bogen erneuert und ich bekam wieder die Gummis die ich ab jetz wieder tragen muss:

Diesmal vom linken (von mir aus gesehen) ober 3er zum unteren 5er und vom linken oberen 4er zum unteren 6er. Diese sollte ich 16 Stunden am Tag tragen.

Auf der rechten Seite vom oberen 3er (aber auf der Hinterseite, dort wo das Knöpfchen ist) wird ein Gummi zum unteren 5er gespannt und vom rechten, oberen 4er zum unteren 6er. Diese sollte ich ganze 24 h am Tag tragen!!!

Die Gummistärke ist glaub ich medium.

Ziel davon ist es ja den Unterkiefer nach vorzuholen, d. h. nach Abschluss dieser Behandlung stehn die Vorderzähne vom UK vor denen des OK. Danach wird ja operativ der OK nach vorgeholt um den Biss zu optimieren.

Heute hat meine KFO gesagt, dass es vorraussichtlich erst im September möglich ist zu operieren. Nur leider ist es für mich nur im Sommer möglich, da ich im Herbst mit dem 3. Semester an meiner Fachhochschule beginne, und auf einer Fachhochschule ist eine Anwesendheitspflicht und Studium unterbrechen ist auch schwer möglich!! :cry:

Auf jeden Fall hat mich meine KFO im Oktober gefragt was ich nach der Zahnbogenausformung machen will, da es 2 Alternativen gibt die Behandlung fortzusetzen.....

1. rein kieferorthopädisch: d.h. eine Extraktion zweier Zähne im UK um den Biss zu optimieren. (Wäre echt nicht meine Wahl gewesen....)

2. mit OP, also eben eine Oberkiefervorverlagerung nach kieferorthopädischer Vorbehandlung.

Nun ja, ich habe zu ihr gesagt, dass ich das noch mit meinen Kieferchirurgen besprechen möchte.

Gesagt, getan. Im November hatte ich einen Termin beim KC und erzählte ihm von den den 2 Wahlmöglichkeiten. Er meinte, dass die 2. die sinnvoller wäre (zudem ich auch am Anfang tendiert habe). Mir wurden dann auch gleich Abdrücke gemacht und ich fragte dann ob sich die Zeit von der Vorbehandlung bis zur OP im Sommer ausgehen würde. Er meinte, ja!!

Im Dezember hatte ich dann wieder einen Zahnarzttermin und sagte, dass ich auch eben die OP vorziehen würde und habe sie auch darauf angesprochen, ob sich das wirklich bis in den Sommer ausgeht, dass der Biss optimal steht für die OP. Sie sagte "Ja klar, auf jeden Fall"! (Ich bin mir nicht mehr sicher ob sie das zu dem Termin im Dezember gesagt hat oder schon früher....... BIN MIR ABER ZU 100%ig SICHER DASS SIE ES GESAGT HAT!!!)

Naja, auf jeden Fall heute hieß es von ihr, dass habe sie nie gesagt und sie wusste nicht ob ich mich jetzt für eine OP entschieden habe. Dabei hat sie mich mindestens zweimal gefragt und ich habe auch mind. 2mal gesagt, dass ich die OP haben möchte!!!

Naja, jetz weiß ich einfach nicht was ich tun soll, ich fühle mich, als wäre alles irgendwie gemacht worden ohne auch nur irgendwie Rücksicht auf mich zu nehmen und meinen Wunsch, die OP im Sommer zu machen, nicht ernst genommen wurde. Vielleicht hat sich auch nicht zugehört..... ich weiß es nicht.....:???:

Auch finde ich es komisch warum sich KFO und KFC nicht in Verbindung setzen und zusammenarbeiten. Muss ich da den Informationslieferanten spielen, ich bin ja nur ein Laie!!

Bei der GNE-OP hat es doch auch wunderbar geklappt, die Zusammenarbeit. Aber vielleicht bin ich ja selber schuld!! Ich hätte mehr dahinter stehen sollen und beiden klar machen sollen weiter in Zusammenarbeit weitermachen, aber das hab ich zu diesem Zeitpunkt nicht bedacht!!!:cry:

Ich werde auf jeden Fall meinen KC anrufen und ihm meine Situation schildern und ob man da was machen kann. Und ich werde ihm auch gleich die Nummer von meiner KFO geben, um sich mit ihr in Verbindung zu setzen.

Für diejenigen die Gummis getragen haben um den einen Kiefer nach vorne zu holen, wie lange hat es bei euch gedauert, bis zum Ergebnis?

Ich hoffe doch, dass es sich doch noch irgendwie ausgeht, dass sich schnell was bewegt bei meinen Zähnen/Kiefer, denn ich bin ja schließlich noch jung......

Würde mich über ein paar Antworten oder Tipps sehr freuen!!!

lg, dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß denn niemand einen Rat? :neutral:

Es wäre echt toll zu wissen, wie lang es ca. dauert den UK mithilfe der Gummis vorzuholen, um dann bei der OP den OK so vorzuverlagern, dass der Biss optimiert wird.

Mittlerweiler trage ich die Gummis schon mehr als 1 Woche und merke schon eine Veränderung, da die oberen Schneidezähne direkt auf die Unteren beißen, was vorher nicht der Fall war.

Ich habe mittlerweile auch schon mein KFC kontaktiert, da der Sommer die einzige Möglichkeit ist die OP zu machen. Er wird sich mit meiner KFO beraten und mich dann zurückrufen.

Ich habe auch schon zusätzliche Alternativen gesucht um das Bewegen der Zähne/Kiefer zu beschleunigen....

Habt ihr schon von einer Craniosacralen Osteopathie gehört? Dies sollte unterstützend sein bei Zahnregulierungen und Kieferfehlstellungen. Würde so etwas helfen die Sache zu beschleunigen?

Ich würde mich echt über Antworten freuen, da mir das sehr wichtig ist im Sommer operiert zu werden, weil es zu dem Zeitpunkt die einzige Möglichkeit ist...... :???:

lg, dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein kleines Update:

Ich war letzte Woche bei meinem Kieferchirurgen:

Die OP kann, wie schon erwartet, nicht mehr im Sommer stattfinden.

Aber er konnte mir schon sagen, dass es im September bzw. spätestens im Oktober so weit sei, da meine Zahnbögen so gut wie ausgeformt seien (nur ein hinterer Backenzahn steht noch nicht so wie er sollte). :)

Jetzt muss ich nur überlegen wie ich das Ganze plane, neben meinem Studium auf der Fachhochschule..... :mellow:

Bei dem Termin letzte Woche wurden wieder Abdrücke und Röntgenaufnahmen gemacht. Mein KC meinte, dass wahrscheinlich nur der Oberkiefer operiert werden muss, er aber erst nach den "Auswertungen" und Vermessungen genaueres sagen kann.

Das heißt ich werde 2 Privattermine bei ihm für die OP Planung haben, dessen Termine ich aber erst Anfang August fixieren kann, wenn mein KC vom Urlaub zurück ist.

Ich hoffe, dass jetzt alles doch schnell voran geht mit der ganzen OP Planung. Ich halte euch auf den Laufenden. :)

lg, dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden