dennis1896

Zähne nach Kieferorth.Behandlung wieder verschoben

Hallo,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, sich mit meinem Problem auseinander zu setzen.

Vor einigen Jahren habe ich eine feste Zahnspange bekommen. Diese habe ich dann gute 1,5-2 Jahre getragen. Als diese mir dann wieder entfernt wurde, wurde mir eine herausnehmbare Zahnsp. angefertigt, die ich nach Möglichkeit doch tragen solle. Ich war natürlich happy über meine geraden Zähne. Habe die Zahnspange ein gutes dreiviertel Jahr getragen und dann immer weniger (da liegt mein Fehler). Jetzt habe ich sie ein gutes dreiviertel Jahr nicht mehr getragen und ich stelle fest, dass die Zahnfehlstellung im Oberkiefer wieder da ist und nun auch zusätzlich im Unterkiefer ein Zahn etwas verquert steht, was noch nicht vor der Kieferorthopädischen Behandlung vorhanden war. Ich bin jetzt 19 und mache in diesen Wochen mein Abitur. Danach werde ich auf jeden Fall meinen Zahnarzt aufsuchen!

Jetzt würde ich gerne wissen, was mich erwartet... Kann ich dem Zahnarzt/Kieferorthopäden was? - immerhin hat er keine Angaben darüber gemacht, wie lange ich die Zahnspange tragen soll und er hat mir auch keinen Kontrolltermin empfohlen. Des weiteren fällt mir auf, dass alle meine Freunde, die ebenfalls eine kieferorthopädische Behandlung hinter sich haben, eine kleine Metallschine auf der Rückseite ihrer Zähne tragen - ich habe von meinem Arzt/Kieferorthopäden nie was davon gehört.

Ich habe mich jetzt etwas über das Thema belesen und habe einiges zu dem Thema Retention gelesen. Mir ist aufgefallen, dass dieses Thema fast gar nicht von meinem Zahnarzt/Kieferorthopäden angesprochen wurde. Auch habe ich gelesen, dass ich, da ich volljährig bin, wohl keine Chance mehr auf eine Kassenübernahme habe. Meine herausnehmbare passt mir noch (nach dem ich sie mit dem Schlüssel ein wenig zurück gedreht habe) - kann ich mit ihr das Geschehene wieder rückgängig machen, ohne wieder eine kostspielige feste verwenden zu müssen? Wohl am besten den Zahnarzt meines Vertrauens wählen. Soll ich zu meinem alten gehen (der meine Zähne kennen sollte, dem ich aber irgendwie nicht mehr vertraue), oder zu einem neuen Zahnarzt (vllt einer meiner Freunde)?

Ich weiß natürlich, dass alles in erster Linie meine Schuld ist, da ich das Tragen der Zahnspange abgebrochen habe, trotzdem würde ich gerne eure Tips und Hilfen erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

über 18 Jahre zahlt die Kasse nicht mehr,

gehe zu einem Fachzahnarzt für Kieferorthopädie,

nicht zu verwechseln mit Zahnarzt mit "Schwerpunkt" oder "Master" ...

Alleinbehandlung mit der alten Spange wird nichts,

wichtig die Retention danach. War wohl ein Zahnarzt, Dein Behandler - ein

FachKFO hätte Dir Termine zwecks Kontrolle gegeben !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein. Ich habe das ganze auch schon bei einem FACHzahnarzt für KFO erleben müssen. Nur mit dem kleinen Unterschied, dass nach dem Verschieben leider rauskam, dass bei der Behandlung wohl eh gepfuscht worden sein muss.

Bei mir liefs mit dem Abschluss so:

So jetzt einen Monat oder 6 Wochen nicht tragen. Dann noch mal zum Termin. Einmal geguckt. "OK ist so fertig"

Spange wurde einbehalten, von Lingualreatainer nicht mal gesprochen und das Resultat: Ein kieferorthopädischer Totalschaden. Soviel also zu manchen FACHärzten..

Viele scheinen mir leider, leider regelrecht darauf hinzuarbeiten, dass sie später noch mal den einen oder anderen Privatpatienten bekommen.

Geh erst mal zu einem anderen KFO und lass den Schaden mal begutachten. Man weiß nie, ob das überhaupt jemals hätte abgeschlossen werden dürfen.

Wenn du wirklich das Gefühl hast (und es ernstzunehmende Argumente gibt), dass du nicht richtig aufgeklärt wurdest o.ä., lass dir von der Krankenkasse über die Med. Dienst ein Gutachten erstellen. Das wird dir dann sagen, ob die Retention ausreichend war, ob man vllt hätte noch Kontrolltermine haben müssen usw.

Bezahlen wird die Kasse da leider keinen Cent. Leider. Es sei denn du wärst ein OP-Fall. Wobei das wohl ausgeschlossen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden