konfu

Kostenübernahme bei UKVV? Bin neu hier

hallo zusammen,

ich bin neu hier. Bin jetzt 33 und finde, es wird langsam zeit, etwas zu tun.

letzte woche war ich beim KFO, um mich beraten zu lassen.

ich würde gern die fehlstellung meiner Zähne beheben lassen. Als erste Info bekam ich, dass diese ohne OP nicht möglich wäre. Somit mus ich mcih wohl auf eine Unterkiefer OP einlassen. Der Vorteil liegt wohl darin, dass die Behandlung in diesem Fall von der Krankenkasse übernommen wird.

Welche kosten fallen - mal abgesehn von der eigentlichen OP - an? das ganze drum herum meine ich. Mir wurde gesagt, dass mittels zahnspange die ZTähne erst mal OP geeignet positioniert werden müssen. Und nach der OP ist ja auch wieder eine Zahnspange fällig. Wird das auch von der KK getragen? Oder muss ich das Privat bezahlen? Mit welchen zusatzkosten muss ich rechnen, wenn ich mich für eine "inkognito"-spange entscheide.also eine innenliegende.

hab absolut keine Ahnung und hier in dem Forum auch noch ncihts gefunden. Kann mir jemand diese Fragen beantworten?

Bin so ungeduldig und mein nächster termin ist erst am kommenden Montag. Hätte bis dahin die eine oder andere Frage gern schon geklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo zusammen,

ich bin neu hier. Bin jetzt 33 und finde, es wird langsam zeit, etwas zu tun.

letzte woche war ich beim KFO, um mich beraten zu lassen.

ich würde gern die fehlstellung meiner Zähne beheben lassen. Als erste Info bekam ich, dass diese ohne OP nicht möglich wäre. Somit mus ich mcih wohl auf eine Unterkiefer OP einlassen. Der Vorteil liegt wohl darin, dass die Behandlung in diesem Fall von der Krankenkasse übernommen wird.

Welche kosten fallen - mal abgesehn von der eigentlichen OP - an? das ganze drum herum meine ich. Mir wurde gesagt, dass mittels zahnspange die ZTähne erst mal OP geeignet positioniert werden müssen. Und nach der OP ist ja auch wieder eine Zahnspange fällig. Wird das auch von der KK getragen? Oder muss ich das Privat bezahlen? Mit welchen zusatzkosten muss ich rechnen, wenn ich mich für eine "inkognito"-spange entscheide.also eine innenliegende.

hab absolut keine Ahnung und hier in dem Forum auch noch ncihts gefunden. Kann mir jemand diese Fragen beantworten?

Bin so ungeduldig und mein nächster termin ist erst am kommenden Montag. Hätte bis dahin die eine oder andere Frage gern schon geklärt.

Huuuch , die kostet fast soviel wie ein kleinwagen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte für Speedbrackets und elastische Bögen sowie Retainer für OK + UK beim KFO insgesamt 1.000 € Extrakosten (KK übernimmt nur die "Standard"-Brackets, Kostenübernahme der überaus wichtigen Retainer ist leider Fehlanzeige). Üblicherweise kann man diese Kosten in monatlichen Raten abstottern.

Weitere Kosten, die quartalsmäßig anfallen, ist der sog. 20%ige Eigenanteil der KFO-Kosten, dieser Anteil wird nach Abschluss der Behandlung durch die KK zurückerstattet (pro Quartal - je nach dem was gemacht wurde ca. 30 € bis 80 €).

Ich hab nach Entfernen der Brackets 2 verschiedene OK-Kunststoffschienen erhalten (bis die Retainer geklebt wurden), zurzeit trage ich eine sog. Okklusionsschiene - für keine der Schienen musste ich was zuzahlen, dies übernimmt die KK.

Was bei mir ordentlich zu Buche schlägt, sind die ZA-Kosten (vor KFO-Behandlung gesetzte Füllungen passten entweder durch die neue Zahnstellung gar nicht mehr oder waren "durch", sodass sie erneuert werden mussten), da ich mich nach Abschluss der "aktiven" KFO-Zeit nicht mit der "Kassenversion" zufrieden stellen wollte, musste ich halt entsprechend hoch zuzahlen. Gleiches gilt für die noch ausstehende prothetische Versorgung der linken Zahnreihe im UK.

Es können, müssen aber nicht, hohe Folgekosten einkalkuliert werden.

LG Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo würmchen,

vielen lieben dank für deine ausführliche und hilfreiche antwort (mit der antwort der vorgängerin war ja leider nichts anzufangen) ich denke, ich werde ähnliche probleme haben wie du auch. mit den zusätzliche ZA kosten. hab 3 wurzelbehandelte backenzähne, die natürlich auch große füllungen haben. Die KFO sagte mir schon im vorfeld, dass es überlegenswert wäre, diese zähne überhaupt zu erhalten, oder sie durch prothetische maßnahmen zu ersetzen.

komme übrigens auch aus dem saarland und hab grad gesehen, dass du aus saarbrücken kommst.

liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

am Anfang ist alles ziemlich verwirrend - das ist ganz normal - haben wir glaub ich alle durch :mrgreen:

Ich glaube die Inkognito ist wesentlich teurer an der Zuzahlung....

Ich hab mich vor gut einem Jahr für Keramik-Brackets im Oberkiefer/Front und normale Brackets entschieden - mittlerweile würd ich nur noch normale nehmen....ich mußte 450 € für die Keramik-Brackets drauf zahlen.

Dann eben die Quartalszahlungen beim KFO - also die 20%

Der größte Kostenfaktor war bei mir jetzt die OP - wobei die schon die Kasse übernimmt - aber eben nicht alles...wie z. B. die Modell-OP - das ist keine Kassenleistung - wird aber bei fast allen mittlerweile gemacht, da der Splint ja erstellt werden muß. Ebenso gehört dazu die 3D-Aufnahme. Das waren noch mal 680 €

und dann mußte das Kinn mit gemacht werden - weil ich sonst ein zu dominantes Kinn gehabt hätte...das hat schon voll reingehaun....

Aber - ich würde es jederzeit wieder tun....

Mir hat ein Beratungsgespräch beim Kieferchirurgen geholfen - ich wußte nämlich nicht ob ich die OP wirklich will.....

Ich wünsch dir eine gute Entscheidung!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

@Konfu: was so eine innenliegende Spange kostet, weiß ich leider auch nicht, meine aber mal dass ein KFO zu mir sagt so um die 6000 Euro?!?! Wäre ja, wie Natalija sagt ein Kleinwagen...

Halte uns auf dem laufenden wie es bei dir nun gemacht wird ;)

@Spangenlissy, Liesl: mein KFO hat ein Plan von 2300 Euro für außervertragliche Vereinbarungen (Keramik, Speedbrackets) aufgestellt, wunder mich gerade warum das so viel ist im Gegensatz zu euren Leistungen.. Komisch, bin morgen eh nochmal da und die Frage ob ich überhaupt in Behandlung gehe steht auch noch gar nicht fest.. :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo :-)

ich zahle ca. 1350 euronen dazu, speed brackets und retainer meine ich sind da schon aufgeführt, müsste es aber raussuchen.

grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Mitzie ;) da bin ich ja schon ein wenig beruhigt.. Bekomme übernächste Woche noch von nem anderen KFO ein Behandlungsplan, mal sehen was die dann für Kosten haben, bin von meinem KFO nämlich schon 2 mal enttäuscht worden und nicht mehr sicher ob ich bei ihm und überhaupt in Behandlung gehe..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi sibylle :-)

das versteh ich, wenn der wurm drin ist, würd ich evtl auch nicht mehr hingehen.

man muss ja unter umständen da 2 jahre gemeinsamen weges gehen und wenns von anfang an nicht flutscht... schwierigschwierig.

man nimmt da ja soviel unangenehmes auf sich, da sollte man schon wenigstens gerne hingehen. 8)

mein erster kfo war auch voll super, leider ging die kombi ja nicht, weil ich mich ja für das apollo konzept entschieden hab und mit der OP begonnen hab.

die einzigen kfo, die ich echt furchtbar fand, waren in meiner kinderzeit die alten damen, die immer zu zweit über mir hingen und mich blöd anredeten.

als die mir damals vim kieferabsägen anfingen, wär ich am liebsten im nächsten loch untergeschlüpft. undi hat so ein bild :-) genau so fühlte ich mich hehe.

nett war auch, dass es hiess, dass mein kinn schon hässlich wäre. äääh danke aber auch. jederzeit wieder. gut, dass sie mir meine zähne nur so besch*ssen kompensiert haben. echt großes kino :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein KFO aus der Kindheit war auch echt schrecklich.. Morgen und übernächste Woche weiß ich dann ja zum Glück wieder mehr ;) und muss dann mal zu einer Entscheidung kommen.. Der andere KFO schickt mich aber nochmal zum KFC, da habe ich aber erst Ende Juni einen Termin bekommen :( also dauert das alles wieder ziemlich lange, nützt aber ja nichts..

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hab auch nächste Woche Dienstag meinen Beratungstermin. Sollte schon vor drei Wochen sein, aber da war der KFO krank. Menno, da wartet man 6 Wochen bis zu einem Termin, ist total aufgeregt und dann bekommt man gesagt, dass der KFO krank ist :???:

Auf die Kosten bin ich auch sehr gespannt. Ich bin privat versichert aber nicht mit "Rundumsorglospaket" wie mein lieber Mann. Ich hab eher die abgespeckte Version. Sicherlich werde auch ich auf einigen Kosten sitzen bleiben, aber das ist mir zunächst mal egal (solange, bis das Gesparte aufgebraucht ist).

Übrigens Konfu, bei mir soll auch eine UKVV gemacht werden, da bin ich ja mal gespannt, wie die Kosten bei dir ausfallen werden. Berichte bitte mal ist ja interessant.

Auch ich hatte eine nette Erfahrung vor 14 Jahren. Da sagte mir der KFC, dass ich mich unbedingt operieren lassen müsste. Selbstverständlich Spange oben und unten " und nachher sehen Sie dann natürlich gaaaaanz anders aus als vorher". Keinen Mut gemacht, kein Lächeln im Gesicht, völlig kalt und regungslos war sie- da hab ich dann die Sache abgeblasen, weil ich ja auch nie Schmerzen hatte.

Viele Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich versuche es mal übersichtlich aufzuführen.

Außervertraglichen Leistungen beim Kfo. mit normalen Brackets1537,91 Euro, dazu kommen noch die 20% Eigenleistung pro Quartal,in 2010 waren das 85 Euro pro Quartal( Die beinhalten aber auch das Herstellen von GNE Apparaturen incl. Aus -und Einbau.

Die Zusatzkosten für den Kfc. sind vor der ersten OP (GNE) 635,91 Euro und für die zweite OP (Bimax) insgesamt 1100 Euro.

So bin ich insgesamt jetzt schon bei 2513,82 Euro.

Wobei noch bei der 2. OP (Bimax) eine PRP (Plasmaaufbereitung - Anwendung von Knochenwachstumsfaktoren) hinzukommt, die

600 Euro beträgt.

Da ich aber noch mindestens 1 Jahr in Kfo. Behandlung bin und die ME beim Kfc. in ca. 1 Jahr auch noch erfolgt, ist das noch nicht Ende der Kosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden