Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
dieeben

1000 unbeantwortete Fragen....

Hallo ihr Lieben,

ich war letzte Woche beim KFO, wollte ja gerne eine Spange um meine Fehlstellung im Oberkiefer beheben zu lassen....

Ich dachte auch, dass man das so lösen kann, das da kosten auf mich zu kommen war mir klar, auch das das viel Geld ist....

Leider hat sie mir direkt gesagt, das sie nicht viel machen, man müsste das alles operativ machen und das in 3 Ops....

Mein Oberkiefer wäre zu allen Seiten zu schmal, das sind meine Schneidezähne auch so schief, ist logisch habe ich verstanden:grin:

Man würde in der ersten Op der Oberkiefer öffnen und ein "Gerät" einsetzten, so hat sie sich ausgedrückt.... Was für ein Gerät??

In der zweiten Op auch sowas ähnliches :roll:

Und in der dritten würde man alle Platten und Schrauben entfernen....:roll:

Ich war so geplättet, weil ich damit nicht gerechnet habe, dass ich gar nichts Fragen konnte:???:

Um was handelt es sich denn wohl bei mir??

Ich lese hier sooooo viele Abkürzungen, von denen ich nicht weiss was es bedeutet...:roll:

Sie meinte auch zu mir, das es bei mir so extrem wäre, das sie mir versichern könnte, das die Kasse alles bis auf diesen Mindestanteil 1400€ zahlt....

Ist nach den Ops dann direkt alles so, das man keine Spange mehr braucht??Oder folgt dann noch eine Behandlung???

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi bei dir wird es sich denke ich mal um eine GNE, Bimax und ME handeln.

GNE = Gaumennahterweiterung. Das heißt das dein Oberkiefer/Unterkiefer verbreitert wird. In diesem Fall wird kurz vor der OP eine GNE-Apparatur eingesetzt. Es gibt verschieden Varianten.

Bimax = Bimaxilläre Umstellungsosteotomie. Das heißt das deine Kieferpositionen umgestellt werden. Ich weiß nicht was bei dir vorliegt. Bei mir zum Beispiel soll der OK = Oberkiefer nach vorne Verlagert werden und der UK = Unterkiefer nach hinten.

ME = Metallentfernung. Wie schon geschrieben hast alles raus was mit den OP's zu tun hatte.

Ja nach der ME sollte dann alles fertig sein. Der ungefähre Zeitliche Ablauf sieht so aus:

GNE OP danach ca. 5 Monate bis die Apparatur raus kommt. Danach Spange ca. 1 bis 1/2 Jahre. Dann die Bimax OP. Nach einem halben Jahr nach der Bimax sollte dann die Spange raus kommen. Nach einem Jahr der Bimax dann die ME.

Wie gesagt ist ungefähr kann auch anders sein bei dir.

Ach ja hier noch den Abkürzungsthread:

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=3492&highlight=abk%FCrzungen

Ich habe auch schon eine GNE hinter mir. Falls es dich interessiert kannst du unten auf meinen Link klicken und über meine Erfahrungen lesen.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dieeben,

herzlich Willkommen bei Progenica.

Die Aussage des KFO/KC, dass eine OP nötig ist, ist meistens erstmal ein Schock und wirft viele, viele Fragen auf.

Lies dich hier erstmal ein bißchen ein und nutze die Suchfunktion, das wird schon viele deiner Fragen beantworten. Und guck dir mal die Forenregeln an, das erspart dir "Fettnäpfchen" und macht das Einleben im Forum leichter.

Hier aber mal ein kleiner Überblick und ein paar Antworten:

Eine kombiniert kieferchirurgisch-kieferorthopädische Behandlung läuft normalerweise so ab:

Erstmal Spange (3-6-12-18 Monate), bis deine Zähne optimal auf die OP vorbereitet sind. Die Zahnstellung kann sich dabei verschlechtern, Ziel ist nämlich, dass der Biss nach der OP optimal ist.

Dann OP.

Bei dir scheint zunächst eine GNE (Gaumennahterweiterung) geplant zu sein. Dabei wird ein kleines Gerät mit einer Schraube zum Aufdrehen in den Oberkiefer eingesetzt. An der Schreube wird dann täglich gedreht, bis der Oberkiefer auf die gewünschte Breite aufgeweitet wurde.

Das ist ein relativ kleiner Eingriff, den viele hier im Forum hatten, es gibt auch viele Erfahrungsberichte dazu. Die Berichte findest du, wenn du "GNE" in die Suchfunktion eingibst. Die GNE kann meines Wissens auch rel. am Anfang der Behandlung gemacht werden, frag aber trotzdem besser deinen KFO (Kieferorthopäde), wann er sie machen möchte.

Wenn Chirurg und Kieferorthopäde zu dem Ergebnis gekommen sind, dass die Zähne gut stehen, steht die OP an.

Je nach Ausmaß und Art der Fehlstellung werden entweder einer oder beide Kiefer (Ober und Unterkiefer, also OK und UK :wink:) verlagert.

Der Eingriff erfolgt natürlich in Vollnarkose. Dauert er länger, wirst du über Nacht auf der Intnsivstation bleiben, einfach damit man besser auf dich aufpassen kann.

Nach der OP erfolgt noch die kieferothopädische Feineinstellung der Zahnstellung (Dauer: einige Monate) und dann hast du es geschafft 8).

wie gesagt, lies dich ein, stell Fragen, löchere auf jeden Fall auch deinen KFO und den Chirurgen.

Was die Kosten angeht:

Du wirst 20% Eigenanteil (So 20-40 Euro im Quartal) der KFO-Behandlung übernehmen müssen, die bekommst du aber nach Abschluss der Behandlung zurück.

Evtl. verlangt auch der KFO einen Eingenanteil, wenn du aber die Kassenversion (Normale Metallbracketes usw.) nimmst, wird es günstiger.

Dazu kommt ein Eigenanteil bei der OP, da die Kassen da vieles, was sinnvoll ist, leider nicht zahlen. Wieviel das ist, solltest du mit dem Chirurgen besprechen.

So, ich muss Schluss machen, kriege Besuch.

Ich hoffe, ich konnte diur ein bißchen helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten, ja es wirft wirklich alle viele viele Fragen auf...

Ich habe am Freitag nochmal einen Termin bei meinem Zahnarzt und dann werde ich nochmal einen Termin beim KFO machen, mal sehen wie schlau ich dann bin....:mrgreen:

Ich werde mich hier auch nochmal durchlesen:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0