Dream87

Vollnarkose beim Zähne ziehen?

Hey Leute!

Gestern beim KFO habe ich erfahren, dass mir tatsächlich 8 Zähne gezogen werden müssen. 4 Weißheitszähne und noch 4 andere (einfach kein Platz im Kiefer)

Die Sache ist, ich habe unheimliche Angst vorm Zahnarzt. Ich habe heute schon ne Krise beim Bohren bekommen.

Meine Zahnärztin hat mir auch schon ne Überweisung zum Kieferchirogen wegen den Zähnen gegeben.

Und jetzt meine Frage:

Kann ich alle 8 Zähne gleichzeitig ziehen lassen unter Vollnarkose? Wie viel kostet so ne Narkose ungefähr (ich weiß, dass ich die selbst zahlen muss)

Ich bin nämlich nur eine arme kleine Studentin =)))

Hat vielleicht jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Dream,

also wenn die Zähne gesund sind, sollte man sie überhaupt nicht ziehen lassen. Also da würde ich an deiner Stelle mir nochmal eine Beratung bei einem anderen Zahnarzt einholen, bevor du da irgend etwas an Zähnen dir ziehen läßt. Vielleicht sogar eine Beratung beim KFC.

Falls du dann nicht um das Zähne ziehen herum kommst, dann geht es mit Vollnarkose sicherlich beim KFC deines Vertrauens. Eine Narkose wird pro Stunde abgerechnet nach meinen Erfahrungen nach. Kosten: pro Stunde ca. 280 Euro, jetzte weitere halbe Stunde etwa 90 Euro.

Viel Glück, janine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich komme nicht ums Zähne ziehen rum. Die Weißheitszähne müssen so oder so weg =((

Aber habe in der Zwischenzeit irgendwas über Dämmerschlaf/Sedierung gelesen. Soll sanfter und günstiger als eine Vollnarkose sein. Hat das vielleicht hier schon mal jemand gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das beim Setzen der Implatate + Knochenaufbau. Ich glaube mit Dormicum. Allerdings sind die Zahnwürzeln da ja schon tot, insofern weiß ich nicht, wie das mit der Schmerzvergleichbarkeit ist. Ich denke, das weiß Dein ZA am Besten. Invasiv ist der Eingriff mit den Implantaten auch, beim Knochenaufbau habe ich gemerkt, die mir an einer Stelle ein bisschen was "weggemeißelt" wurde.

Was ich ohne Narkose sehr anstregend fand war das lange Mundoffenhalten (Setzen der Implantate + Knochenaufbau). Das kann aber auch daran liegen, dass ich im Vorfeld einen doppelten Kiefernbruch hatte (einen im gelenksbereich) und die Mundöffnung zwar gut ist, mir das Mundoffenhalten aber seitdem Schmerzen bereitet, wenns zu lange dauert.

Ein Eigriff ohne Narkose ist auf jeden Fall erholsamer (im Vgl. zu den zwei Kieferops, die mit Narkose waren). Und man kann direkt nach Hause. Abgesehen davon, dass sowas sicher nicht für Zahnarztphobiker geeigent ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte eine Analgosedierung, das ist so eine Art Dämmerschlaf. Zweimal schon, bei Wurzelspitzenresektionen und beim Zähneziehen für die Spange. War absolut problemlos, gerne wieder... :mrgreen: Und ich hatte zu Beginn der Spangenzeit noch Zahnarztphobie! Brauchst wirklich keine Angst zu haben, den Anfang hab ich noch mitbekommen, sprich, die ersten beiden Zähne. Aber das hat mir gar nichts ausgemacht, Schmerzen hast du auch keine. Von den letzten beiden weiß ich nichts, das ist voll komisch, weil man ja den Mund aufhält und sonst allen Anweisungen folgt. Du musst eine Begleitperson mitbringen und kommst dann noch in einen Aufwachraum. Dann darfst du nach Hause. Ich denke schon, dass es auch gesetzliche Kassen zahlen. Such dir ne Praxis, die Erfahrung damit hat, ich war in einer Praxisklinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie. Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin Janines Meinung. Mein Oberkiefer war auch zu schmal. Aber es gibt halt eine GNE. Es scheint viele Ärzte zu geben die sehr schnell ans Zähne ziehen denken.

Bei den Weißheitszähnen klar. Die braucht keiner. Aber dann nochmal vier ist ne Menge.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dream87,

und ich schließe mich den beiden an. Ich würde mich da auch erst noch einmal bei anderen KFO u/o KFC erkundigen. Im Übrigen empfand ich Bohren auch immer als sehr unangenehm. Zähne entfernen, ua WHZ, nicht so. Letzteres lag aber an dem KFC, der es machte. Einer der wenigen seiner Zunft, an die ich geraten war, von denen ich fachlich und menschlich nur Gutes sagen kann. Die örtliche Betäubung macht doch schon müde und leider wenig reaktion- und kampffähig. Vllt brauchst du gar keine Vollnarkose. Wenn so etwas nicht unumgänglich ist, würde ich es mir überlegen ... so oder so ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meinen vier WHZ hatte ich so einen Dämmerschlaf. Das war der Teil, den ich privat zahlen musste (80€ glaube ich). Kann ich sehr empfehlen. Ist ein schöner Weinrausch, der direkt in den Arm kommt. ;-)

Vollnarkose hätte in meinem Fall die Kasse nicht gezahlt. Das wären knapp 400€ gewesen, soweit ich mich erinnere. Meine WHZ standen kerzengerade und waren alle durchgebrochen. Evtl. übernimmt eine Kasse bei komplizierten Fällen diesen Betrag, das weiss der Arzt sicher besser.

Bevor ich mir nochmal vier rausreissen lassen würde, würde ich auch mal einen anderen Doc aufsuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

8 zähne ziehen ist auf einmal bei reiner lokaler betäubung sicherlich anstrengend, aber nicht schmerzhaft. bei mir wurde auf 2x jeweils 2 whz entfernt und wenn ich mir vorstelle, dass das nur 25% gewesen sind im vergleich zu dir pro sitzung, dann ist das schon sehr anstrengend. glaube ich würde mir auch so ne sedierung geben lassen :) hatte eine leichte nach der bimax, das ist toll :)

zum thema zähne ziehen: bei mir hatte der kfo auch gesagt: er weiß nicht ob er im unterkiefer die zähne gerade in eine reihe bekommt wenn er nicht die 1molaren entfernt (ich denke um die wird es bei dir auch gehen...) und vorallem wusste er nicht obs wirklich stabil bleibt. er hats hinbekommen und ich hab unten nen retainer drin und alles ist gut :) bin froh, dass ich ihm gesagt hab er solls probieren.

eine gne ist nciht so schlimm wie sichs anhört ;) wenn man dafür seine zähne behalten kann. allerdings kann, wenn du ein recht kleines und schmales gesicht hast es unter optischen gesichtspunkten wirklich besser sein die zähne zu ziehen, da du dann vielleicht so ne art "stefan-raab" lächeln bekommen könntest....

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem wird der Kopf/Kiefer durch das Zähneziehen optisch noch schmaler, als er eh schon ist. Ich hatte keine gne und das ist sicher kein zuckerschlecken.Der Weg ist aber sicher der Bessere. Zähne behalten und die Kiefer werden auf eine normale Breite gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein KC meinte dass meine Weisheitszähne weg müssen, da er in diesem Gebiet den Schnitt setzen müsste.

Aber bissl Schiss hab ich schon davor, da mir nämlich der frühere KFO in meiner Kindheit schon alle 8er gezogen hat. Dann hab ich ja fast gar keine Zähne mehr :-?.

Der jetzige KFo meinte, dass die Zähne vom zahnarzt gezogen werden können, wärs da besser auf zweimal die Zähne ziehen zu lassen oder alle 4 auf einmal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 8er sind doch die Weisheitszähne, welche sollen dir denn jetzt gezogen werden? Bzw. welche Zähne fehlen dir denn? Normalerweise sind die 8er im Weg, aber ich hab die z.B. noch, bei mir wurden für die Zahnspange die 5er und ein 4er gezogen. Bei der OP haben die 8er dann nicht gestört, weil die ja zum Lückenschluss im Vorfeld nach vorne gezogen wurden.

Was das Rausmachen angeht, das kommt drauf an, wieviel du verkraftest. Ich hätte mir die Zähne nie normal ziehen lassen können... Manche sagen, sie sind froh, wenn sie es rum haben und machen die dicken Backen nur einmal durch. :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ich meinte die 4er. Also ich hätte insgesamt mit den Weisheitszähnen 8 Zähne weniger. Das find ich schon bisschen beängstigend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich verstehen... Und es wirklich nicht genug Platz? Die 8er sind doch dann nach vorne gewandert bzw. nach vorne bewegt worden, oder? Also mir fehlen jetzt auch 5 Zähne, 4 wurden gezogen, ein Weisheitszahn war noch im Kiefer, der nicht mehr eingebunden werden konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaa bei mir sind es auch die Weißheitszähne und die 4er die wegmüssen. Ich hab am 23. nen Termin beim KFC, dann frag ich nochmal alles ganz genau nach. Aber meine Zahnärztin meinte, so ne Sedierung ist schon ne Feine Sache, schonend und man bekommt trotzdem fast nichts mit =) Bei so nem Angsthasen wir mir ja ganz gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden