Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Matze13

Zustand nach Jochbeinfraktur

Hallo,

bei einem Fahrradunfall zog ich mir eine Jochbeinfraktur (mehrere Brüche) zu; zudem habe ich seither Probleme beim Aufbeissen im OK sowie ein Taubheitsgefühl der oberen re. Zahnreihe.

Aufgrund der Röntgendiagnostik, bei der kein Kieferbruch ersichtlich war, wurde ich operiert.

Leider habe ich 6 Wochen nach der Jochbein-OP immer noch Probleme beim Aufbeissen, besonders an einem Seitenzahn im OK.

Mit dem (Gott sei Dank) allmählichen Abklingen der Taubheit der oberen rechten Zahnreihe verspüre ich nun aber leichte Zahn- und oder Nervenschmerzen in dem betr. Bereich.

Da der Sturz ziemlich heftig war, habe ich mir wohl auch die Zähne bzw. den OK "gestaucht."

Wackeln tut nichts, aber empfindlich sind die Zähne. Längsfrakturen von Zahnwurzeln sind - zumindest röntgenologisch - nicht zu erkennen, auch keine Klopf- aber dafür Aufbissschmerzen.

Ist das nach 6 Wochen normal? Kann jemand über ähnliche Erfahrungen berichten?

Mein ZA meint, wenn das mit dem Aufbiss nicht besser wird, muss zumindest der eine Aufbiss-Problemzahn - der vor dem Unfall beschwerdefrei war - raus. Er vermutet eine nicht sichtbare Entzündung (der betr. Zahn wurde vor 4 Jahren wurzelspitzenresektiert).

Dass durch den Unfall eine oder mehrere Wurzelentzündungen ausgelöst wurden, fällt mir schwer zu glauben.

Danke für evt. Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0