Sasa1991

Fehlstellung verursacht Knieprobleme

Hallo ihr Lieben!

Am Mittwoch hatte ich einen Termin zur Phyisiotherapie aufgrund von Schmerzen im Kniebereich.

Das war meine erste Behandlung und da habe ich vorher mit der Therapeutin gesprochen und wir kamen noch auf meine Fehlstellung zu sprechen.

Sie hat mich abgetastet und kam dann auf den Schluss, dass meine Knieschmerzen durch meine Kieferfehlstellung verursacht werden.

Ich habe einen Zwangsbiss, und somit starke Verhärtungen im Gesicht und im Nacken.

Und das zieht sich wohl bis in die Knie (?) meinte die zumindest.

Habt ihr Erfahrung mit solchen Krankheitsbildern ?

Ich meine ich habe Schmerzen beim kauen auf harten Lebensmitteln, halt diese Verhärtungen in Gesicht und Nacken, Kieferknacken, Kopf und Ohrenschmerzen, wohl durch die Fehlstellung.

& sie meinte dass ich mein Gesicht schief halte und es auch etwas schief ist und das sich jz schon auf das Becken auswirkt.

Ist das dann sowas wie eine Skoliose ?

Sie sagte, es wäre gut dass ich jz dahingehe zur Pysio, weil das sonst alles schief und krumm wird mit der Zeit.

Was haltet ihr davon?:shock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Sasa,

ich bin nach meiner Bimax noch in Physiotherapie bei einer auf CMD spezialisierten Therapeutin. Da ich wohl eine partielle Diskusverlagerung und heftige Verspannungen im Gesicht hatte wirkt sich das auch auf meinen Nacken und tiefer aus. Die Therapeutin meint es hängt alles eng zusammen! Ich finde es toll, dass deine das auch gleich in Betracht gezogen hat, das ist eher selten.

Meine Migräne ist nach der OP bis auf wenige Ausnahmen verschwunden.

Schau mal unter Kunterbuntes (CMD-Umfrage)...

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen Zwangsbiss, und somit starke Verhärtungen im Gesicht und im Nacken.

Und das zieht sich wohl bis in die Knie (?) meinte die zumindest.

Theoretisch sogar bis in die Zehen. Da hat die Dame nicht unrecht.

Das hat aber nichts mit Hokuspokus zu tun sondern lediglich mit der Anatomie der Muskeln und deren Entwicklungsgeschichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen Zwangsbiss, und somit starke Verhärtungen im Gesicht und im Nacken.

Und das zieht sich wohl bis in die Knie (?) meinte die zumindest.

Ich meine ich habe Schmerzen beim kauen auf harten Lebensmitteln, halt diese Verhärtungen in Gesicht und Nacken, Kieferknacken, Kopf und Ohrenschmerzen, wohl durch die Fehlstellung.

& sie meinte dass ich mein Gesicht schief halte und es auch etwas schief ist und das sich jz schon auf das Becken auswirkt.

Ist das dann sowas wie eine Skoliose ?

Hallo!

Ich hab das auch... Durch den Zwangsbiss kommt es bei mir zu Tinnitus, Knacken im Gelenk, Verspannung, Skoliose in der Wirbelsäule, Beckenverwringung und Knieschmerzen. Ich hab bisher noch keine Möglichkeit gefunden das zu verbessen, das einzige was etwas hilft ist Ostheopathie, ist aber leider sehr teuer.

Alles Gute, Kyara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei mir ist das auch so, die Verspannungen gehen wirklich bis ins Fußgelenk. Ich hab alles nur auf der rechten Seite, was dazu passt dass ich auch nur im rechten Kiefergelenk Schmerzen habe. Das Gelenk steht auch irgendwie höher als das andere. Mache jetzt seit fast zwei Jahren Physio und Osteopathie, aber da ich das nicht den Rest meines Lebens machen will, lass ich mich operieren (OKVV) und hoffe mal, dass es hilft...

Aber Osteophatie ist wirklich hilfreich. Und halt selber Übungen machen, besonders Yoga hilft auch.

LG

Karla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Sie hat mich abgetastet und kam dann auf den Schluss, dass meine Knieschmerzen durch meine Kieferfehlstellung verursacht werden.

Ich habe einen Zwangsbiss, und somit starke Verhärtungen im Gesicht und im Nacken.

Und das zieht sich wohl bis in die Knie (?) meinte die zumindest.

Habt ihr Erfahrung mit solchen Krankheitsbildern ? ...

...& sie meinte dass ich mein Gesicht schief halte und es auch etwas schief ist und das sich jz schon auf das Becken auswirkt.

Ist das dann sowas wie eine Skoliose ?

Sie sagte, es wäre gut dass ich jz dahingehe zur Pysio, weil das sonst alles schief und krumm wird mit der Zeit.

Was haltet ihr davon?:shock:

Dein Beschwerdebild kann ich aus eigener (leidvoller) Erfahrung bestätigen.

Nach Korrektur der Kieferfehlstellung (Dezember 2009) und Zahnfehlstellung (Abnahme der Brackets im Juni 2010) war für mich das Ende einer erfolgreichen KFO-Behandlung/Kiefer-OP zum Greifen nahe.

Statt (nach Setzen von Teilkronen, um den offenen Biss im linken Seitenzahnbereich zu schließen) einem perfekten Hollywood-Lächeln gesellten sich "alte" Freunde zu mir: Beckenschiefstand, ausgerenkte Wirbel, kalte Hände, Ohrziehen, Muskelverspannungen ... auch die Kniestellung entwickelte sich bedenklich: statt mittig, "wanderten" die Knie nach innen (beim Gehen berührten sich die Knie fast).

Ich gehe seit mehr als 6 Monaten zur Physio und absolviere ein vom Physiotherapeuten zusammengestelltes und unter Trainer-Aufsicht durchgeführtes umfangreiches Sportprogramm. Ziel soll es sein, durch dieses Training die alten Fehlstellungen zu korrigieren (bei mir herrscht vor allem im Rumpf- und Armbereich ein Missverhältnis von Rückenmuskeln zu Brust-/Bauchmuskeln bzw. Bizeps zu Trizeps; durch gezieltes Muskelaufbautraining sollen diese Missverhältnisse behoben werden).

Also, ich kann dir die Physio nur empfehlen.

LG

Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden