Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kasch

GNE - einseitige verschiebung?

Hallo ihr lieben,

ich brauche rat. Nun ist es 4 wochen her seit meiner GNU und ich bin immer noch froh endlich die entscheidung gefällt zu haben. OP lief ohne komplikationen und ich und mein umfeld haben sich an meine inzwischen doch auffällige zahnlücke gewöhnt. Auch meine ich, auch bei geschlossenem mund eine veränderung zu sehen - wangen scheinen voller zu sein, was die gesichtszüge doch viel weicher wirken lässt.

Nun zu meinem problem...

Ich habe schon sehr früh nach den ersten drehungen der hyrax, den eindruck, dass nur die linke oberkieferseite abdriftet. Eine wirkliche veränderung auf der rechten seite habe ich nur nach der op bemerkt, wo eine deutliche verbesserung des aufbisses durch die erweiterung festzustellen war. Die nächste drehung fand dann erst eine woche später bei der KO statt. Mein OK hat sich schon deutlich gedehnt. Trotz der apparatur findet meine zunge deutlich mehr platz, und die nasenatmung, hauptsächlich links, ist deutlich verbessert. Die KO meint sie hätte eigentlich schon genug platz um meine zähne in form zu ziehen. Ich habe aber kein gutes gefühl. Wenn man wie ich schon so viel mühen auf sich nimmt, möchte man doch auch ein gutes ergebnis anstreben. Meine frage ist nun, ob jemand hier im forum schon mal davon gehört hat, dass sich bei einer gne eine Kieferseite zu schnell wieder festsetzt und ob man dann in dem fall mit einer re-op rechnen muss. lg kasch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo :)

hatte meine gne vor ca 2.5 wochen und hab auch das problem der einseitigkeit..meine linke kieferhälfte hat sich meiner meinung nach ueberhaupt noch nicht bewegt...macht mir alles a bissal angst...! mein kfo hat gemeint das 'klemmt' wohl links...bin dann ganz aufgeregt zu meiner kfc - die hat gesagt dass alles ok ist und die linke hälfte sehrwohl mobil ist...hab auch das gefühl dass es links auch 'wackelt' aber wie gesagt...bewegen tut sich nix :((

laut kfo wird das dann wohl in einer 2 op (eventuell in kombi mit der bimax - wobei ich noch nicht weiss ob das notwendig sein wird) korregiert!

kommt zeit, kommt rat....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja wenn danach noch eine Bimax geplant ist, ist das alles kein Problem. Bei mir hat sich die linke Seite mehr bewegt als die rechte. Hab es damals auch gleich meinem KFC berichtet. Dar hat gemeint da ich ja so oder so nochmals operiert werde und der OK neu Positioniert wird ist das alles kein Problem.

Jetzt weiß ich nicht was dir noch bevorsteht.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese unsicherheit ist schön blöd, zumahl diese OP im normalen umfeld doch noch sehr unbekannt ist. Mein KFC ist leider auch nicht gerade um die ecke. Ich habe mir jedoch gestern für nächste woche einen termin geben lassen. Habe meine KFO noch nicht darüber informiert. Habe doch etwas angst, dass sie meint ich würde ihrer kompetenz misstrauen. Ist ne blöde situation... Mein KFC hat auch von einer UKVV gesprochen. Ich merke aber auch, und das bestätigt auch meine KFO, dass mein UK von alleine noch vorne will. Wenn ich in möglichst entspannter lage aufbeiße, liegen die unteren schneidezähne jetzt etwa 2-3 mm hinter den oberen zähnen. Sonst sind es etwa 7 mm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mich belastet die unsicherheit auch ganz schön. ausserdem finde ich, dass man sich von einer op immer ein optimales ergebnis erwartet und wenn dies dann nicht zutrifft ist man schon ganz schoen enttäuscht - so ist es mir halt ergangen! ausserdem habe ich bei der kontrolle nach meiner gne das erst mal gehört dass bei mir eine bimax geplant ist - war auch nicht gerade toll weil ich gedacht hab, dass die mich nicht mehr auf dem op tisch sehen...

wann bekommst du deine spange um die zähne zu formen?? hast du angst vor weiteren ops?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja wenn danach noch eine Bimax geplant ist, ist das alles kein Problem. Bei mir hat sich die linke Seite mehr bewegt als die rechte. Hab es damals auch gleich meinem KFC berichtet. Dar hat gemeint da ich ja so oder so nochmals operiert werde und der OK neu Positioniert wird ist das alles kein Problem.

Jetzt weiß ich nicht was dir noch bevorsteht.

Grüße Miro

genau so war es bei mir auch! wichtig ist nur, dass sich später ein guter zahnbogen ausformt.

wenn eine bimax noch bevorsteht, dann werden die kiefer sowieso neu positioniert, also ist das alles kein problem.

weißt du was bei dir noch ansteht ??

aber man kann sagen, dass das alles nicht so schlimm ist wie es gerade für dich scheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich damals als erstes beim kfc vorgestellt, weil mir schom klar war, dass mein ok zu schmal ist. Ich war dann überrascht als er meinen uk ansprach. Als ich dann ein paar wochen später bei meiner kfo war, um die ganzen abdrücke und fotos für die kk zu machen, war klar dass mein natürlicher aufbiss wesentlich weiter vorne ist. Nach der gne-op fehlten nur noch wenige mm und ich hätte meinen "naturbiss" einüben können. Leider geht das jetzt nicht, weil sich auf der seite gar nichts mehr tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0