TabulaRasa

Gewichtsverlust nach OP

38 Beiträge in diesem Thema

-Werbung-

-Werbung-

Hei TabulaRasa,

also operiert bin ich noch nicht, aber ich bekam zeitgleich mit den Brackets Aufbisshöcker auf den Kauflächen der Backenzähne verpasst. Ich war erstmal entsetzt - zumal die Monate lang drin bleiben müssen, damit ich mir die Brackets an den Frontzähnen nicht abbeiße.

Da gings mit den Kilos auch erstmal bergab. Schadet ja nicht allen, aber zuviele durften es bei mir auch nicht werden.

Es gibt aber so viele kalorienreiche Mahlzeiten, die auch "zahnlostauglich" sind.

In "Kunterbunt" findest du "Rezepte" für Kau-Schwache. Ich hab gleich mal angefangen, Kartoffelpüree & Fisch, viel gekochtes Gemüse. Avocados haben zum Beispiel sehr viele Kalorien. Die kann man wunderbar mit der Gabel zerdrücken. Hackbraten geht auch gut.

Also, abnehmen ist erstmal normal (bei mir waren es ca. 3 Kilo), aber das kann man schnell wieder abfangen, zumal es auch ein Gewöhnungsprozess ist, mit der "Kauerei".

Viel Erfolg und alles Gute,

SAnne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe leider trotz Magensonde und kalorienreicher Nahrung 14 kg abgenommen. Und ich muss dazu sagen, dass ich vorher schon an der Grenze zum Untergewicht war.......

Habe hier im Forum aber auch schon von einigen gelesen, die haben nur 2 oder 3 kg abgenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=6910

Da haben schon einige etwas zu dem Thema geschrieben.

Ich hab um die 3-4 Kilo abgenommmen. Nach einer Kiefer-OP ist das Problem, dass du zwar schon Suppe und Brei essen kannst, aber ich wurde nie richtig satt, weil ich schon nach paar Minuten keine Lust mehr hatte. Durch die geringe Mundöffnung bekam ich kaum was in den Mund (meine Saugfunktion war auch schlecht) und da du auch kaum bis nichts schmeckst, isst du nicht viel. Mein Haupternährungsmittel war damals Kakao, der war so lecker ;)

So wars zumindest nach meiner Bimax.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hab' nach UK-VV 4 kg abgenommen (bei Gr. 36/38 schon viel).

Hab' schon darauf geachtet, dass ich pro Tag meine 2000 Kcal zusammenkriege.

Auf meinem Speiseplan standen - bis es mit dem "Kauen" besser klappte -: Schokopudding plus Sahne, Griesbrei (natürlich mit Sahne "angereichert") usw., Knödel, Spätzle, Kartoffeln, Pfannkuchen, Gemüse, Fisch, Hackfleisch - halt alles, was man "matschen" oder mit der Zunge am Gaumen zerdrücken kann - hhmm, war alles lecker (nur die Optik auf dem Teller vor dem Verspeisen ließ zu wünschen übrig - so aß ich am Silversterabend letzten Jahres: pürierter Kartoffelsalat + püriertes Wiener Würstchen - es war nach der UK-VV und nach dem Entfernen des Drahtes, der UK + OK inkl. Splint 10 Tage zusammenhielt, das erste "echte" Mittagessen - welch' ein Genuss!).

LG Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm mein kfo meinte aber auch schon das ich noch zunehmen sollte, 61 kg auf 1,90 wird sich da nich grade so gut machen

ich denk aber mit dem abnehmen hängt auch mit deinem täglichen gewohnheiten zusammen wie du und was du isst, ich komm z.b so schon ned auf 2000 kcal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte eine Bimax-OP und nahm ca 11 kg ab, leider kamen jetzt weider 5 drauf !!

Ofenkäse und "geschälter" Camenbert sind einfach zuuu lecker ;)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neben den üblichen Sachen wie Kartoffenbrei, Möhren, Spinat, habe mich Anfangs zusätzlich von Fresubin ernährt. Das hat jede Menge Kalorien und schmeckt auch ganz gut. Gibt es in der Apotheke. Malzbier hat auch viel und Schoki ganz klein gemacht und im Mund zergehen lassen hat mir das Leben versüßt. Von den 5,5 KG sind inzwischen aber auch nur 1,5 wieder drauf weil das Essen so schrecklich anstrengend ist und so langsam geht und irgendwie ist man halt nach 20 Minuten satt egal wieviel man gegessen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Neben den üblichen Sachen wie Kartoffenbrei, Möhren, Spinat, habe mich Anfangs zusätzlich von Fresubin ernährt. Das hat jede Menge Kalorien und schmeckt auch ganz gut. Gibt es in der Apotheke. Malzbier hat auch viel und Schoki ganz klein gemacht und im Mund zergehen lassen hat mir das Leben versüßt. Von den 5,5 KG sind inzwischen aber auch nur 1,5 wieder drauf weil das Essen so schrecklich anstrengend ist und so langsam geht und irgendwie ist man halt nach 20 Minuten satt egal wieviel man gegessen hat.

wieviel kcal hat sone flasche bzw was is da drin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

präop: 1,87m 82kg

14tage postop: 73kg

dann mithilfe von karamalz und fresubin bis auf 75kg gekommen und seit ich wieder normal essen kann bin ich auch recht schnell wieder auf mein "normalgewicht" gekommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wieviel kcal hat sone flasche bzw was is da drin?

könnte ich dir sagen, wenn ich das zeug nicht gleich in den nächsten mülleimer geworfen hätte.

probier`s vorher mal. die kleinste packung(4 flaschen) kostet etwa 8 euro in der apotheke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich das alles so lese bin ich mit meinen 4 Kg in den 6 Tagen Krankenhaus ja noch gut dran!

Daheim hab ich nochmal 1 Kg abgenommen, das ist aber wieder drauf, die anderen 4 Kg wollen anscheinend nicht mehr... auch ok!

Im Krankenhaus hab ich so hochkalorisches Zeug bekommen in Flüssigform... mit Apfelgeschmack!

Meint ihr das mit Astronautennahrung?

Daran hab ich 1x gerochen... wahh... *schüttel* *würg* das Zeug hab ich gleich weggeschüttet... igitt!!

LG

inmabella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fresubin hat 1kcal pro 1ml, also pro 100ml 100kcal. viel mehr als kakao hat das wie gesagt auch nicht und ist eigentlich schwachsinn... das ist echt nur für leute die zwangsernährt werden müssen, aber wenn man noch selbst essen kann und sich das aussuchen kann würde ich das lieber vorziehen, schmeckt wenigstens besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fresubin hat 1kcal pro 1ml, also pro 100ml 100kcal. viel mehr als kakao hat das wie gesagt auch nicht und ist eigentlich schwachsinn... das ist echt nur für leute die zwangsernährt werden müssen, aber wenn man noch selbst essen kann und sich das aussuchen kann würde ich das lieber vorziehen, schmeckt wenigstens besser.

hm ich glaub hafer hätte sogar mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne das nicht. also haferflocken könnte man bspw. auch gut zum abnehmen nehmen, hat nur 0.7g fett pro 100g und etwa 35kcal pro esslöffel und macht auch lange satt. besser als müsli - das ist der killer schlechthin. würde ich als gute kohlenhydrate bezeichnen^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja ich kenns nur vom zunehmen, da isste aber auch 4 x am tag hafer, irgendwan kannste es nich mehr sehen xD, ja is aber kohelhydrathaltig

müsli is zuckerpampe :P

bearbeitet von Homer_x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich fand das geschmacklich gar nicht so schlimm. Wenn man sonst nichts essen kann. Noch dazu habe ich eine Lactoseintoleranz, im Krankenhaus wussten die gar nicht mehr was sie mir noch geben sollten. Vanille fand ich lecker und Capuccino auch. Sonst kann man das Zeug echt nicht essen. Aber die 2 Sorten! doch geht. 500 Kalorien auf die große Flasche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich bin jetzt 2,5 Jahre post OP und ich hab im Krankenhaus 3,5 Kg abgenommen und nie wieder zugenommen! Trotz verzweifeltem Kampf die paar Kilos wieder zu bekommen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe in 5 tagen KH 3 kilo abgenommen (nehme zuhause noch weiter ab da ich noch nicht wieder "normal" essen kann, aber bei mir schadet das ja nicht ;-) ) aber kein wunder hab ja seeehr wenig gegessen das pürierte zeug hat nicht wirklich apettitlich ausgesehen die flaschen (Fresubin® energy fibre DRINK) die da schon einige erwähnt haben hatte ich auch wobei Vanille am besten geschmeckt hat

bearbeitet von doris23

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe echt so Angst davor nach meiner Kieferoperation abzunehmen. :(

Ich bin schon ziemlich untergewichtig und bei meiner GNE-OP hatte ich 4 Kilo abgenommen und hatte laut BMI schon starkes Untergewicht.

Ich konnte zwar mein Gewicht wieder stabilisieren wie es vor der OP war aber es ist trotzdem noch viel zu wenig für meine Größe.... :neutral:

Ich versuche zwar immer zuzunehmen aber an manchen Tagen, wenn es sehr stressig ist und ich wenig Zeit zum Essen habe, purzeln die Kilos wieder. Das ist echt frustrierend. :?

Und jetzt da ich Gummis bekommen habe die ich 24 Stunden am Tag tragen muss, macht dass die Sache nicht gerade leichter.....

lg, dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi :-)

bei mir sinds heut 5 tage post op 4kg.

ich trinke eiweiß shakes, molkeneiweiß, um die substanz nicht abzubauen und den knochenaufbau zu helfen.

ich meide kohlenhydrate und habe deswegen auch keinen hunger wg fehlender blutzuckerschwankungen.

dazu packe ich viele viele flüssige vitamine. gewichtsverlust entsteht in den ersten tagen durch glucagon abbau in leber und muskeln, das sind meist gebunden an wasser um die 2kg.

wichtig ist echt das eiweiß, weil daraus jegliche körpersubstanz neu gebaut wird.

nerven und knochen brauchen das ja mehr als dringend nach der op.

ich würde gar nicht so aufs gewicht schauen, sondern mir der nährstoffe bausteinartig zusammenstellen.

eisen nie mit antibiose dafür mit EWshake - angerührt in wasser.

b-vitamine, vitamin c und zink.

falls der hunger kommt hilft sahne fett in kaffee giessen. fett macht satt und wird nie so verstoffwechselt wie gemeinhin behauptet wird. es hält das insulin unten und somit gibts keine blutzuckerschwankungen. es hat weniger milchzucker und signalisiert satt.

wichtig ist echt nicht die menge, die man sich reinballert, sondern welche art von nährstoff.

bei operationen sollte man auf ca. 3 gramm vitamin c kommen, lässt messbar schneller heilen.

meine infoseiten, die mir sehr helfen:

www.lchf.de

www.drstrunz.de

www.strunz.com

allen gute besserung :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden