morgenistallesgut

Essen nach der Plattenentnahme

Hey,

noch ist das ja etwas hin: ich habe im Februar Plattenentnahme.

Knapp 8 Monate nach OP. Das ist denke ich im Normbereich, oder?

Mich interessiert, wie das mit dem Essen nach der Plattenentnahme ist, ich habe irgendwo gelesen, dass man danach auch eine Weile auf weiche Kost abgestellt ist. Wielange dauert diese Phase und wann habt ihr wieder mit Kauen begonnen?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich habe an den ersten 2 Tagen nach der Plattenentnahme Suppe, Pudding usw. gegessen. Am ersten Tag zu Hause habe ich auch noch darauf geachtet, die Kiefer nicht zu belasten. Am 4. Tag habe ich es dann vergessen und Dinge gegessen, die ich kauen musste. Danach war ich total verunsichert, weil ich nicht wusste, ob ich das darf, und habe im Krankenhaus angerufen. Die meinten, es sei völlig okay und am 4. Tag dürfe man die Zähne wieder normal belasten.

Frag aber zur Sicherheit nochmal deinen KC oder KFO.

Liebe Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe am ersten Tag nur Suppe gegessen und darauf die Tage nur weiche Kost.Nach zwei Wochen habe ich erst wieder angefangen zu kauen.ich war sehr vorsichtig mit dem Essen.

Aber jetzt ist alles super.

lg und einen schönen zweiten Advent

Dorle:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wann kann man nach einer Bimax anfangen normal alles wieder zu essen??

Ich bin nämlich sehr schlank, nehme sehr schnell ab und brauch etwa 2500 Kalorien/Tag um mein Gewciht zu halten! Ich kann mir gar nicht vorstellen wie dürr ich werde, wenn ich einige Wochen nicht richtiges essen darf!!

Was sind so eure Erfahrungen? Wann kann man anfangen wieder normal zu essen (Fleisch und Baguette??)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also vorsichtig kauen durfte ich erst nach der Splintentnahme (nach 6 Wochen). Aber da war ich noch sehr weit von Baguette und Fleisch entfernt... Ich hab mich halt rangetastet: Erst Putenfleisch etc. Jetzt geht wieder alles (außer extrem harten Dingen, aber die hab ich auch vorher aufgrund der Zahnspange nicht gegessen). Aber das ist bei jedem anders. Ich hab mir nach der ersten "Suppenzeit" alles, aber auch alles püriert! :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hatte meine Plattenentnahme nach einer UK VV am 07.01.2011. Die ersten Tage kontne ich nur Suppe und Brei essen. Ab dem 5. Tag habe ich dann schon weiches Toastbrot mit Frischkäse gegessen. Bei mir zwicken die Fäden immer, aus dem Grund ist festes Essen nicht so angenehm. Aber morgen werden die Fäden gezogen, dann geht es relativ normal mit dem Essen. Sobald die Schwellung weg ist, wird Dir das Kauen keine Probleme bereiten. Der Kieferknochen ist ja nach der Zeit wieder top fit.

Ich drück die Daumen

lg neu203

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine Tochter hat gerade die 6 Wochen hinter sich und dürfte theoretisch kauen. Sie bekommt aber den Mund nur 7 mm auf. Ist das normal und gibt sich in den nächsten Wochen? Wie sieht es mit Kaugummi kauen aus, sollte man das versuchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6 Wochen (nach Plattenentnahme)?

Das klingt wirklich lange.

Ich dachte, nach Plattenentnahme geht das schneller (siehe posts oben)

Ich hatte nach dem Kiefernbruch selbst eine 3-Monatssperre in Hinblick auf harte Kost.

Danach war meine Mundöffnung auch nicht so gut, aber das hat sich dann durch manuelle Therapie beim Physiotherapeuten gegeben. Jetzt knackst das Gelenk nur hin und wieder und eine langanhaltende Mundöffnung (Zahnarzt) ist deutlich schmerzhafzer als früher. Aufgehen tuts aber wieder wunderbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
meine Tochter hat gerade die 6 Wochen hinter sich und dürfte theoretisch kauen. Sie bekommt aber den Mund nur 7 mm auf. Ist das normal und gibt sich in den nächsten Wochen? Wie sieht es mit Kaugummi kauen aus, sollte man das versuchen?

