Redrose

Zahnfehlstellung

Ich habe mich für eine feste Zahnspangen entscheiden, da ich mit meinen Zähnen total zufrieden bin. Die im Unterkiefer sind ganz schräg und mein oberer rechte Eckzahn hat sich über die Hälfte unter den rechten Schneidezahn geschoben, so das er Schneidezahn sehr weit raus steht...Dazu kommt, das ich einen sehr extremen Überbiss/Tiefbiss habe. Dadurch können viele Erkrankungen im Laufe der Jahre entstehen, wie z.B. verstärkte Kopfschmerzen oder Rückschmerzen...

Deswegen habe ich mir jetzt endlich dazu durchgerungen den Einriff machen zulassen.

Naja, das Geldthema hat auch eine große Rolle gespielt. Natürlich übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nichts von der Behandlung. Im Oberkiefer habe ich mit für dir Lingualtechnik entschieden, da wirklich nicht unbedingt jeder sehen muss, das ich meine Zähne behandeln lassen, außerdem finde ich es mit 22 Jahren nicht so toll mit so was rumzulaufen. Was jeder bestimmt verstehen kann. Im Unterkiefer werde ich Keramikbrekets nehmen und einen zahnfabiegen Draht, dann fällt es nicht sofort auf. Aus Kostengründen habe ich mich nur für oben für die "Unsichtbare" Spange entschieden. Es ist wirklich sehr wichtig, das man sich bei mehreren Kieferorthopäden beraten lässt und auch eine Kostenvoranschlag macht. Ich habe mich bei 3 Kieferorthopäden beraten lassen. Die Kostenvoranschläge waren sehr unterschiedlich. Der eine wollte ca. 7.500 EUR haben, der andere ca. 5.000 EUR und bei dem wo ich es jetzt machen lassen hat einen Voranschlag von 3.500 EUR. Die Behandlung dauert ca. 10-12 Monate. Am letzten Donnerstag wurde mir die obere Zahnspange eingesetzt. Es dauerte ca. 1 ½ Stunden. Aber es tat NIX weh, es ist nur etwas unangenehm und komisch im Mund.

Also: Die Zunge muss sich erst daran gewöhnen, dass da jetzt etwas neues im Mund hinter den Zähnen ist. Denn die Aussprache leidet wirklich darunter. Man lispelt und nuschelt etwas. Heute ist mein 6. Tag mit dem Ding und ich nuschel immer noch etwas. Was aber zum Glück nicht so wirklich auffällt, nur wenn man wirklich viel an einem Stück spricht. Die Schmerzen gehen mittlerweile auch wieder. Am Freitag und Samstag war es echt extrem. Ohne Schmerztabletten ging es bei mir leider nicht. Ich habe nur Quark, Weisbrot und Nudeln gegessen. Was anderes ging leider nicht. Aber die Schmerzen haben sich bis jetzt schon gelohnt! Der rechte Eckzahn ist schon fast ganz unter dem Schneidezahn weg!! Einfach wunderbar! Das Gute an der Lingualtechnik ist, dass man wirklich sieht, wie sich die Zähne verschieben! Jetzt kann ich auch schon wieder etwas mehr lachen :-) Und man sieht wirklich nichts von der Spange, nur wenn man den Mund gaaaang weit aufmacht.

In zwei Wochen bekomme ich die Spange unten eingesetzt, mal sehen wie es damit wird. Klar, "wer schön sein will muss leiden", aber es lohnt sich. Bei mir sogar schon nach nur 6 Tagen :-) Mit dem putzen der Zähne läuft es auch ganz gut, einfach wie gewohnt putzen und zusätzlich mit einer kleine Minibürste die Zwischenräume der Spange putzen. Zu erst etwas schwierig, aber man gewöhnt sich schnell dran...

So, das wars erstmal fürs Erste. Ich melde mich noch mal, wenn ich die untere Spange bekomme.

Bis dahin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Der eine wollte ca. 7.500 EUR haben, der andere ca. 5.000 EUR und bei dem wo ich es jetzt machen lassen hat einen Voranschlag von 3.500 EUR.

Winterschlußverkauf ? Dachte der wäre schon rum ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3500 € !? Für Lingual(!)-Spange, Keramik-Brackets etc. ?!

Öhm... WIE!?

Keramik-Brackets bekomme ich nur unten, oben sind welche aus Metall glaube ich, so ganz flache. Ich werde mal abwarten ob es bei dem Preis ca bleibt.

Ist ja auch nur ein Kostenvoranschlag...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Keramik-Brackets bekomme ich nur unten, oben sind welche aus Metall glaube ich, so ganz flache. Ich werde mal abwarten ob es bei dem Preis ca bleibt.

Ist ja auch nur ein Kostenvoranschlag...

Ich dachte bloß immer, die bloße Erwähnung einer Lingualspange würde bereits mindestens 6000 € kosten... daher meine Verwunderung.

Sag mal, ich bin auch gerade in der Situation, dass ich nach meinem ersten Gespräch mit einem KFO noch eine weitere Meinung einholen möchte. Die "Erstberatung" war kostenlos (d.h. ja glaube ich, dass die Krankenkasse das noch für uns Privatzahler übernimmt). Wie war denn das bei dir, als du dann zu einem anderen KFO gegangen bist? Musstest du da das erste Gespräch dann selbst bezahlen (weil du ja bereits eine 'erste' kieferorthopädische Beratung beim ersten KFO erhalten hast)?

bearbeitet von TwoToGo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich dachte bloß immer, die bloße Erwähnung einer Lingualspange würde bereits mindestens 6000 € kosten... daher meine Verwunderung.

Sag mal, ich bin auch gerade in der Situation, dass ich nach meinem ersten Gespräch mit einem KFO noch eine weitere Meinung einholen möchte. Die "Erstberatung" war kostenlos (d.h. ja glaube ich, dass die Krankenkasse das noch für uns Privatzahler übernimmt). Wie war denn das bei dir, als du dann zu einem anderen KFO gegangen bist? Musstest du da das erste Gespräch dann selbst bezahlen (weil du ja bereits eine 'erste' kieferorthopädische Beratung beim ersten KFO erhalten hast)?

Es ist wirklich total unterschiedlich bei den Kieferorthopäden, es kommt auch immer drauf an, wie viel Hornura die berechnen.

Also bei der ersten Beratung musste ich nichts zahlen, es wurden Kieferbilder

gemacht, Abdrücke etc...

Beim zweiten musste ich dann ca. 60 € zahlen, um das alles machen zulassen und der dritte meinte, das es ihm reichen würde, wenn ich die ganzen Unterlagen usw. die bereits schon gemacht wurden, an ihn weiterleite. Was auch super geklappt hat. Der eine Kieferorthopäde war zwar etwas mürrisch, aber er hat es dann gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden