(b)engelchen

Töchterchen (9) ist "Neu-Trägerin"...

:-D Erst einmal ein fröhliches Hallo in die Runde!

Lese mich schon seit einigen Tagen quer durch Euer tolles Forum und trotzdem noch ziemlich ratlos:

Das die Meinungen zu elektr. oder manueller Zahnbürste hier auseinander gehen, kann ich absolut verstehen...

Meine Tochter (wird im März 10) hat nun seit Montag ihre feste Spange, lief auch alles so weit problemlos, nur abends ein wenig Schmerzen, ABER mit dem Putzen kommen wir ÜBERHAUPT nicht klar- sie hat ja nur einen kleinen Mundraum, da ist gar kein Platz für die Zahnbürste :384:

Haben nun erstmal wieder auf eine normale Kinderhandbürste umgestellt, aber motorisch ist das trotzdem noch schwierig, so dass wir nun überlegen, auf eine elektrische umzustellen. Werden uns wohl mal einige anschauen, kann halt keine 100 Euro für so ein Teil hinlegen.

Was ich aber viel interessanter finde:

Kann ich der Maus weiterhin die "Plaque Test Spülung" geben- die färbt ja evtl. vorhandene Rückstände ein, sodass nachgeputzt werden kann.

Dieses Thema mach mich ganz KIRRE!!!!!! :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo (b)engelchen!

Heiße Dich und Deine Kleine hier mal herzlich willkommen!

Mensch, gerade mal zarte 9 Jahre alt und schon eine feste Spange... da ist es sicher richtig und wichtig, dass Du Dir intensiv Gedanken über die Zahnpflege machst. Ich vermute mal, dass Kinder in diesem Alter diesbezüglich schnell überfordert sind, wenn ich da an meine feinmotorischen Fähigkeiten als Neunjährige denke...

Kontrolle ist daher unbedingt angebracht.

Habt Ihr denn beim KFO eine Art "Putzanleitung" bekommen? Die Assistentinnen sollten eigentlich gute Ansprechpartnerinnen sein, zudem sehen und berücksichtigen sie die individuellen Mundverhältnisse und können wertvolle Tipps geben und auch geeignete Mundhygieneartikel empfehlen.

Ich persönlich könnte Dir zum Putzen wärmstens die Sonicare for Kids empfehlen, eine sehr gute Schallzahnbürste, die in einigen Onlineshops schon für unter 50 Euro angeboten wird. Die nutze ich nämlich auch seit zwei Monaten und das obwohl ich schon 33 bin :-D

Meine alte Sonicare (Flexcare) hat nach zwei Jahren den Geist aufgegeben und ich habs auch nicht eingesehen, 100 Euro für eine neue zu zahlen, wollte aber unbedingt wieder eine Schallzahnbürste. So fiel meine Wahl auf diese und ich habs absolut nicht bereut, die Putzleistung ist gleichauf mit der des Erwachsenen-Modells und die Motivations-Melodien find ich auch ganz witzig, für Kinder sind sie sicher eine kleine Hilfe.

Was diese "Plaque-Test-Spülung" betrifft:

Ich habe leider keine Ahnung, ob die nicht eventuelle Klebeüberschüsse an den Brackets mit einfärbt, das sähe dann natürlich unschön aus...

Vielleicht weiß auch hier der KFO/sein Team einen Rat?

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Deinen "Willkommens-Gruß"...

Wir sind sehr zeitig in den Genuß der Spange gekommen, weil sie schon jetzt keine Milchzähne mehr hat und die 2. Backenzähne nun auch durch sind...

Bin auch nicht bös drum, dass die Behandlung in diesem, wie du so schön schreibst, zarten Alter schon starten konnte- dann sind wir durch, wenn die anderen erst anfangen. :-D

Putzanleitung in der Theorie haben wir bekommen, aber die Maus kommt eben leider nicht wirklich klar, daher ja die Überlegung, evtl. auf eine elektr. Bürste umzusteigen.

Zu deinem Tip mit der Zahnbürste- werde ich mich echt mal schlau machen, wollte beim DrogerieMarkt mal schauen, was die so anbieten, und vor allem, welche Aufsätze es gibt, aber da komme ich erst nächste Woche hin :(

Werde morgen mal in der Praxis anrufen, um mir dort ein wenig Feedback ein zu holen- ICH WERDE BERICHTEN! :-D

Lieben Gruß zurück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich hab ne linguale Spange und da ist es platzmäßig leider auch etwas enger zum putzen.

Ich habe eine Oral-B und dafür gibt es z. B. bei Lieschen Müller Orthodontic Bürstchen. das ist einmal eine runde Bürste, die so geformt ist, dass Brackets und der Zahn um die Brackets gut geputzt wird. Und dann gibts noch eine "Büschelbürste", mit der man super am Zahnfleischrand oder so putzen kann. Die passt auf jede Oral B und die gibts ja schon recht günstig.

Zusätzlich hab ich noch Interdentalbürstchen in verschiedenen Stärken. Die sind super, um evtl. speisereste aus der Spange zu entfernen.

