Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
esistwieesist

Nach Bimax nicht sprechen

Hallo zusammen,

habe meine Bimax Anfang Januar hinter mich gebracht. Mir wurde nahegelegt die nächste Zeit nicht zu sprechen. Habe Gummies im Mund die ich 20-24 Std. am Tag tragen muss, einen Splint Gott sei Dank nicht.

Wollte gerne wissen ob ihr auch Sprechverbot hattet nach eurer O.P. und vorallem wie lange. Was kann denn passieren, wenn man redet, können sich da die Platten und Schräubchen lockern?

Ihr wisst ja selber wie verrückt man sich macht ;-)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Sprechverbot ist ja hart... :shock:

Also ich hatte fast 6 Wochen einen Splint im OK, der mit zwei Gummis zusätzlich am UK befestigt war und durfte von Anfang an reden - wobei ich fast 3 Tage nicht wirklich viel gesprochen habe. In den ersten Wochen hatte ich einfach nur mehr Schmerzen, wenn ich viel und lange gesprochen habe. Ich denke, der Kiefer braucht Ruhe, um zusammenzuheilen. Verschieben sollte sich da nichts, aber wie gesagt, ich hatte ja einen Splint zur Stabilisierung. Aber im Forum gibt es ja auch andere ohne Splint, von einem generellen Sprechverbot habe ich nichts gelesen. Wie lange soll das denn sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sprechverbot hatte ich nicht aber ich hatte einen splint im Mund und viele viele Gummis

ich konnte kaum sprechen außer mhmm und hmm und sowas halt und wo ich den splint raus bekommen habe hatte ich noch Kauverbot , hihi :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich hab auch kein Redeverbot - allerdings auch einen Splint!

Und ich merke sofort wenn ich zuviel geredet hab, denn es strengt irrsinnig an - genauso wie essen!

Von daher bin ich froh, wenn mich niemand anspricht und ich einfach nur ruhig sein kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe keinen splint,nur viele gummis die den richtigen bis vorgeben...

wäre es denn mit einem splint besser?

bei mir wurde einer angefertigt aber eben nur für die chirugen bei der op.

komisch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte auch kein Redeverbot. Das wäre für mich auch der größte Albtraum gewesen. Ich konnte selbst mit dem verdahteten Mund sehr gut sprechen. Nach 7 Tagen hatte ich dann Gummis und den Splint und konnte noch besser sprechen. Wenn die Platten und Schrauben richitg gesetzt wurden, dann wird beim Sprechen definitiv nichts passieren. Verrutschen kann der Kiefer nicht mehr.

Sehr komisch warum du nicht sprechen darfst.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

vielen Dank für eure Antworten :-)

Hatte gestern einen Kontrolltermin, Gespräch mit Chirurgen.

Er erklärte mir, dass bei jeder Kieferbewegung die Platten gereizt werden und so auch beim Sprechen. Die Platten biegen sich dann. Deswegen soll ich auch die Gummis zum Sprechen rausholen, da sonst noch mehr Druck auf die Platten entsteht. Also Sprechen darf ich, aber ich soll wirklich versuchen so wenig wie möglich zu reden. Außerdem hab ich vor der O.P. gelispelt und ich denke um zu vermeiden, dass mein Unterkiefer den Impuls nach vorne bekommt, soll ich das Sprechen auch vermeiden.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0