Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kermi

Frage zum Thema "Mikroschrauben"

Hallo.

ich habe 4 Mikroimplantate, wobei beim Setzen Eines nicht hielt bzw. einschraubbar war. Mein Kfo erklärte dies mit der Knochensubstanz.

Wie kann denn sowas passieren?

Sieht man das nicht vorher auf dem Röntgenbild?

Im Rahmen der Behandlung sind die Schrauben äußerst emphehelenswert, dennoch tut das Setzen wohl weh und hätte man nicht auch versehentlich

an/in die Wurzel bohren können?

Gruss Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Lieber Frank,

es ist natürlich immer ärgerlich, wenn die Schrauben nicht halten. Auf dem Röntgenbild sucht man sich eine gute Stelle mit reichlich Knochenangebot aus. Trotzdem kann es manchmal passieren, dass sie nicht halten. Dann wird nach einem alternativen Ort zum Einschrauben gesucht, und wenn der nicht vorhanden ist, muß evt. auf die Schraube verzichtet werden. Es wird immer versucht, die Wurzeln der Zähne unberührt zu lassen. Falls sie doch mal tangiert werden. konnten in den Studien zum Glück keine krankhaften Veränderungen festgestellt werden und durchbohren ist eigentlich nicht möglich da eine Wurzel viel härter ist, als der spongiöse Knochen,das merkt man.

Diese Minischrauben sind tatsächlich sehr empfehlenswert, da dadurch sehr gut die Verankerungsproblematik gelöst werden kann.

Es ist nicht typisch, dass das Einschrauben der pins schmerzt, aber Schmerzen sind eine sehr subjektive Angelegenheit und man kann nie wissen, wo die Schmerzschwelle bei jedem einzelnen liegt. Die meisten Patienten beschreiben es allerdings nur als Druckgefühl, was sie so maximal 1 Stunge lang empfinden.

Gruß von KFO's

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, gute Antwort.

Dann bin ich ab jetzt überzeugt (wie mein Kfo sagt) eine top Behandlung gewählt zu haben.

lg frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0