Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sherly79

Frage zur Kostenübernahme Kinnplastik

Hallo liebe Forum-Mitglieder !

Ich habe gerade mit der AOK telefoniert die Kosten für die Kinnplastik kann nicht übernohmen werden, da es eine Privatleistung ist.

Mein Sachbearbeiter hat extra in Bad Homburg angerufen und es wurde ihm gesagt das es eine reine Privatleistung ist, weil die Kinnplastik reine Ästhetische Gründe hat, aber als ich da war wurde mir gesagt das es besser wäre die Plastik mit zu machen damit der Lippenschluß gewährleistet ist. Genau so habe ich das auch meinen Sachbearbeiter gesagt und er hat mir gerade am telefon gesagt das wenn es nötig ist, sollte der Doc das doch über die KK abrechnen und nicht als Privatleistung in Rechnung stellen. Dann werden auch die Kostenübernohmen.

"mh" bin jetzt ratlos, was soll ich jetzt machen mit dem Doc reden und ihn fargen ob er das nicht über die KK abrechnen kann, wenn es doch für den Lippenschluß nötig ist, dann ist es doch keine reine Schönheitsop mehr.... oder ?

Hoffe das Dr. K bei der Model-OP dabei ist, der weiß da bestimmt mehr, letztes mal konnte ich ja nicht mit ihm reden,war nur eine Dame und ein anderer Herr bei dem Beratungsgespräch.

Wenn noch jemand ein TIP für mich hat dann immer her damit. ;-) oder evt. einen ähnlichen Fall.

Vielen lieben Dank ! :P

Lg. Diana !

bearbeitet von sherly79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Sherly,

an Deiner Stelle würde ich den Ärzten am Tag der Modell-OP das Ganze nochmals schildern und sie gegebenenfalls höflich darum bitten, etwas Aussagekräftiges für die KK zu verfassen.

Hat Dein Sachbearbeiter denn mit einem der Ärzte persönlich telefoniert?

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne nur mit der Arzthelferin, die den Sachberabeiter der AOK, aber deutlich machte, das Sie sich da gut auskennt, klar Sie hat ja auch täglich damit zu tun, aber evt. gibt es da doch eine Möglichkeit (wegen den Lippenschluß).

Ich werde das dann auf jeden Fall nochmal ansprechen, da hast du recht, denn auch wenn es nicht klappen sollte, so habe ich es wenigstens versucht.

Weiß jetzt aber nicht sicher ob die Arzthelferin rücksprache mit den Doc gehalten hatte, als sie mit der AOK gesprochen hat.

Update: Leider klappt das nicht über die KK muss also selber zahlen.

bearbeitet von sherly79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0