27 Beiträge in diesem Thema

Hallo Forum!

Mach mir grad gedanken wie sinnvoll eine kfo-behandlung ist, wenn man auf den meisten backenzähnen schon ziemlich große füllungen hat? ich überleg grad ob ich mir eine kfo-behandlung antue und dann hauts mir in ein paar jahren ohnehin alle zähne raus? auch nicht grad recht gewinnbringend.

wenn ich mir eure fotos so anseh scheint es ja, dass ihr so ja noch ganz ordentliche zähne habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Feigling,

zwei meiner Backenzähne (rechts und links) sind auch mit Füllungen versehen, ich habe mich aber für eine hochwertige Füllung entschieden, nämlich Keramik, diese bezahlt die Krankenkasse nicht, sind aber eine gute investition! Warum solltest Du Deine gemachte Zähne in ein paar Jahren dann verlieren:?:

Füllungen halten in der Regel, man muss sie natürlich immer mal kontrollieren lassen...

Ich weiß jetzt nicht was schlimmer ist, Füllungen und ein perfekter Biss, oder Füllungen und eine Fehlstellung!

Mach es, Du wirst Dich sonst sehr ärgern, zumal das alles ja nicht besser wird...!

Frag doch einfach mal deinen KFO, der würde Dir nämlich eigentlich sagen wenn eine Behandlung nicht mehr ginge!

Gruss

Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich habe auch einige Füllungen und Kronen! Und habe mich trotzdem für die KFO Behandlung entschieden und bis jetzt (auch wenn ich noch nicht soooo weit bin) war es keine Fehlentscheidung :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ sabrina

also der kfo hat gar nichts gesagt beim 1. gespräch obs ein problem geben könnte - und ich hab auch nicht daran gedacht ihn diesbezüglich zu fragen.

ich dachte mir nur so füllungen werden wohl auch nicht ewig halten - aber ich werd mich beim putzen anstrengen.

ich dacht nur wenn ich jetzt ne nicht unerhebliche menge geld investiere will ich auch dass es ein wenig hält und nicht dass ich dann gleich nach der behandlung neue zähne brauch ;-)

aber ich lass auf jeden fall was machen - das nur am rande - was kann ich noch nicht sagen da muss ich noch 1, 2 mal zum kfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab meinen Kfo diesbezüglich auch gefragt. Ein gut gefüllter Zahn (dichte Füllung) ist nicht problematisch und kann bei guter Kontrolle noch ewig leben.;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe mir vor der KFO-Behandlung nochmal alle Füllungen durch nochwertigen Kunststoff ersetzen lassen, damit die Zähne die Belastung durch die Spange aushalten. Die Kosten dafür wurden von der Krankenkasse übernommen.

Keramikfüllungen müsstest Du selbst bezahlen. Aber das lohnt sich nicht wirklich, da die Zähne ja nach der KFO anders zueinanderstehen und die Füllungen dann wieder ausgetauscht werden müssten.

Alles Gute für Deine Behandlung.

Gruss

Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss mich berichtigen, ich habe wie Sarah alle Füllungen mit "Kunststoff" auffüllen lassen und nicht mir Keramik! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe nicht ganz. Aus welchem Grund habt ihr eure Füllungen vor der Behandlung gegen Kunststofffüllungen ausgetauscht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mir auch nicht klar. Und dann auch noch Kunststoff!?

Ich habe auch diverse Amalgam-Füllungen und die kommen nicht raus, wenn nicht wirklich was dran ist. "Never change a running system". Gilt bei Zähnen mehr als bei allem anderen :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch so einige Füllungen. Hatte Glück, mein schlechtester Zahn wurde vor der KFO-Behandlung gezogen und der top-gesunde Weisheitszahn (der sonst rausgekommen wär) soll nun in die Lückke rutschen. Die KFO meinte, das macht doch viel mehr Sinn, als einen gesunden Zahn zu ziehen. Find ick jut :mrgreen:

Also, heutzutage werden doch auch noch sehr kaputte Zähne so lange wie möglich gerettet, deswegen würd ich trotzdem eine KFO-Behandlung anfnagen. Außerdem: Wenn der Abschliff durch einen Fehlbiss größer ist und Du z.B. knirschst, sind die Zähne ohne KFO-Behandlung auch viel schneller im Nirwana.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ lala & Trinity,

ihr habt mich da falsch verstanden, ich hatte 1 alte Füllung, die musste eh erneuert werden und zusätzlich habe ich dann noch 2 Füllungen neu gemacht, da der KFO und Zahnarzt mir dazu geraten hat, die Kunsstofffüllung ist um einiges hochwertiger und ich wollte einfach langfristig meine Ruhe...

...ausserdem sieht die Kunsstoffüllung wie ein eigener Zahn aus, das sagte mir auch zu und sie lässt sich besser bearbeiten wenn die Zahnstellung verändert wurde! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm, ich habe auch nur Kunststoff-Füllungen und im Bereich der Backenzähne Keramikinlays. Mein KFO meinte beim ersten Beratungstermin auf diesbezügliche meine Frage hin nur: "Das ist kein Problem". Ich hoffe mal, dass er recht hat ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die Kunsstofffüllung ist um einiges hochwertiger und ich wollte einfach langfristig meine Ruhe...

Ich dachte Amalgamfüllungen wären hochwertiger und langlebiger??!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lala, ich dachte auch, die Amalgamfüllungen sind langlebiger, aber hochwertiger auf gar keinen Fall !!

Ich weiß ja nicht, ob du Amalgam im Mund hast, aber die werden schnell schwarz, wenn sie nicht geputzt werden. Außerdem wird bei jedem Putzvorgang oder Kauen, sogar beim Kaugummi kauen eine kleine Menge von der Metallverbindung an den körper abgegeben. Also nicht besonders gut für den körper, da es eine Verbindung mit Quecksilber ist. Diese metallische Verbindung ist leider nicht so homogen, wie immer so verhamlosend angenommen wird. Die Kunststoffe sind schon viel widerstandsfähiger, langlebiger geworden . Die Silikat-Kunststoffverbindungen sind sehr widerstandsfähig für den Gebrauch als Plombenmaterial. ALso das Schrumpfverhalten, insbesondere am Rand der Preparatinsgrenze ist schon viel besser geworden, weil der Anteil enorm hoch ist. Ich habe mir auch eine Amalgamfüllung entfernen lassen, wo nun Kunststoff vorhanden ist. Es ist aber vielleicht auch gut als Zahnarzt den kunststoff zu sehen, wenn der nicht mehr richtig am Zahndentin anliegt, weil dann richtig Karies entstehen kann. Also auf Dauer ist dieser schön leicht nachzutragen, aber man sollte auch den Verlauf beobachten, gerade weil es fast die gleiche Zahnfarbe sein könnte. Gruß matteo:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also nicht besonders gut für den körper

Habe schon öfter gelesen, dass das wissenschaftlich ja noch nie nachgewiesen wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe schon öfter gelesen, dass das wissenschaftlich ja noch nie nachgewiesen wurde.

und das ist absolut korrekt. die höchste quecksilberbelastung tritt beim legen und vor allem beim entfernen der amalgamfüllung auf - und ist immer noch deutlich geringer, als die quecksilbermenge, die man tagtäglich durch die nahrung (vor allem fisch) aufnimmt. belastend ist das deshalb nur für einen, und zwar für den zahnarzt, der den quecksilberdämpfen ständig ausgesetzt ist (war).

darum sollte man intakte amalgamfüllungen keineswegs 'einfach so' gegen kunststofffüllungen austauschen lassen, denn auch eine kunststofffüllung ist was die biokompatibilität angeht nicht ganz ohne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darum sollte man intakte amalgamfüllungen keineswegs 'einfach so' gegen kunststofffüllungen austauschen lassen, denn auch eine kunststofffüllung ist was die biokompatibilität angeht nicht ganz ohne.

Ich hatte davor nie Amalgan, nur eine ältere Keramikffüllung, die ein wenige eingekracht ist, diese habe ich mit Kunsstoff neu machen lassen und die restlichen Zähne, mit ein bissl Karies und Loch auch!

Frage nun, was ist an den Kunsstofffüllungen "nicht ganz ohne"?

Lg

Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage nun, was ist an den Kunsstofffüllungen "nicht ganz ohne"?

dann will ich mal:

- die verarbeitung ist sehr techniksensitiv, d.h. wenn die füllung nicht absolut trocken und nach genauen vorgaben des herstellers gelegt wird, erreicht sie nicht im ansatz die haltbarkeit von amalgam oder gold.

- durch das einbringen eines verbundsystem zwischen kunststoff und zahn kann es zu postoperativen hypersensitivitäten kommen, weil anteile des kunststoffe den zahnnerven erreichen können.

- wie matteo schon sagte schrumpft kunststoff beim aushärten um ca. 2-3vol%. dies führt grundsätzlich zu einem kleinen spalt am rand der füllung

- allergien oder wechselwirkungen gegen/mit inhaltsstoffen von kunststoff sind möglich, das war allerdings auch bei amalgam der fall.

noch fragen? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dann will ich mal:

-kann es zu postoperativen hypersensitivitäten kommen

noch fragen? ;)

und nun bitte nochmal in DEUTSCH! :-P

Ne Quatsch, habs schon verstanden, danke für die Ausführung!

Nur was ist denn Deiner Meinung nach die Beste Füllung und warum sagt Dir jeder Zahnarzt man soll zu Kunsstoff tendieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dann will ich mal:

- die verarbeitung ist sehr techniksensitiv, d.h. wenn die füllung nicht absolut trocken und nach genauen vorgaben des herstellers gelegt wird, erreicht sie nicht im ansatz die haltbarkeit von amalgam oder gold.

Nochwas, ich gehe mal davon aus, dass wenn mein Zahnarzt damit arbeitet, dass er auch nach "Herstellervorgabe" arbeitet, sonst könnten wir uns ja alle gleich begraben...

Bzgl. vertrauen in die Behandlung etc... meinst Du nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur was ist denn Deiner Meinung nach die Beste Füllung und warum sagt Dir jeder Zahnarzt man soll zu Kunsstoff tendieren?

die beste füllung ist immer der eigene zahn :D nee, im ernst: kunststoff ist für kleine bis mittlere löcher schon das richtige, weil man entsprechend schonend bohren kann. amalgam wird ja leider von vielen zahnärzten nicht mehr angeboten.

bei grösseren löchern ist eine goldfüllung das absolute nonplusultra. da kommt kein kunststoff und keine keramik ran.

Nochwas, ich gehe mal davon aus, dass wenn mein Zahnarzt damit arbeitet, dass er auch nach "Herstellervorgabe" arbeitet, sonst könnten wir uns ja alle gleich begraben..

zu hoffen ist das natürlich, aber leider ist das nicht immer der fall. um einen zahn absolut trocken zu kriegen, ist immer ein sog. kofferdam nötig, der den zahn von der mundhöhle isoliert. der wird aber aus zeit- und damit aus kostengründen in der praxis eher selten verwendet. ausserdem benützen viele zahnärzte haftvermittler, die zwar einfacher zu verarbeiten sind, aber den komplexeren systemen in puncto haftkraft teilweise deutlich unterlegen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die beste füllung ist immer der eigene zahn :D nee, im ernst: kunststoff ist für kleine bis mittlere löcher schon das richtige, weil man entsprechend schonend bohren kann. amalgam wird ja leider von vielen zahnärzten nicht mehr angeboten..

Dann ist das bei mir ja ok, *aufatmen* habe nämlich nur kleines Sachen machen lassen, also nicht komplett Füllungen!

um einen zahn absolut trocken zu kriegen, ist immer ein sog. kofferdam nötig, der den zahn von der mundhöhle isoliert. der wird aber aus zeit- und damit aus kostengründen in der praxis eher selten verwendet.

Der Kofferdam wurde verwendet, ich hatte mich nämlich gewundert was da jetzt gemacht wird und habe sie danach gefragt, sie hat es mir genauso wie Du erklärt...! :mrgreen:

Dann kann ich ja ganz entspannt sein! :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und warum sagt Dir jeder Zahnarzt man soll zu Kunsstoff tendieren?

Also mein Zahnarzt stagt das nicht! :)

Eine Freundin war bei einem Zahnarzt. Er sagte ihr sie hätte 4 Löcher und schlug ihr Kunststoff vor. Der Kostenvoranschlag war erstmal ein ziemlicher Schock für sie. Sie ist kurz danach noch zu meinem Zahnarzt gegangen, weil sie eine zweite Meinung einholen wollte. Der sagte ihr, dass ihre Zähne völlig in Ordnung seien und da wäre nichts zu bohren. Hat ihr nur etwas Zahnstein entfernt. ... Ist irgendwie arg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also mein Zahnarzt stagt das nicht! :)

Eine Freundin war bei einem Zahnarzt. Er sagte ihr sie hätte 4 Löcher und schlug ihr Kunststoff vor. Der Kostenvoranschlag war erstmal ein ziemlicher Schock für sie. Sie ist kurz danach noch zu meinem Zahnarzt gegangen, weil sie eine zweite Meinung einholen wollte. Der sagte ihr, dass ihre Zähne völlig in Ordnung seien und da wäre nichts zu bohren. Hat ihr nur etwas Zahnstein entfernt. ... Ist irgendwie arg!

Ja gut, das ist ein härtefall, doch bei mir war es nicht nur Zahnstein sondern auch Karies und leider gibt es ne Menge schwarze Schafe in dieser Branche, machen eben gerne Geld auf Kosten des Patienten, meinen Zahnarzt zähle ich nicht hinzu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doch bei mir war es nicht nur Zahnstein sondern auch Karies

Das war ja kein Vergleich zu deinem Fall. Musst dich nicht gleich angesprochen füllen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden