Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
dixie

Behandlungsverlauf und kostenvoranschlag

hallo an alle!! :)

hab diesen beitrag schon bei der kategorie BILDER reingestellt- finde aber das er hier besser herpast..

Also- war heut beim KFO und folgendes ist dabei rausgekommen- ich brauch im UK erst mal eine Regulierung und dann ein UKVV.. also eh so wie ichs mir schon gedacht habe.

aber war ein sehr nettes gespräch mit der kieferorthopädin- sie wirkt sehr seriös- sehr menschlich in ihrer art- ruhig und freundlich- ich fühl mich gut aufgehoben bei ihr.. behandelt werd ich in graz und die OP wär dann in wels weil die praxis dort alle hinschickt zum cherfarzt der gut sein soll.

kostenvoranschlag- für 3 jahre- 5200...

nicht ohne muss ich sagen- aber auf die jahre verteilt ist es nicht ganz soo arg.. laber manchmal wäre reich sein echt schön- grad wenns um so was geht.. naja- es wird schon gehen...

OP übernimmt die GKK ganz und so ca 400 euro im jahr gibts rückvergütung.. nicht grad viel bei der summe.. aber immerhin etwas..

als erstes muss jetzt noch der weisheitszahn links unten raus (halbes jahr vor der OP weil sonst der knochen dort zu dünn ist meinte die KFO...) danach zum kieferspezialisten der noch voruntersuchungen macht- dann beginnt die behandlung- erst mal brackets im UK und dann wird geschaut wie der OK noch angeglichen werden kann- hab ja die Frontzähne im OK mit Veneers verkleidet- d.h die müssen irgendwie miteinbezogen werden.. weil ich will sie schon behalten- haben auch genug gekostet..- aber laut KFO geht das schon- da das problem ja vordergründig im UK liegt..

behandlungsdauer vorraussichtlich- 1 bis 2 jahre zahnsspange dann UKVV und dann 1 jahr nachbehandlung..

naja- dann werd ich wohl auf meine "alten" tage (23) noch zur zahnspangenträgerin..

zum glück wies aussschaut nur im UK.. da sieht mans find ich nicht soo schlimm..

werde die billigeren brackets nehme- sonst sprengt das komplett den finanziellen rahmen..

ich bitte euch um eure meinung dazu- und was ihr von den kostenvoranschlag hält- war das bei euch auch so teuer?

und an alle die eine zahnsspange im UK haben oder hatten- wie sehr stört die einem im alltag?

Ich freu mich auf antworten!!

glg dixie

bearbeitet von dixie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Dixie,

weiss nicht, ob ich etwas aus dem Rahmen falle, aber als ich Brackets bekam war ich stolz wie Oskar; hatte sehr lange nach einem KFO gesucht, der mich mit einer festen Spange behandeln konnte. Noch lieber hätte ich sie zuerst allerdings im OK gehabt, da ich dort mehr Zahnfehlstellungen habe. Der KFO wollte allerdings seltsamerweise mit der Behandlung im UK anfangen. Im OK haben sie mich auch nicht gestört. Alles ändert leider nichts daran, dass die Behandlung absolut sinnlos war und den Bach runter ging. Damals war ich froh, dass ich einen KFO gefunden hatte, heute verfluche ich diesen Menschen. Entschuldigung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0