Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
scheffel81

meine OP Erfahrung bimax

OP Tag Dienstag 14.10.2010

Ich bin total aufgeregthabe gleich frühmorgens meine OP, habe seit gestern um 22 uhr nichts mehr getrunken noch gegessen, nun um 6:45 uhr im Krankenhaus angekommen musste ich bis um 11 uhr warten bis ich dann ran kam, kein Zimmer, kein Bett ich war total genervt und Müde.

11 uhr es ging Los auf einmal ging dann alles Los, habe das OP hemd bekommen und sollte nun in 5 minuten fertig sein, ratz fatz war ich fertig habe dann die Schlaf Tablette eingenommen mir wurde ganz schwummerig und Müde, wurde dann in den OP-Vorraum gebracht und wurde vorbereitet, mano man Schweine Kalt gewesen habe mich dann auch noch im OP Erkältet super Anfang.

6 Stunden später (OP einschließlich Aufwachraum)

wurde ich auf mein Zimmer geschoben, ach mir ging es gar nicht gut, diese blöde Sonde, hab ganz schön damit zu tun gehabt, da ich wahnseniges Brechreitz habe und dann noch die Erkältung Supi.

1.Tag Mittwoch 15.12.10 Post-OP

Naja es geht so bekomme gar keine Luft durch die Nase aber auch durch den Mund ist es schwierig da er ja zu geschnürt ist, Schmerzen habe ich soweit nicht bekomme ja auch Schmerzmittel, da mein Zahn Entzündet ist bekomme ich zusätzlich noch Antibiotika.

2.Tag Donnerstag 16.12.10 Post-OP

In den ersten 4 Tagen habe ich mich gefragt ob ich nicht ganz normal bin und mir diese OP Antuhe, hatte Phasen wo ich hätte Heulen können aber dies lag auch zum größten Teil an der Erkältung, meine Schwellungen nahmen zu. Heute wurden mir die Drinagen gezogen war ganz schön unangenehm.

3.Tag Freitag 17.12.10 Post-OP

Die Schwellung ist auf das äußerste angeschwollen, ich sehe wie ein Mischellin Mänschen und eine Hamsterbacke zusammen aus lach, die komplette oberhälfte des Gesichtes ist Taub, von unter den Augen bis runter zur Oberlippe und ein wenig der unterlippe seitlich außerdem ist der ganze Gaumen und die ganzen innen Wangen Taub.

4.Tag Samstag 18.12.10 Post-OP

In der Nacht von gestern zu Heute habe ich gebrochen, wegen der Sonde das war so eklig, dann hat die Schwester sie mir gezogen iihh ich dachte ich muß gleich nochmal hinterher brechen aber dann wurde es immer besser.

Allmälig geht es Bergauf, kann zwar seit Tagen kaum Schlafen wegen meiner Schnupf Nase und ich nicht wirklich weiß wie ich Liegen soll.

5.Tag Sonntag 19.12.10 Post-OP

mir geht es soweit wieder viel besser, wenn mich jetzt jemand Fragen würde ob ich es denn nochmal machen würde, würde ich es mit Ja beantworten.

6.Tag Montag 20.12.10 Post-OP

Tag meiner Entlassung, freu, freu, ich wurde schnell noch mal Geröntgt und dann konnte ich nach Hause jipie... Habe inden 6 Tagen 6 Kilo abgenomme, das war eine große freude für mich.

2 Wochen Post-OP 28.12.10

Bin ich dann zu meinem Kfo mit der Hoffnung das der Splint raus kommt, da es schon eklig ist sich 2 Wochen nicht die Zähne und die Zunge Putzen zu können, da hätte ich Wahnsenig werden können.

Super das Ding kommt raus endlich kann jetzt anfangen lecker Suppe zu Essen jipie.

4 Wochen und 4Tage Post-OP

Die Schwellungen sind ganz gut weg gegangen mein Gefühl im Gesicht kommt auch langsam wieder, ach ich freu mich schon wenn ich wieder Lecker Burger,Currywurst und co Essen kann aber am meißten vermisse ich ne lecker Schwarzbrot stulle mit Leberwurst mmhhhh.

Der Gaumen ist immer noch dreiviertel taub sowohl als auch die innen Wangen das Nervt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0