Du wirst sehen, in einigen Tage klappt das alles super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi back :-D

Du nimmst also Aufsätze von "no-name" auf deine Oral-B und das passt?

Ich hab da überhaupt keine Ahnung von!

Wir hatten heute das erste Mal "festere Nahrung", sprich, es gab ein Brot mit Käse- da war es schon witzig zu sehen, was die Interdentalbürstchen noch nach dem Putzen mit raus nehmen.

Die haben wir nun auch in 3 Versionen, aber die konischen von Oral-B sind uns da am liebsten.

Werde dann mit Töchterchen wohl mal eine Shopping-Tour durch diverse Drogerie-Märkte machen, damit wir uns die verschiedenen elektr. Bürsten mal anschauen können.

Habe übrigens auch gerade einen Link gefunden, wo eine KFO-Praxis den Patienten die Färbetabs empfiehlt:

Weitere Empfehlungen sind übrigens herzlich willkommen, aber erst ab morgen wieder beantwortet.... gehe nun ins Bettchen!

Allen eine Gute N8!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

neee, sorry für das Mißverständnis. Diese Orthodontic-Bürstchen sind schon von Oral-B, aber ich habe sie bisher nur bei Lieschen und in der Apotheke gesehen. Es ist eine PAckung mit 2 von den runden und 1 Büschelbürstchen.

Interdentalbürstchen nehme ich am liebsten die Tepe, die ich bei meinem Zahnarzt bekomme (mit 4 Euro für 8 Stück vom Preis auch ok, die halten auch viel besser als die vom Discounter).

Ich hab ne die Triumph 5000 von OralB, sicherlich die teurere Variante, aber ich komme super damit zurecht.

Viel Spaß und Erfolg beim Shoppen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aaaaaaaaalso!

Wir waren heute shoppen :grin:

Im DrogerieMarkt hatten die einige elektr. Zahnbürsten zum Testen aufgebaut und nachdem wir dann einen regelrechten Chor veranstaltet haben, haben wir uns ganz schlicht, einfach und günstig für die elektr. Kinderzahnbürste der Eigenmarke entschieden:

-Weiche Borsten

-Umstellung auf "Sensitiv" zusätzlich möglich

-die Anzahl der Umdrehungen entspricht der Oral-B im 40.-Euro Bereich

-der Preis: 9,95 Euro, Aufsätze im 2er für 3,95 Euro

-kinderfreundliches Design

-kinderfreundliche Handhabe

Ja, und was soll ich sagen: Die Zähne blitzen!!!!! Super einfach!

Ich werde berichten, was der KFO zur nächsten Untersuchung sagt :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ (b)engelchen,

ich bevorzuge auch die elektrische Zahnbürste zur Reinigung.

Mein Tipp für euch:

Die Interdentalbürstchen benutzen, bevor ihr die Zähne putzt. So sind die Essensreste beseitigt, bevor die Zahnbürste kommt und den Zahn auch reinigen kann.

Ebenso sollte die Zahnseide vor dem eigentlichen Zähneputzen benutzt werden. Dann erst kann die Zahnbürste auch zwischen den Zähnen reinigen. Sonst ist ja alles verstopft.

Alles Gute & viel Erfolg

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

zum Säubern mit den Interdentalbürstchen bin ich voll bei euch mit vor-dem-Putzen. Aber bei meiner letzten PZR hat mir die Helferin den Tipp gegeben, nach dem Zähneputzen die das Interdentalbürstchen in Elmex-Gelee (oder das Interdentalgel von Tepe) zu "tauchen" und dann damit nochmals in die Zwischenräume zu gehen. Das wäre super für Zähne und Zahnfleisch.

Ich machs ab und an, weiß aber nicht, obs wirklich was hilft ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Tip tantefrieda! Da kommt wohl wieder mal das Sprichwort zum Tragen: Hilfts nix, schads nix! :wink:

lg Andrea

P.S.: Damit wird sich meine abendliche Putzorgie wohl noch um 1-2 Minütchen verlängern!:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke Euch für die vielen guten Tipps!

Mittlerweile wurde der erste Bogen bereits getauscht!

Meine Kurze hat sich nochmal unter Anleitung die Zähne geputzt und auch die Frau Dr. KFO :-) hat gemeint, dass der Plaque-Test eine echt gute Sache ist. Es wird dann einfach gründlicher.

Naja, wir werden sehen, wie es weiter geht- heute ist jedenfalls wieder der HORROR-Elmex-Tag: Das Zeug kann Töchterchen überhaupt nicht ausstehen, bekommt davon regelecht Würgereiz.....

Lieben Gruß und schöne Karnevalstage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ganz ehrlich, dann lass das Elmex doch weg oder versuche mal eine Alternative. Es gibt z. B. Lawefluor N oder auch von Sensodyne das Pro Schmelz Fluorid Gel.

Wenn deine Tochter es nicht nehmen kann, dann nervt die Spange gleich noch viel mehr deswegen und das kann ja auch nicht gut sein.

Zumal die Anwendung und Wirkung von Fluoridgelee ohnehin mittlerweile häufig dieskutiert wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden