Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Przemek

März = OP, einige Fragen

Hey :)

Mir wurde vor einigen Tagen mitgeteilt das ich März (genauer Termin wird mir telefonisch mitgeteilt) meinen OP-Termin haben werde :))

Mein KFO -> Prof. Dr. Bantleon (Wien/Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik)

Kann ihn wärmstens empfehlen,er ist ein "Gott" auf seinem Gebiet ;)

Zahnspange ist seit November 2009 (UK+OK) drinnen, bin über die Entwicklung bis heute sehr sehr zufrieden!

Mein KFC -> Prof. Dr. Watzke (Wien/Smz Ost)

Habe bis jetzt einen netten Eindruck von ihr.

Also, wie gesagt, März wäre Op, 1 Monat vor der OP plane ich noch alles mit der KFC durchzugehen, was gemacht wird, was ich mir vorstelle usw.

Soweit ich weis wird "nur" eine UK-VV (5-6 mm) geplant.

Dazu möchte ich noch eine Kinnplastik + Kieferwinkelaufbau.

Dies alles weil ich, meines Erachtens nach, über einen schwach entwickelten UK verfüge.

Die Kinnplastik und der Kieferwinkelaufbau sollen meinen UK vom Hals deutlich hervorheben und ihn auch markanter erscheinen (Von Vorne aber auch hauptächlich von der Seite)

Ich hatte schon immer einen Überbiss + zurückliegendes Kinn.

Vor etwa 7 Jahren wurden im OK 2 Zähne gezogen und die Lücke geschlossen

Meine Frage wäre:

Da oben 2 Zähne gezogen wurden und die Lücke geschlossen, schob sich dementsprechend auch der OK "zurück", müsste man dies jetzt nicht mit einer OK-VV "kompensieren"?

Also im Endeffekt mein UK + OK vorverlagert werden müssten? (Bimax)

Seitlich ist mein Gesicht, finde ich, "kurz", UK schwach, und ich erhoffe mir das durch die UK-VV + Kinnplastik + Kieferwinkelaufbau dies deutlich verbessert wird, nur weis ich eben noch nicht ob der Oberkiefer auch gemacht werde sollte.

Mir ist nicht nur die "Funktion" wichtig, aber auch sehr! die Ästhetik.

Wahrscheinlich werde ich das beim Gespräch mit meiner KFC heruasfinden, aber ob sich die KFC nur wegen der "Asthetik" darauf einlässt auch den OK vorzuverlagern?

Ich meine, oben wurden 2 Zähne gezogen, dies sollte man wieder "kompensieren" oder?

Wer kennt sich damit aus? Wie stehen KFC zur "Ästhetik"?

Ich möchte nach der OP mit der "Optik" zufrieden sein.

Grüße aus Wien

bearbeitet von Przemek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo!

Zu der genauen Diagnose kann ich leider nicht viel sagen, aber mein KFC achtet sehr auf die Ästhetik. Sie sind ja Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen! Mir war vorher auch nicht klar, dass ich z.B. schwere Gesichtsasymmetrien hatte... Bei den Voruntersuchungen werden nicht nur Unmengen Fotos, sondern auch genaue Vermessungen vorgenommen. Ich glaube so genau hat noch nie jemand mein Gesicht begutachtet... :P

Manche Eingriffe sind natürlich nicht funktionell, z.B. Kinnplastiken, die müssen dann evtl. selbst gezahlt werden. Hierüber findest du auch viel hier in diesem Forum. Sicher finden dein KFC und du eine gute Lösung. Viel Erfolg!

LG nach Wien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Lothlorine

Dürfte ich fragen bei welchem KFC du bist?

Wann war deine Voruntersuchung genau? Sprich wieviele Wochen/Monate? vor der OP?

Wie sieht soeine Voruntersuchung ganau aus?

3D Bild des Schädels? Röntgen? Abmessung des Kiefers vermute ich?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir war es auch so, das zwei Zähne im OK gezogen wurden und deswegen wir es anstatt einer UKVV eine BIMAX da ich auch ein Gummysmile habe kann das gleich mit behoben werden, aber an sich ist mein OK schon deutlich zurück gegangen, als die Lücken dann geschlossen waren.

Aber das kann dir nur dein KFC beantworten, ich kann dir nur sagen wie es bei mir ist, ich lasse auch eine Kinnplastik machen da mein Kinn schon sehr fliehend ist, wird aber wohl eine Eigenleistung sein, hoffe aber das die KK ein Teil übernimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen werde ich auch auf eine Bimax bestehen :smile:

Vor 7 Jahren wurden im OK 2 Zähne gezogen und die Lücken wurden geschlossen, somit MUSS es doch so sein das der OK etwas zurückliegt, auch wenn es nur, sagen wird, 2-3 mm sein sollten, dann müsste es doch gemacht werden.

wird der OK vorverlagert kann man den UK noch weiter nach vorne varlagern, somit wird, das was von mir aus jedenfall erwünschenswert wäre, mein Gesicht in der Seitenansicht "länger".

Ich habe in 4 Wochen nen Termin bei meiner KFC, werde mal das Thema ansprechen.

Nur was "WENN" die KFC meint "nein, wir machen nur UK-VV", davor habe ich Schiss ^^, optisch wäre es aufjedenfall besser, beide Kiefer nach vorne zu verlagern.

Kinnplastik ist aufjedenfall keine KK leistung,soweit ich informiert bin, AUSSER es gibt eine medizinische Notwendigkeit, zb verbesserte Lippenschluß, oder was auch immer....

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Lothlorine

Dürfte ich fragen bei welchem KFC du bist?

Prof. W., MH Stuttgart

Wann war deine Voruntersuchung genau? Sprich wieviele Wochen/Monate? vor der OP?

Zwei Sichtungen durch den leitenden Oberarzt in der Praxis meines KFO im Feb. und Juni diesen Jahres. Die eigentlichen OP-Vorbereitungen wurden zusammengelegt, so dass ich nur zweimal Ende August hin musste.

Wie sieht soeine Voruntersuchung ganau aus?

3D Bild des Schädels? Röntgen? Abmessung des Kiefers vermute ich?

mehrere Röntgenaufnahmen (Fernröntgenseitenaufnahme, OPG, Kieferköpfchen), Fragebogen im Gespräch, Face Bow (genaue Gesichtsvermessungen), Prüfung der Funktion (Gelenke, Beweglichkeit, Mundöffnung etc.)

Noch was zum Schluss...

Die Einschätzung meines KFO zu KFC: Sie operieren eher mehr als zu wenig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0