Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
greti

Zahnstellung Operieren?

Guten Tag miteinander!

Vorgeschichte:

Ich habe schon lange eine schiffe Zahnstellung(obere Zahnreihe ist nach links verschoben, untere front zähne sind schräge und überschneiden sich grund oben und unten zu wenig platz)rund meine Elter gingen mit mir auch sehr früh zum Zahnarzt und bemüden sich für einen schnellen eingriff da aber zu dieser zeit es sehr schwer war einen Termin zu bekommen hat mich dann mein Haus-Zahnarzt behandelt mit einer Losen Spange. Er war leider nicht gerade meister vom Fach oder ich ein schwieriger Fall. Ergebnis = 0 so habe ich vor ca. 3.5 Jahren den Zahnartz gewechselt zu einem spezialisierten Kieferorthopäden der hat mir dann Breaks rein gemacht die habe ich etw. 1 Jahr getragen mit noch nicht Sicht baren Verbesserungen. Dann hatte ich 2 kurz auf einander folgende Sportunfall und schlug mir beinahe die oberen Schneide zähne heraus geschlagen (die zähne sind noch in takt auch nicht abgestorben oder so aber haben sehr kurze wurzeln). Wegen dem Risiko das sie absterben könnten hat man darauf die Spange entfährnt. und jetzt habe ich etwa seit 3jahren keine Behandlung mehr da es möglich sein könnte das die zähne es nicht aus halten (absterben oder gar ausfallen).

Vor dem Umfall war der Plan das mann oben einen Zahn heraus nehmen würde um Platz zu schaffen und Die Vorderen Zähne zu richten.

Nach dem Umfall wollte man einen der vorderen Schneidezähne der besonders heikel ist heraus nehmen. aber das wollte ich nicht da das dann voll unsymetrisch ist. :S

jetzt habe ich aber gehört das jemand seine zähne operiert hat, sprich man hat dieser Person alle zähne raus genommen und am richtigen Ort wieder ein gesetzt.

Frage:

-Stimmt dieses Gerücht? könnte ich meine Zähne Operieren lassen?

-Was würde das Bedeuten? werden dann meine zähne auch absterben?

-Kann es wirklich passieren bei einer weiteren Spangen-Behandlung das die Zähne schaden nehmen könnten und was für Schäden könnten das sein?

-gäbe es noch andere Lössungen für gerade zäne?

Schlosswort

Ich habe bevor ich diesen Eintrag gemacht habe im Internet und auf diesem Forum nach ähnlichen Problemen gesucht bin aber leider auf keine Antwort gekommen die mir weiter geholfen hätte.

Ich freue mich über gute Antworten oder sogar Lösungen für mein Problem.

Und DANKE viel Mals jetzt schon für Ihre Hilfe!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

-Stimmt dieses Gerücht? könnte ich meine Zähne Operieren lassen?

nein. vielleicht hat "jemand" implantate bekommen.

-gäbe es noch andere Lössungen für gerade zäne?

dich von (mehreren) KFOs beraten zu lassen.

das kann je nach situation dann auch eine OP umfassen, um zu große zahnbewegungen zu vermeiden, aber die OP ist nie eine alternative zur KFO.

zum beispiel http://www.kfo-journal.de/Literatur/KFO-MKG-Chirurgie/index.html unten.

je nach prognose ist vielleicht auch gleich zahnersatz der beiden kaputten zähne die beste lösung, wer weiß.

==> KFO-Termine vereinbaren

lg

bearbeitet von relative

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Zahnarzt meinte damals, dass ich meine Zähne vielleicht operativ umsetzen lassen könnte. Er betonte aber auch, dass das nicht sein Fachgebiet ist und er Möglichkeiten und Erfolgsaussichten nicht kennt. Bei meinem KFO und dem Kieferchirurgen war das dann überhaupt kein Thema mehr. Ich denke theoretisch wäre es schon möglich, Zähne zu versetzen (im Mittelalter hat man sich fremder Leut's Zähne einsetzen lassen und manchmal, manchmal blieben sie sogar drin). Eine Zahnspange dürfte allerdings viel schonender für die Zähne, viel günstiger und viel Erfolg versprechender sein. Daher denke ich nicht, dass das in deinem Fall eine Alternative ist.

Eine Asymmetrie muss am Ende der Behandlung gar nicht mal groß auffallen. Meine unteren Schneidezähne sind auch um ein paar mm versetzt und ich glaube nicht, dass irgendjemandem das groß auffällt. Hier kann man am Ende eventuell auch mit Implantaten, Veneers oder Brücken was machen, damit es symmetrisch aussieht. Das besprech am besten auch mit deinem Kieferorthopäden.

Zu deinen anderen Fragen:

Eine Spange kann immer Probleme mit sich bringen, klar. Wenn zum Beispiel die Mundhygiene schlecht ist, kannst du Karies und Parodontose bekommen, was zu einem Behandlungsabbruch führen kann. Beides muss dann erstmal (oder parallel) behandelt werden, ehe du da weitermachen kannst. Ich persönlich würde mir wegen den Wurzeln nicht so viele Gedanken machen, wenn das schon so lange her ist, sollten die sich doch erholt haben? Und wenn nicht: Ich habe einen toten Schneidezahn und der macht bei der Behandlung bisher überhaupt keine Probleme. Es ist nicht mal eine Krone nötig, obwohl der mir schon vor fast 20 Jahren abgestorben ist.

Wenn du deine Zähne gerade bekommen willst, wirst du um eine Zahnspange wohl nicht herumkommen. Aber es gibt mittlerweile auch sehr schonende Verfahren, wo die Zähne eben sehr langsam und vorsichtig bewegt werden und mit wenig Druck. Du solltest das Problem mal mit deinem Kieferorthopäden besprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich Danke euch für die schnelle und Auskunft reiche Antwort!!!

Ich weis jetzt das das mit dem Operieren eine Schwachsinns Idee war und wer de das Gespräch mit meinem Kieferorthopäden suchen und mall Hofen das ich bald wieder eine Spange tragen kann damit die zähne grade kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0