Hallo,

7mm finde ich 6 Wochen nach der Plattenentnahme sehr wenig, (bin jetzt nach 11 Tagen bei knapp 2cm :-D ) oder geht es bei der Frage um die Zeit nach dem Kieferbruch? Ich kann absolut die Physio empfehlen. Man sollte sich jemanden suchen der auf Kiefergelenke spezialisiert sind. Mir hat das sehr viel geholfen. Ich habe 6 Wochen nach dem Kieferbruch damit angefangen, somit wäre also jetzt die richtige Zeit für Deine Tochter loszulegen :-D

Mit Kaugmmi habe ich leider keine Erfahrung, mit der Spange macht sich das schlecht, habe es darum ganz sein lassen.

Ich drück die Daumen

lg neu 203

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Kaugummi habe ich auch ne Anekdote.

Ich habe mich damals gefreut nach der lange Nicht-Kau-Zeit endlich wieder ausgiebig kauen zu können und mir zu diesem Zweck eben Kaugummi gekauft.

Nun sind bei meinem Unfall ja auch ein paar Zähne hops gegangen, weswegen ich zu diesem Zeitpunkt eine Prothese trug. Kaugummis bleiben gern mal an Prothesen kleben oder verschmelzen regelrecht mit diesen. Mal so als Tipp für alle, die irgendwann mal eine tragen werden (als Rentner, etc. ... ;) ). War mir bis dato auch nicht bewusst. Kaugummikauen mit Prothese ist jedenfalls eine blöde Idee und ich habe Ewigkeiten gebraucht, das Ding wieder sauber zu kriegen.

Ich warte jetzt darauf, dass meine Implantate (hoffentlich) einheilen und ich danach wieder "herzhaft" Kaugummikauen kann.

In der Phase in der ich nicht richtig essen konnte habe ich auch stark abgenommen (bin von Natur auch sehr schmal). Gegengesteuert habe ich mit diesen Fortimel-Nahrungsergänzungsteilen (die findet man aber recht schnell fies, - da ich wegen eines Gelenkbruchs "zugeschnürt" war, war das neben ganz klarer Brühe ca. 4 Wochen das einzige, das ich zu mir nehmen konnte) und eben mit Sahne, Creme Double, Butter etc. ... die einen Großteil selbstpürierter Gemüsesuppen dankbar und schmackhaft ergänzen. Das man ein paar Kilos abnimmt bleibt aber sicher nicht aus, weil man die ganze weiche Kost irgendwann satt ist. Den nicht Vegetarien würd ich für den Fleischgeschmack püriertes Chili-con-carne oder pürierte Bolognese (ohne Nudeln!) empfehlen. Hack lässt eine Menge mit sich machen, ohne groß fies zu schmecken. Ansonsten bin ich nun nach Plattenentnahme den ersten Tag daheim und habe 2 Wochen "weiche Kost" angesetzt bekommen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alles gute zur überstandenen plattenentnahme!

wie stark ist die schwellung? wie ange hast du vor zu hause zu bleiben?

danke für deinen antworten und ein schnelles abschwellen!

lg, merryandrew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zunächst bin ich die OP-Woche über krank geschreiben. Am Montag mache ich es dann von den Schmerzen und meiner Fitness abhängig, ob ich noch eine weitere Krankschreibung beöntige. Meine Atemwege sind durch die Narkose etwas angeschlagen.

Die Schwellung ist mein mir sehr schwach, aber das war Sie auch schon beim Kiefernbruch bzw. auch nach der eigentlichen OP. Ich hatte auch wenig blaugrüngelbviolette Fecken, obwohl 3 Zähne entfernt werden mussten. Die Ärtze waren ziemlich erstaut, dass man kaum was sah.

Unangenehm finde ich nur, dass die Narbenbildung an der Naht nun nach dem zweiten Schnitt an der Stelle recht dick scheint. Im Augenblick fühlt sich das allerdings noch sehr weich-wabberig an und ich hoffe, dass geht noch etwas zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden