Flowery

GNE am 23.02. in Bad. H.

Hallo zusammen!

In einer knappen Wochen findet meine GNE in Bad Homburg statt. Heute wird die Schraube vom KFO probeweise eingesetzt, endgültig dann am 21.02.

Bin schon ein bissl nervös, allerdings überwiegt mehr die positive Vorfreude, dass es endlich losgeht!

Bin für eure allerletzten Tipps dankbar und werde natürlich nach der OP berichten.

Viele Grüße,

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Flowery,

ich habe genau das in 6 Wochen auch vor mir und es ist noch nichts gemacht. Morgen lasse ich den letzten Check vom Zahnrzt machen, dann kommen Gummis, Bänder, Hyrax anpassen und das alles ist dann hoffentlich pünktlich zur OP fertig.

Momentan geht es mir wie Dir, ich habe lange nicht mehr solche Vorfreude verspürt, wie auf den Beginn meines KKiefer-Projektes. Hoffentlich bleibt das so, aber Nervosität wird bei mir auch noch kommen.

Ich hätte da auch eine Frage - wieviele Ankerzähne hat dein KFO zur Befestigung der Hyrax hergenommen und wieviele wurden dafür gebändert?

Also dann wünsche ich Dir mal viel viel Glück und das Du alles gut überstehst!

Würde mich über eine Bericht sehr freuen:-)

Noch einen schönen Abend

mt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey ich habe meine op nun eine woche hinter mir... wurde am 8.2 operiert und muss sagen ich hab mir vorher viel zu sehr den kopf zerissen.

hatte eine woche vorher den distraktor reinbekommen um mich dran zu gewöhnen.

vereinzelte tage vor op : ich dachte ich reiss das ding wieder raus.. denn es drückte auf der zunge so das ich nen fiesen tiefen abdruck hatte. aber ich muss sagen das die zunge etc sich daran gewöhnt und man dann keine probleme mehr hat . nach kurzer zeit (4tage bei mir )

nach op war ich sehr fit.. keine schmerzen (gab aber auch 3mal täglich nen tropf) und schwellung kam erst richtig am 3ten tag.

heute ne woche später bin ich noch ein kleiner hamster aber sooo leicht das ich am we schon party machen war *hehe*

ich kann alles essen und morgen fangen wir mit dem drehen an ... ich will keine zahnlücke .. aber naja da muss ich nun durch.

wünsche dir alles alles gute...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mt,

wirst sehen wie schnell das jetzt alles geht, wird bestimmt alles bis zur OP fertig!

Hab grad den Check beim Hausarzt hinter mich gebracht :)

Bei mir werden auf jd. Seite 2 Zähne für die Befestigung der Schraube verwendet. Hatte sie gestern probeweise drin und habs mir echt viel schlimmer vorgestellt. Ist glaub eines der kleineren Modelle, ungefähr so:

http://www.dynaflex.com/assets-lab/images/RPE.jpg

Hab sogar ziemlich gut sprechen können und denke, dass man sich schnell dran gewöhnt.

Danke für deine Wünsche – ich wünsch dir auch alles Gute!

Gruß, Steffi

------------------------------------

Hallo Aniza,

ja das ist nicht gut, wenn man sich vorher ZU viel informiert und man am Ende nimmer schlafen kann ;) Es ist eh von Patient zu Patient verschieden und am Ende kann man die Erfahrungen nur selbst machen..

Freut mich, dass es dir nach der OP so gut ging und du jz nur noch ein bisschen hamstermäßig aussiehst.. Hast du was gegen die Schwellung genommen?

Wie lange warst / bist du denn krank geschrieben?

Und du kannst echt alles essen, kauen?? Wow.. dachte das dauert?!

Ja, durch die Zahnlücke müssen wir alle – aber die Zeit vergeht so schnell und bis du schaust, ist sie schon wieder zu!

Alles Gute weiterhin,

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, habe auch schon eine GNE OP hinter mir. Ich kann dir den Tipp noch geben, dass wenn die Lücke groß wird, dass du dir da einfach Wachs drauf machst, dass was man sonst beim KFO immer bekommt gegen Druckstellen..... Also ich bin ohne Wachs nicht aus dem Haus. War für mich wirklich eine große Hilfe. Auch die Aussprache war dadurch besser :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ich bin die einzige hier, die sich auf ihre Zahnluecke freut :599:

Ganz gleich wie ich aussehen werde (und vielleicht aendert sich meine Meinung dann spaeter) aber endlich werde ich ein breiteres Oberkiefer bzw. soetwas wie generellen Zahnkontakt haben... Meine OP steht in 4 Wochen an und ich hab maechtig Muffensausen.

Was ich bis jetzt noch nicht so ganz verstanden habe, ist wie man Wachs zwischen die Schneidezaehne bekommt bzw. wie das ueberhaupt in so einer Luecke halten soll?

Viel Glueck fuer all jene, die hier demnaechst ihre GNE-OP antreten werden! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Caro!

Danke für den Tipp. Meine KFO macht mir sogar ein Provisorium in Zahnfarbe rein, wenn mich die Lücke mich arg stört!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natacia, du brauchst bestimmt (auch) keine Angst haben, weil du bestimmt (auch) in besten Händen bist!!

Wegen der Lücke (und dem Wachs) lassen wir uns überraschen, wenn es soweit ist. Auch das ist eine absehbare und machbare Zeit!

Viel Glück dir auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Einstellung ist cool, Flowery!

Ich denke auch je positiver man die Sache angeht, desto bessere Karten hat man hinterher. (ich bin beim Hyraxschrauben-Einsetzen übrigens durchgedreht, da ich nicht sprechen konnte. Gut das dir das erspart blieb!)

Alles Gute :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Jana!

Ich seh das total positiv - wir können uns das alles ermöglichen, weil wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort leben; früher musste man mit seiner Fehlstellung rumlaufen, die Chirurgie war noch nicht so weit; auch in anderen Ländern ist das alles noch nicht möglich.

Wie weit bist du mit deiner Behandlung?

Werde weiter positiv denken, sicherlich gab/gibt es auch mal "blöde Momente", aber wir haben ja alle ein Ziel :)

Gruß zurück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich denke auch, dass wir uns glücklich schätzen können, so eine Behandlung überhaupt in Aussicht gestellt zu bekommen.

Und eigentlich verblassen meine Kieferprobleme mit allem drum und dran, wenn ich Artikel und Fotos von den dritte-Welt-Projekten sehe, die von den Ärzten in meinem Krankenhaus in Angriff genommen werden.

Das ist schon krass, aber gut, dass man auch dagegen etwas unternehmen kann.

Ich neige mich allmählich dem Ende entgegen. Auch wenn das Ende noch ein Jahr dauern wird ;), aber jetzt ist die Bimax weg (11. Tag post OP) und jetzt ist alles absehbar (ME, Entbänderung,...). Das ist schon ein gutes Gefühl.

Ich hoffe, dass es sich bei dir nicht ewig hinzögert mit allem, sondern alles nach Plan läuft. Das hätte mir sicherlich einige Krisen erspart, aber es hat auch meinen Geduldsfaden trainiert ;).

(immer alles positiv sehen :-P)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steffi,

toll, daß Du Dich so darauf freuen kannst, daß es endlich anfängt. Ich bewundere jedenfalls Deinen Mut und den Mut vieler anderer hier im Forum!

Mir hat man erst letzte Woche gesagt, daß ich wegen meines starken Überbisses zuerst eine GNE und später Bimax benötige. Mich hat das erst einmal geschockt und ich versuche nun, für mich ein positives Bild der ganzen Sache durch dieses Forum hier zu bekommen.

Auch bei mir soll das ganze in Bad Homburg stattfinden. Ich denke, daß wir vielleicht sogar den gleichen KFC haben.

Ich bin gespannt, Deinen Bericht nach der GNE zu lesen.

Viele Grüße

Evi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Evi!

Danke dir für deine Worte :)

Mir ging es letztes Jahr nicht anders wie dir - als ich zum ersten Mal bei der KFO war und die mir die Schritte erklärt hat, hab ich auch erstmal geschluckt. Dann nimmt das Ganze aber automatisch seinen Lauf und es gibt kein Zurück mehr!

Bestimmt haben wir den gleichen KFC, ich habe auch viele Infos von einer anderen Patientin von ihm bekommen - sie hatte die GNE im Sept. bei ihm..

Des kriegen wir schon hin :)

Gruß, Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Natacia,

du bist nicht die einzige, die sich auf Ihre Zahnlücke freut - meine Arbeitskollegen freuen sich auch schon, mich so rumlaufen zu sehen und wohl henseln zu können;)

-------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Flowery,

ja genau deine Einstellung verdrängt bei mir bis jetzt auch jegliche Angst, vor irgendetwas bei dieser ganzen Aktion. Ich hoffe das bleibt so.

----------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe mich zwar sehr viel informiert, aber weniger wie es wem nach irgendwelchen großen Highlights geht, denn da denke ich tatsächlich Angst zu bekommen. Nein, mich interessieren viel mehr die Details, wie was gemacht wird, welche Alternativen gibt es, wie das wirklich funktioniert usw.. Von den Ärzten bekommt man in der Regel einen Ablauf vorgesetzt, mit dem Sie jahrelange Erfahrungen haben und Alternativen werden keine aufgezeigt. Die muß man in der Regel erfragen - das geht aber nur wenn man die kennt. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Grüßle an alle, die wir was gemeinsam haben

metallicteeth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt habe ich mir nicht die Mühe gemacht und mich über Alternativen informiert.

Im Gegenteil, ich war froh einen fertigen Ablauf vorgesetzt zu bekommen und vertraue auf die jahrelange positive Erfahrung der Ärzte mit ihrer jeweiligen Methode. Die Ergebnisse ihrer Arbeit (KFO + KFC) hab ich schon gesehen und bin begeistert.

Warum suchst du nach Alternativen? Aus Kostengründen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider oder auch nicht leider neige ich dazu, grundsätzlich allem mit einer gewissen Portion Mißtrauen ins Auge zu sehen. Aus diesem Grund höre ich mir gern mehrere Meinungen von verschiedenen Seiten an und versuche mir dann ein Bild zu machen, was für mich gut ist oder nicht. Auch wenn ich kein Doktor bin, muß ich letztendlich die Entscheidung treffen, es so oder anders machen zu lassen. Das nimmt mir keiner ab.

Viele sagen über mich, daß ich ein kleiner Kontroll-freak bin, ist vielleicht auch eine kleine Magge von mir, aber bin damit bisher gut gefahren und ich mag es, Hintergrundwissen über die Dinge zu haben, die mit mir gemacht werden.

Und wenn ich alles ganz genau weiß, dann fühle ich mich auch noch besser bei meinem KFO / KFC aufgehoben, so wie es jetzt bei mir der Fall ist.

Ist schwierig zu erklären, aber ich hoffe, Du hast ein bißchen verstanden, wie ich das meine. Aber ich habe ein Problem, mir etwas erzählen zu lassen und das ohne weiteres Hinterfragen anzunehmen und darauf zu vertrauen.

Bin aber trotzdem kein grundsätzlich pessimestischer Mensch, sonst hätte ich bei der Aktion so ein Schiss, daß ich das nie anfangen würde.

Bis denne metallicteeth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

metallicteeth, ich versteh schon was du meinst; eine gewisse Portion Misstrauen ist nie verkehrt und man sollte auch nicht zu „blind“ in die Sache reingehen und sich bei Allem wohl fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden