Lothlorine

Kieferbewegung beim Mundöffnen

Hallo liebe Kieferoperierten,

nachdem mein Freund nicht als alleiniges Beispiel taugt und alle anderen Menschen sich beim Mundöffnen nur ungern beobachten lassen, starte ich mal hier eine Umfrage, die hoffentlich "aussagekräftige" Ergebnisse liefert:

Ich habe im Rahmen der Physiotherapie und intensiven Selbstbeobachtungen nach der Bimax :mrgreen: festgestellt, dass mein UK beim Öffnen des Mundes nach links ausschwenkt. Beim Schließen stimmt der Biss dann wieder. Der KFC meinte (allerdings erst als ich ihn darauf ansprach...) ich soll unbedingt üben, den Mund gerade zu öffnen. Die Physiotherapeutin sagt, ich soll mir einen Strich an den Spiegel zeichnen und mich daran orientieren bzw. mit der Hand am UK eine Führung geben. Ich kann den UK ganz gut nach links schwenken, aber nur minimal nach rechts. Da ist wie ne Blockade, ich spür das vor allem in den Gelenken. Aber auch die Muskulatur fühlt sich noch komisch an und ist ziemlich verspannt, ich kann es irgendwie nicht so steuern, schwer zu beschreiben.

Nun seid ihr dran: Seid so lieb, und schaut mal nach, ob sich euer UK richtig gerade bewegt. Meine bisherigen Beobachtungen zeigen, dass es bei "normalen" Leuten auch ausschwenkt. Wie ist das bei Kieferoperierten? Ran an den Spiegel! Danke... :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Vor UKVV: Mund öffnen und schließen: ganz normal, nämlich GERADE

Nach UKVV: Mund öffnet zuerst gerade und SCHWENKT dann nach RECHTS

Bin seit 4 Monaten in Physio-Behandlung und seit 2 Monaten in CMD-Behandlung: Soll möglichst nur noch links kauen; mache 2x täglich Übungen für UK, damit dieser sich gerade öffnet

LG Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lothlorine,

das Schwenken des Unterkiefer zu einer Seite kann ein Anzeichen für CMD sein. Gerade auch, wenn deine Beweglichkeit des UK einseitig eingeschränkt ist. Ich habe meine Zahnspange (allerdings keine OP) genau aus dem Grund bekommen. Nach einer Kiefergelenksklemme mit beidseitiger Diskusverlagerung konnte ich den UK nur noch 1mm nach rechts bewegen - ist durch eine spezielle KFO deutlich besser geworden. Übungen haben mir wenig gebracht, genau wie du geschrieben hast, konnte ich das Schwenken nicht beeinflussen.

Hast du denn ein Knacken / Reiben in einem oder beiden Kiefergelenken?

Schöne Grüße,

Heyfisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Frage: Was ist bitte CMD und was macht man bei der Physio für Übungen?

Das mit der Öffnung werd ich gleich prüfen wenn ich meine Gummis ausgehängt habe. 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo inmabella,

CMD steht für Cranio-mandibuläre Dysfunktion - dass bedeutet, dass das Zusammenspiel zwischen Kopf und Unterkiefer gestört ist. Es gibt eine Vielzahl an Erklärungsansätzen bis heute allerdings keine verbindliche klinische Definition der Erkrankung.

Die Ansätze sowohl zur Diagnostik als auch zur Therapie sind sehr unterschiedlich und befinden sich meines Erachtens alle noch im Experimentierstadium.

Bei mir haben Zahnfehlstellungen die beidseitige Verlagerung des Diskus (dass ist die Gelenkscheibe im Kiefergelenk) ausgelöst, die zu umfangreichen (den gesamten Körper betreffenden) Symptomen geführt haben.

Schöne Grüße,

Heyfisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die bisherigen Antworten: Also vor der OP standen meine Gelenke wohl nicht richtig ineinander bzw. waren luxiert, so lässt sich auch ne Mundöffnung von 6,2 cm erklären... :roll:

Also manchmal knackt bzw. reibt es rechts im Gelenk, das höre bzw. spüre ich aber nur, wenn ich mit den Zeigefingern beidseitig in die Vertiefung vor dem Ohr drücke. Auch hier ist es wie gesagt nur manchmal zu hören. Kauen soll ich auch verstärkt rechts, weil sich hier der Biss langsamer schließt. Diese Seite war nach der OP auch meine "schlechte Seite", mehr Schwellungen und unbeweglicher. Der KFC meinte die Unregelmäßigkeit hänge auch mit den Condylen zusammen, die wären eben nicht genau gleichmäßig. Ich frag am Donnerstag mal meine Physiotherapeutin, die hat ne CMD-Ausbildung, oh weh, hoffentlich hab ich jetzt sowas nicht... Aber eigentlich macht es mir ja keine Probleme (bis jetzt).

@würmchen: Welche Übungen machst du denn?

Für weitere Erfahrungen wäre ich dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heyfisch,

danke für die Erklärung! Das hört sich aber nicht toll an... eher so als könne man sowas überhaupt nicht brauchen! :???:

Hallo Lothlorine,

mein Mund geht übrigens gerade auf. Nur rechts-links-Bewegungen des UK schmerzen... da spüre ich auch deutlich eine Barriere...

klappt nicht so gut wie vor der OP!

Kaubewegungen schmerzen im rechten KG. Darauf muss ich meinen KFO nächste Woche ansprechen! Bin gespannt, was er mir verpasst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Kieferübungen sehen wie folgt aus:

  1. Watteröllchen auf Backenzähne UK legen, 6x kurz hintereinander feste zubeißen - Watteröllchen entfernen (Achtung: Übung hat einen riesen Pferdefuß - WÜRGREIZ)

  2. 20x Mund langsam öffnen und nach vorne schieben, dabei darauf achten, dass der UK sich mittig öffnet und schließt (Übung nimmt schon einige Minuten in Anspruch, wichtig ist halt, dass die Mundöffnung GERADE ausgeführt wird, deshalb geht die Übung bei mir nur im Schneckentempo).

  3. Linker Handballen an linke Wange: Mund minimal öffnen und dann den UK um ca 1/2 UK-Schneidezahnbreite nach links gegen den Druck des Handballens schieben und in die Ausgangsposition zurückbewegen (aber hier auch kontrolliert mit Muskelkraft, also UK nicht in Ausgangsposition "zurückfloppen" lassen). Diese Übung 20x und in 3 Durchgängen.

Die CMD macht sich bei mir vor allem durch Ohrweh (sprich: Ohrziehen) und Muskelverspannungen bemerkbar. Im Herbst 2010 hab' ich das erste Mal erfahren, dass ich ein sog. "Presser" bin - ich knirsch nicht mit den Zähnen, sondern ich presse sie zusammen - und das mit ordentlich Schmackes - jedenfalls musste meine Okklusionschiene dickere Aufbauten erhalten, denn ich hatte ein Loch hineingebissen (ähm vielmehr "gepresst").

Da ich an die 30 Jahre ausschließlich rechts gekaut habe, ist die dortige Kaumuskulatur sehr viel stärker ausgebildet als die der linken Kieferseite. Die rechte Kiefermuskulatur "zerrt" sozusagen den UK nach rechts. Deshalb soll ich links kauen und durch die Übung zu 3. sozusagen Bodybuilding für die linke Kaumuskulatur betreiben.

Nach Durchführung der Übung zu 2. wird der Rechtsschwenk beim Mundöffnen deutlich weniger - leider hält dieser Zustand nicht den ganzen Tag über.

Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Würmchen! Das werd ich mal probieren, wobei ich mir sicher einen abwürge... Hast du die Watteröllchen aus der Apotheke?

Also an der ausgeprägteren Muskulatur ist was dran... Ich glaube ich habe auch vor der OP mehr links gekaut, weil ich rechts an einem Molar Schmerzen hatte (da drückte ein Weisheitszahn, der noch im Kiefer war drauf). Und nach der OP war eben rechts meine "schwache" Seite, die Schwellungen gingen viel langsamer zurück und der Aufbiss war schlechter als links. Jetzt trage ich dort zwei Gummidreiecke und versuche so oft wie möglich dort zu kauen. Meine Physiotherapeutin meint sie kaue auch nur auf einer Seite. Ich glaube fast jeder Mensch hat so eine Lieblingsseite. Was kann denn schlimmstenfalls passieren, ich meine der Biss schließt sich ja wieder richtig, d.h. er schwenkt nur beim Öffnen?

Was das Pressen angeht: Also ich glaube ich presse auch, durch das Gummitragen noch viel mehr, mit dem Splint war es extrem. Aber es hat noch keiner was dazu gesagt, in die Richtung, dass Zähne abgenutzt wären oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke, Würmchen! Das werd ich mal probieren, wobei ich mir sicher einen abwürge... Hast du die Watteröllchen aus der Apotheke? ...

Nö, die Watteröllchen krieg' ich vom Doc mit, der die CMD-Behandlung macht.

LG Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir schwenkt der UK auch zur stärker erkrankten Gelenkseite. Von Seiten ZA wurde mir geraten, den UK möglichst gerade und unabhänigig davon, ob es technisch (Kieferklemme) möglich ist, nur wenig zu öffnen. Dieses weitere Probleme habe ich anscheinend seit der letzten kfo Behandlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte nach meiner Bimax anfangs auch eine schräge Bewegung.... !

Habe mehrere Ärzte (KFO,KFC's) drauf angespr.: Und es war lt. denen nie ein Problem!!!

Nach ca. 5 Monaten legte sich das und wurde normal ! Auch ohne Übungen ! Wurde acuh nicht zum Logopäden geschickt !?

Auch die Mundwinkelöffnung wurde fast von alleine wieder recht gut! war leider immer zu faul :)

Alles gute noch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank euch! Hier das Update von der heutigen Physio: Das Schwenken ist schon weniger geworden. Die CMD-Therapeutin spricht von einer partiellen Diskusverschiebung (rechts, UK schwenkt nach links aus und lässt sich nur wenig nach rechts schieben), die aber nicht weiter schlimm sei. Wir arbeiten weiter daran und nach der Bimax, wodurch meine Gelenke ja das erste Mal richtig eingestellt wurden, müsse sich das alles einfinden. Bei vielen Leuten würde es nicht haargenau gerade laufen, so lange es keine Probleme macht ist es gut. Klar spielen auch die stärkeren Muskeln auf der linken Seite rein, das habe ich ja schon versucht zu verbessern, indem ich mich zwinge rechts zu kauen, auch wenn es dort nicht so gut geht.

Neue Übungen:

Zunge an den vorderen Gaumen (nicht die Zähne berühren) und dann langsam den Mund öffnen und schließen. Dadurch kann der UK nicht ausschwenken.

Ansonsten hat sie ziemlich heftig im Mund gearbeitet (Masseter und Flügelmuskel gedehnt und das rechte Gelenk einrotiert). Danach ging das gerade Öffnen viel einfacher. Und ich soll nicht so schnell den Mund öffnen und nicht ruckartige Links-Rechts-Bewegungen machen. Dabei knackt es manchmal ganz schön - wohlgemerkt auch bei der Behandlung :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden