Funny27

Beratung bei mehreren Kieferchirurgen zwecks OP

Hallo Leute,

ich weiß nicht, ob die Frage hierher gehört.

Aber zwecks Kieferop wollte ich mich bei insgesamt 4 Kieferchirurgen beraten lassen. Nun habe ich erfahren, dass ich für jeden eine Überweisung meines Hausarztes bräuchte. Dieser will bzw. hat mir allerdings nur eine Überweisung ausgestellt.

Meine Frage:

Wie war das bei euch, wenn ihr euch bei mehreren beraten lassen habt? Wollten die immer eine Überweisung? Muss der Hausarzt auch mehrere Überweisungen ausstellen? Muss ich sonst die 10 Euro bezahlen?

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Die Praxisgebühr musst Du nur einmalig pro Quartal zahlen und allerhöchstens den Beleg vorzeigen. Du kannst Dir auch von Deinem Zahnarzt oder KFO die Überweisungen holen. Meiner macht da nicht groß rum. Wenn ich eine Überweisung brauche, auch mehrere im Quartal, bekomme ich die auch. VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Quittung akzeptieren nicht alle Ärzte. Ich glaube (!) diejenigen die das akzeptieren, holen sich anschließend selbst eine Überweisung von deinem Arzt.

Du brauchst bei manchen sicher eine Überweisung oder 10 Euro. Einer hat mir sogar monatelang hinterhergemahnt, bis ich ihm nachträglich eine Überweisung geschickt hab.

Frag nochmal deinen Hausarzt. Wenn er wirklich der Meinung ist, dass man für eine große OP nur eine Meinung braucht würde ich wechseln.

In der Zwischenzeit kriegst du eine Überweisung auch von deinem KFO oder Zahnarzt.

bearbeitet von relative

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Zahnarzt bzw. KFO bekommt man ganz sicher keine Überweisung zum MKG-Chirurgen. Diese kann nur der Hausarzt oder aber ein anderer Facharzt, bei welchem die Praxisgebühr für das gültige Quartal bereits entrichtet wurde, ausstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vom Zahnarzt bzw. KFO bekommt man ganz sicher keine Überweisung zum MKG-Chirurgen. Diese kann nur der Hausarzt oder aber ein anderer Facharzt, bei welchem die Praxisgebühr für das gültige Quartal bereits entrichtet wurde, ausstellen.

ich hatte eine, war kein problem.

vielleicht ist das eine besonderheit, weil MKGs auch zahnärzte sind, ich weiß es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

vielen Dank für eure Antworten.

Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass man doch mehr als eine Überweisung kriegen sollte. Aber er stellt mir nunmal nur eine aus. Ich geh jetzt nochmal zu meiner HNO-Ärztin und lass mir da noch eine ausstellen. Allerdings wurde mir jetzt beim ersten Termin und beim Termin ausmachen am Telefon gesagt, dass die Überweisung vom Hausarzt sein muss, da die Kieferumstellung kein rein zahnärztliches Problem sei.

Naja, heute in Bad Homburg hab ich immerhin keine Überweisung gebraucht. Dann muss ich jetzt nur noch 3 Überweisungen besorgen :-D

Hab auch nochmal bei der Krankenkasse angerufen und die haben mir gesagt, dass ich auch mehrere Überweisungen bekommen kann. Der Arzt darf nur nicht alle an einem Tag ausstellen. Naja, ob die Aussage so richtig ist weiß ich auch nicht.

Aber nochmal vielen Dank, dass ihr mir eure Erfahrungen geschildert habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Theorie mit den Überweisungen ;)http://www.kvberlin.de/20praxis/70themen/praxisgebuehr/frage5_ueberweisung.html#frage_4 :

Frage 4: Der Patient verlangt eine Überweisung zu einem fachgleichen Kollegen (z. B. Einholen einer Zweitmeinung). Muss der Arzt diese ausstellen, damit der Patient die Praxisgebühr nicht noch einmal entrichten muss?

Prinzipiell sind Überweisungen zu fachgleichen Kollegen möglich, wenn bestimmte Untersuchungs- bzw. Behandlungsmethoden medizinisch notwendig sind und in der eigenen Praxis nicht erbracht werden oder wenn eine Zweitmeinung sinnvoll erscheint. Sogenannte Wunschüberweisungen sind im BMV-Ä jedoch nicht vorgesehen bzw. geregelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie sieht der spaß eigentlich aus wenn ich von der gebühr befreit bin, brauch ich dann auch noch ne überweisung oder kann ich mir einfach ma son termin machen und hingehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich hatte eine, war kein problem.

vielleicht ist das eine besonderheit, weil MKGs auch zahnärzte sind, ich weiß es nicht.

Also ich hab die Überweisung auch vom KFO bekommen - denn er hat mich ja dorthin verwiesen....

Aber ich denke das handhabt auch wieder jeder unterschiedlich - so wie nicht alle KFOs KG-Rezepte ausstellen :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vom Zahnarzt bzw. KFO bekommt man ganz sicher keine Überweisung zum MKG-Chirurgen. Diese kann nur der Hausarzt oder aber ein anderer Facharzt, bei welchem die Praxisgebühr für das gültige Quartal bereits entrichtet wurde, ausstellen.

Leider nein. Ich habe die Überweisungen zu den Chrirugen immer vom KFO bekommen. Der Hausarzt kassiert eine andere Praixsgebühr als die Zahnleute, von daher passt das ohnehin nicht zusammen.

btw Welcher Hausarzt kann beurteilen, ob eine kieferchirurgische Behandlung notwendig ist? Meiner schlägt immer halb die Hände über dem Kopf zusammen, ist aber ehrlich gesagt auch nicht mein Ansprechpartner bei diesem Thema. VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, Kieferprobleme können wohl ein Großteil der Hausärzte nicht wirklich so gut beurteilen (behaupte ich jetzt einfach mal ;). Soweit ich weiß ist es aber so, dass MKG-Chirurgen eine doppelte Zulassung besitzen, also sowohl die ganz normale Kassenzulassung als auch die zahnärztliche Kassenzulassung besitzen. Daher können sowohl "normale" Ärzte als auch Zahnärzte bzw. Kieferorthopäden an einen MKG-Chirurgen überweisen bzw. vorher die entsprechende Praxisgebühr abkassieren ;)

bearbeitet von smurf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stimmt, Kieferprobleme können wohl ein Großteil der Hausärzte nicht wirklich so gut beurteilen (behaupte ich jetzt einfach mal ;). Soweit ich weiß ist es aber so, dass MKG-Chirurgen eine doppelte Zulassung besitzen, also sowohl die ganz normale Kassenzulassung als auch die zahnärztliche Kassenzulassung besitzen. Daher können sowohl "normale" Ärzte als auch Zahnärzte bzw. Kieferorthopäden an einen MKG-Chirurgen überweisen bzw. vorher die entsprechende Praxisgebühr abkassieren ;)

Genau so ist es wohl.

Habe hierzu noch folgendes gefunden:

"Haus- und Fachärzte dürfen zum Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen (MKG) überweisen, wenn dieser ärztliche Leistungen erbringt. (Hintergrund: MKG-Chirurgen besitzen eine Doppelzulassung bei der Kassenärztlichen Vereinigung und bei der Kassenzahnärztlichen Vereinigung und dürfen daher bei beiden abrechnen.)" (Quelle: KV Berlin)

und das:

"Ein Zahnarzt darf an einen anderen Zahnarzt zur Durchführung bestimmter zahnärztlicher Leistungen und in Ausnahmefällen zur Weiterbehandlung überweisen. Typische Überweisungen sind die zu einem Oralchirurgen, einem Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen oder einem Kieferorthopäden. Nicht zulässig sind Überweisungen vom Zahnarzt zum Arzt und vom Arzt zum Zahnarzt." (Quelle: KZBV)

Eine Beratung bezüglich einer Dysgnathiebehandlung werden die meisten auf diese Behandlung spezialisierten MKG-Chirurgen vermutlich eher ärztlich als zahnärztlich abrechnen, daher ist meist eine Überweisung vom Haus/Facharzt erforderlich. Es geht also nicht darum, wer nun der "kompetentere" Überweiser ist, sondern um die Art der Leistung und der Abrechnung (ärztlich/zahnärztlich).

Es ist kompliziert...also am besten vorher fragen, welche Überweisung benötigt wird.

bearbeitet von lapassante

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie sieht der spaß eigentlich aus wenn ich von der gebühr befreit bin, brauch ich dann auch noch ne überweisung oder kann ich mir einfach ma son termin machen und hingehen

Auch wenn Du zuzahlungsbefreit bist, verlangt der Arzt einen Überweisungsschein, den stellt Dir Dein HA oder ein anderer kostenlos aus.

Gruß,

Karo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden