Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Antje-sb

Neu aber nicht mehr die Jüngste

Hallo Leute,

ich, Antje 40 Jahre jung, verheiratet, einen Sohn von 8 Jahren (seit November leider auch Spangenträger) und von Beruf Familienmanagerin, bin nun seit heute auch hier im Forum.

:wink

Gestern war ich beim KFO, weil ich mir vorgenommen habe, in diesem Jahr meine immer schiefer werdenden Zähne im UK mit einer Zahnspange begradigen zu lassen.

Tja, so einfach hat es mir der KFO aber nicht gemacht.

Leider ist da aber noch etwas, nämlich, dass ich seit ca 14 Jahren Knirschgeräusche an den Kiefern habe. Rechts ziemlich heftig. Der KFO untersuchte mich, hat meinen Kiefer ausgemessen usw.

Er stellte außerdem fest, dass das Gelenk nicht mehr richtig sitzt und wohl eine Arthrose beginnt.

Damals (vor eben 14 Jahren) war ich schon einmal bei einem KFO, der mir auch sagte, es müsste der Unterkiefer vorverlegt werden.

(Damals war ich 26 Jahre, kurz vor meiner Hochzeit und Kinderwunsch.

Heute bin ich 40. Hochzeit erledigt, Kinderwunsch auch )

Bis zum heutigen Tag habe ich, trotz der Knirschgeräusche keinerlei Schmerzen im Kiefer. Es knackt halt immer, aber daran habe ich mich lange gewöhnt. Gelgentlich habe ich etwas Verspannungen im Nacken, aber die hat wohl auch schon jeder gehabt, auch ohne Kieferfehlstellung.

Naja, nun mach ich mich hier im Forum ein bißchen schlau und ein bißchen unsicher, aber ich muss feststellen, dass hier keine "Märchen" erzählt werden. Jeder erzählt so, wie er seine OPs, usw erlebt hat - find ich klasse.

Ich bin sehr froh, dieses Forum gefunden zu haben und freue mich auf Erfahrungsaustausch.

Viele liebe Grüße und bis demnächst ...

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Antje!

Bin auch neu hier im Forum und anscheinen in der Lage in der du dich vor 14 Jahern befandest. Bin jetzt 26 und ich soll auch eine Operation machen. Kann mich aber bisher nicht dazu überwinden.Dein Fall interessiert mich sehr weil ich mich ständig frage wie sich mein Kiefer in diesem Alter anfühlt wenn ich die OP nicht mache. Suche noch nach Ausreden:wink: Mir wurde nämlich gesagt, dass ich wahrscheinlich Schmerzen bekommen werde wenn ich die OP nicht mache. Vielleicht würde aber auch gar nichts passieren. Wie war es denn bei dir in jüngeren Jahren? Hattest du da auch schon wie ich jetzt Verspannungen im Kiefer bzw. haben deine Gelenke damals auch schon geknackt?

Es ist wirklich eine schwierige Entscheidung weil niemand eine wirkliche Zukunftsprognose abgeben kann. Was hat man dir denn gesagt wie sich dein Zustand entwickeln würde wenn du die OP nicht machst? Anscheinend hast du ja auch noch keine sehr schlimmen Beschwerden.

Wünsche Dir jedenfalls alles Gute und falls du dich für eine Behandlung entscheidest viel Mut und Kraft!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nh,

vielen Dank für deine Nachricht. Na klar, sage ich dir, was mit mir los ist.

Vor 14 Jahren ging ich wegen Kieferknacken zu einer Mund/Gesichts/Kieferchirurgin, die mir sehr empfohlen wurde. Sie fackelte gar nicht lange rum und meinte gleich, ich müsse operiert werden. Sie war nicht zimperlich, meine, dass ich Vorher und Nachher eine Zahnspange tragen müsste und ich dann natürlich auch gaaanz anders aussehen würde.

Ich war total geschockt und heulte auf dem ganzen Nachhauseweg (45 Minuten) und dann den restlichen Tag und den Tag drauf auch usw.... Dann ging ich zu einem anderen Chirurgen, der mir sagte, ich sollte das nicht machen lassen - Yipiiieah, das wollte ich hören!

Dann hatte ich noch zweimal Aufbisschienen vom ZA bekommen, mit denen ich auch nicht zurecht kam und fertig.

So blieb alles bis heute - nun bin ich 40.

Ich bin verheiratet, habe einen lieben Mann einen klasse Sohn und mit meinem Leben zufrieden - Wenn da nicht die schiefen Zähne im Unterkiefer wären, die immer schiefer werden.

Also dachte ich mir, lässte dir ne Zahnspange machen und fertig.

Naja und Montag saß ich dann auf dem Stuhl vom KFO und dachte nur "Hätte ich das alles vor 14 Jahren machen lassen, wärst du heute nicht hier" :???:

Allderdings muss ich sagen, dass ich damals einfach noch nicht so weit war. Ich war so jung und hätte mir nicht vorstellen können, eine feste Zahnspange zu tragen (was heute aus meiner Sicht völliger Quatsch war) und wie würde ich nach der OP aussehen? Ich wollte ein paar Monate später heiraten, Kinder bekommen usw.

Die Ärztin war ja auch irgendwie nicht so sehr einfühlsam.

Also heute sehe ich das alles anders, aber es ist nunmal vorbei. (Man wird tatsächlich reifer- ich hätte es nie gedacht :-D)

Bis heute habe ich keine Schmerzen im Kiefer denke aber immer öfter dran, dass es vielleicht irgendwann los geht. Außerdem sagte mir der KFO, dass meine Lippen immer mehr im UK einsacken werden. Die Zähne werden immer schiefer und es muss nun was getan werden. Sonst sitz ich mit 50 wieder auf dem Stuhl und hör mir alles zum 3. Mal an.

Der KFO sagte im Prinzip also genau das gleiche, wie damals die Ärztin. Es hat sich nichts verändert.

Ich denke mal, dass sich auch bei dir nichts zum Besseren ändern wird und es ist vielleicht besser, wenn du jetzt in den sauren Apfel beisst.

Wie bist du denn sonst so? Verheiratet? fester Job? feste Familie? Ich finde, das hilft schon viel, wenn man stark ist und liebe Menschen um einen hat. (die hatte ich damals auch, aber es half nichts!!!)

Aber auch dieses Forum finde ich klasse. Es hilft einem immer bißchen weiter und man bekommt Mut gemacht, weil man merkt, dass man nicht alleine ist.

Mein KFO sagte, dass ich sicherlich im Alter nicht verhungern würde, die Nahrungsaufnahme aber unter Umständen irgendwann sehr schmerzhaft werden könnte.

Mein Kiefer fühlt sich noch so an, wie in jungen Jahren auch. Er knackt ordentlich bei jeder Bewegung und morgens beim Aufwachen knackt er einmal richtig laut. Wenn ich beim Mund öffen und schließen an die rechte Kieferseite drücke, dann ist mir das schon unangenehm, muss ich zugeben, aber man muss ja nicht draufdrücken . Also wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben, dass alles nicht so optimal ist und ich fast sicher bin, dass das nicht mehr allzu lange gut gehen kann.

So, liebe Mh, nun hab ich dich ordentlich vollgetextet - sorry :roll:

Wenn du noch mehr von mir wissen möchtest - nur zu!

Viele Grüße und einen schönen Tag ...

...Antje

bearbeitet von Antje-sb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Antje!

Erstmal willkommen hier, bin selber noch Neuling!

Habe in deinem Bericht etliche Parallelen zu mir entdeckt! Bin vor kurzem 43 geworden, hab 3 Kids (aber schon gross- jung angefangen:wink:), bin verheiratet, Hund, Katze,....

Als Kind hatte ich eine lose Spange, die, glaub ich, nicht viel gebracht hat. Danach jahrelang nix, bis meine Zahnärztin mich auf die Fehlstellung angesprochen hat. Naja, damals kleine Kinder, Hausbauen, kein Geld übrig, wirst ja kennen. Diese Zeiten sind vorbei und zwischendurch haben sich auch meine Kiefergelenke mal schmerzhaft bemerkbar gemacht. Also...

Auch ich bin mit dem Gedanken "Zahnspange und fertig" zur KFO gegangen. Diesen Traum hat sie gleich zunichte gemacht.:( Alles ohne OP wäre sinnlos. Sie hat auch gesagt, es sei kein Muss, aaaaber- dann hat sie die Komplikationen aufgezählt, die mit zunehmenden Alter auftreten können und mich damit schon halb überzeugt. Zur Sicherheit hab ich mir eine 2. Meinung eingeholt und dann sind die Gehirnwindungen heiss gelaufen. Ende vom Lied: Seit Ende September bin ich in Behandlung und bis auf ein paar Mal, wo ich mir gedacht hab: alter Depp, warum hast dir das angetan?, gehts ganz gut!

So, jetzt auch von mir ziemlich viel, aber es hat einfach so gepasst!

Viele liebe Grüsse- Andrea

P.S.: Bist du wirklich viel reifer geworden? Ich glaub, ich werd nur älter!:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andrea,

zunächst mal - wir haben auch noch zwei Katzen und einen Hund und auch ich hatte als Kind eine lose Spange ... wir haben ja wirklich einiges gemeinsam :grin:

Danke für deine Nachricht, ich habe mich sehr gefreut, gleich von jemanden zu hören, dem es genauso geht wie mir, da fühlt man sich gleich besser!

Was liegt denn bei dir an? Du bist seit September in Behandlung, wann ist die OP?

Ich bin eigentlich nun auch entschlossen, die Behandlung zu beginnen, es bringt ja wirklich nichts. Mein KFO sagte, dass ich zunächst eine Aufbisschiene bekomme (in 3 Wochen), dann besprechen wir den Heil- und Kostenplan (das wird wohl auch noch so ein Ding mit der Krankenkasse), danach oben und unten feste Spange und dann im November OP. Nächstes Jahr Ostern oder wenns blöd läuft, Sommer, werde ich froh und glücklich sein - so der KFO :neutral:

Viele Grüße

Antje

Übrigens: Ja, ich finde, ich bin reifer geworden in der Hinsicht, dass ich mich nicht mehr zu sehr über alles aufrege und manche Dinge lockerer sehe - das tut mir gut, bin sonst nämlich eher ein Hitzeblitz. Und das mit dem älter werden? Ach was, meine Falten an den Augen und am Hals sieht man doch gar nicht ---oder ---:roll: Und außerdem. wenn mein Unterkiefer vorverlegt wird, dann wird doch auch die Haut wieder gespannt *hahaha*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal hallo!:wink:

Also- mein Befund: ausgeprägte skelettale Kl II, Tiefbiss mit Gaumeneinbiss, Scherenbiss rechts, Mittellinienverschiebung UK, UK-Engstand, Lippeneinlagerung

1 Zahn unten musste schon dran glauben (war nicht sehr schlimm:-)), seit Mitte Oktober Gaumenspange OK, seit Mitte Dezember Zahnspange UK, nächster Termin kommende Woche.

OP in voraussichtlich 1- 1,5 Jahren, wobei beim 1. Termin von einer UK-Vorverlagerung die Rede war, beim 2. Termin wars schon eher eine Bimax und wahrscheinlich muss vom Kinn (ist eher resolut ausgeprägt) was abgeschnippelt werden! Wir werden sehen! Momentan denk ich von Termin zu Termin- weil wenn ich an OP denke, bricht mir jetzt schon der Angstschweiss aus!:(

lg Andrea

P.S.: Geduldiger und relaxter werden muss ich nicht, was das betrifft, war ich wohl immer schon reif genug:wink:. Die Falten halten sich auch noch in Grenzen- so gesehen verschieb ich das reifer werden auf später- Erwachsene gibts eh schon genug!:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... Gelgentlich habe ich etwas Verspannungen im Nacken..

Das Kann ich zu 100% bestätigen, ist bei mir auch permanent so.

Besonders nach dem Aufwachen morgens.

Aber seit ich die Klammer im OK drin habe hat sich das meinem Gefühl

nach etwas gebessert.

Kann natürlich auch nur ein Placebo Effekt sein weil ich jetzt weiß,

dass ich den richtigen Schritt hin zur Besserung gemacht habe. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0