Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
_lord_kev

Und weiter ?

Guten Tag,

nach mehreren Gesprächen mit verschiedenen Zahnärzten und Kieferorthopäden, wurde mir immer mehr dazu Geraten eine operation am Unterkiefer durchzuführen.

Vor genau 2 Tagen fand ich diese sehr informative und kompetente Webseite.

Ich habe mir hierraus, meine bisherigen informationen spezifisch der Operation entnommen.

Die 1. Frage die ich mir stellte, als klar war das ich die OP durchführen lassen werde, war was nach der OP alles auf einen zu kommt.

Leider konnte ich dieser Webseite dies nicht entnehmen.

Ich würde mich freuen wenn bald einige Infos zu diesem Thema erscheinen.

mfg

Kevin M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

was danach kommt?

Die Leidenszeit Teil 2

Beginnend mit der Aufwachphase nach der Nakose. Wie es im Krankenhaus ist wirst du in etlichen Beiträgen hier im Forum lesen. Je nachdem ob du in einer öffentlichen oder privaten Klinik bist stellt sich der Aufenthalt entsprechend lang oder kuz dar.

Nach der Op fehlt dir in den ersten Wochen erst mal die Puste. Ich hab nach 2 Wochen wieder mit Sport angefangen. Sobalds etwas ansträngender wird kommste dir vor wie ein Rentner. Aber das ist weniger schlimm. In der Regel hast du nach einer Woche die Schwellungen wieder los. Noch ne halbe Woche und das Farbenspiel ist auch wieder weg. Danach bleibt für ne Zeit ne kleine Restschwellung übrig. Aber: Die Gummies. Über die wirst du hier auch einiges finden können. Die nerven schon richtig. Nach dem die dann draußen sind muss sich dein Kauapparat erst mal an die neue position gewöhnen. Bei mir fühlt sichs zeitweise nach Muskelkater in der Kaumuskulatur an. Essen ist auch so ne Sache. Je nachdem was wo operiert worden ist, kann das schon ne Weile dauern bis du wieder festere Nahrung zu dir nehmen kannst. Grob gesagt ist etwa 14 Tage lang nach der OP high Live angesagt. Du hast im 3 Tage Rythmus Termine bei Chirurg und Orthopäden.

Je nachdem wie gut bei dir die Vorarbeit vom Orthopäden war kann es sogar sein, dass dir bereits kurz nach der OP ein Teil der Spange entfernt wird. In der Regele trägt man die Spange noch ein halbes Jahr bis sie ganz weg ist.

Und dann, falls du es willst, wird dann der Blechkram wieder aus deinem Kopf rausgeholt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ganze hört sich ja wirklich nicht so angenehm an, aber immer noch im Rahmen des erträglichen. Und wenn man bedenkt, was für ein Ergebnis man hinterher hat, sowohl medizinisch als auch ästhetisch betrachtet, dann nimmt man das Ganze doch wohl liebend gerne in Kauf. Ich glaube, ich würde es den Rest meines Lebens bereuen, diesen Schritt nicht gegangen zu sein.

Außerdem dauert sowas sicherlich nur ein paar Wochen, dann weiß man zwar noch, DASS es schlimm war, aber der Mensch vergisst ja schnell wieder und weiß zum Glück nicht mehr WIE schlimm es tatsächlich war.

Und deshalb geh ich auch recht zuversichtlich an die Sache ran (der Countdown läuft, noch 6 Wochen!) und freu mich auf das Ergebnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0