django_pina

meine Bimax OP vor 3 Wochen

Hallo zusammen,

bei mir ist es nun fast genau 3 Wochen her als ich meine OP hatte. Ich war ehrlich gesagt auch teilweise froh nicht komplett zu wissen was mich erwartete.

ich erzähl euch mal kurz was ich die letzten 3 Wochen durchlebt habe.

Ich worde Montag operiert. Mein UK worde ca. 6mm verlängert und mein OK worde 1-2mm nach rechts verschoben und ca. 4mm nach oben. Zum Glück war ich früh 8Uhr gleich die erste, so dass ich mir kaum Gedanken drüber machen konnte. Als ich gegen 15Uhr auf der Aufwachstation wach geworden bin ging es mir soweit ganz gut. Mein Hals tat nur sehr weh. Die Magensonde hat sehr gedrückt und war echt sehr unangenehm. Da die ITS voll war musste ich eine Nacht auf der Aufwachstation bleiben, aber das war sehr angenehm. ich hatte ein sehr nette Schwester die mich die ganze Nacht versorgt hatte. Am nächsten Tag bin ich dann auf Station gekommen. Da ich mit der Magensonde so viele Probleme hatt, habe ich gleich fleißig Tee mit Trinkhalm getrunken und dadurch worde die Magensonde auch entfernt. Die nächsten Tage waren soweit ok was Schmerzen betraf. Man wird halt im Krankenhaus sehr gut mit Schmerzmittel versorgt und brauch sich da keinerlei Gedanken machen, dass man die Schmerzen nicht ertragen kann. Was mich jedoch sehr genervt hat, war die Verschnürrung. Es hat sich angefühlt als seien die Kiefer mit sekundenkleber zusammengeklebt. das kann einen nervlich schon fertig machen. Suppe schlürfen mit Trinkhalm war auch anstrengend, so dass ich nicht viel zu mir genommen habe. Jetzt bin ich schon seit 2 Wochen ausm Krankenhaus und bin noch krankgeschrieben. Momentan sind meine Kiefer noch mir 5 Gummis verbunden, so dass ich meine Mund nur ein paar cm öffnen kann. Essen funktioniert leider auch noch nicht richtig. außer suppe, joghurt und pudding. Mein Splint worde letzte Woche schon entfernt, deshalb fällt mir das sprechen auch leichter. den Splint trage ich teilweise noch nachts, aber das schmerzt so sehr. Ist das normal, dass die ganzen Zähne so sehr weh tun???

Meine Unterlippe und mein Kinn sind auch noch zur Hälfte taub. Das kribbeln nervt nachts immer. Ich bin froh, wenn ich endlich nachts mal wieder durchschlafen kann.

Eine Überweisung zum Logopäden und Physiotherapeuten habe ich auch schon bekommen, ich hoffe dadurch gehen meine Shwellungen zurück.

Im großen und ganzen bin ich froh es gemacht zu haben und es fühlt sich merkwürdig aber schön an mein neuer Biss. Die 8 Tage Verschnürrung waren schrecklich, aber mit Höhen und Tiefen zu meistern :smile:

wie sind eure Erfahrungen. Wie lang musstet ihr die Gummis noch tragen? Wann kann man wieder richtig kauen? Wie lang seit ihr krankgeschrieben?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo django_pina,

herzlichen glückwunsch, dass du es geschafft hast.

ich hatte meine bimax vor knapp eineinhalb wochen und kann dir bei deinen fragen natürlich nicht so weiterhelfen, wie die anderen, die schon alles hinter sich haben. aber ich kann dir sagen, dass ich bisher keine schmerzen an meinen zähnen hatte. den splint muss ich leider auch noch mind. eine Woche tragen. Aber ich darf ihn zum Esser heraus nehmen ;-)

Liebe Grüße

Linda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden