Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Powerbrick

Suche KFO im Raum Leverkusen/Wipperfürth

Hallo zusammen, habe mich in den letzen Tagen ausgiebiger mit der Spangenproblematik auseinander setzen dürfen, da mein Sohn bald in den Genuß einer solchen kommt.

Meine Frau hatte auch schon Termine bei einem KFO, aber dass war seltsam. Erst erzählte er warum das sein muß, nix von Beratungskosten, dann dass sehr wahrscheinlich die Krankenkasse nix bezahlt und gab dann noch nen Flyer für Zahnzusatzversicherungen mit.! Autsch

KK bezahlt aber, daraufhin 2. Termin, dort wurde das KK aufs äußerste zerissen, von wegen starken Schmerzen, schlechte Justierbarkeit, weil dicke Drähte, fast doppelt solanger Behandlungszeitraum, natürlich hohes Kariesrisiko bei dem Modell und nix wie man richtig pflegt, ach ja: besser die teure Variante wählen, Gründe gegenteilig wie beschrieben und nur minimaler Mehrpreis von ca. 2000 Euros. Hat dann Abdrücke und Röntgenaufnahmen gemacht und erneut einen Flyer mit Auflistung von Zusatzversicherungn in die Hand gedrückt!

Irgendie fühlte ich mich wie bei einem Versicherungsmakler nach dem Motto alles andere ist schlecht meins ist gut

Daraufhin haben wir uns hier mal umgeschaut und uns ging der Unterkiefer auf den Boden.

Jetzt sind wir auf der Suche nach einem guten KFO im Raum Wipperfürth, Bergisch Gladbach und Levekusen. Hat da jemand einen Tipp,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Powerbrick

Schön, dass du dich bzgl. Alternativen umschaust.

Ich kann dir jetzt keine Empfehlung bzgl. der KFOs in eurer Umgebung geben, aber will dennoch etwas zu dem KK-Modell (das hat der KFO wohl "zerissen", wie du es nanntest) schreiben.

Ich selber habe 2 Behandlungen mit dem "Kassenmodell" hinter mir, und es war weder übermäßig schmerzhaft, noch sind mir die Zähne wegen mangelnder Hygiene kaputt gegangen. Ich habe nicht die Vergleichmöglichkeit zu andern Modellen, aber das KK-Modell erfüllt voll und ganz seinen Zweck.

Das sich damit allerdings weniger Geld verdienen lässt, lasse ich einfach mal so im Raum stehen, ohne eine unnötige Diskussion vom Zaun brechen zu wollen. ;)

Schnapp dir einfach mal die Gelben Seiten, oder das Örtliche. Oder frag einfach mal euren Zahnarzt, vielleicht hat er eine Empfehlung ?!?

Viel Erfolg,

Ronon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Powerbrick

Schön, dass du dich bzgl. Alternativen umschaust.

Ich kann dir jetzt keine Empfehlung bzgl. der KFOs in eurer Umgebung geben, aber will dennoch etwas zu dem KK-Modell (das hat der KFO wohl "zerissen", wie du es nanntest) schreiben.

Ich selber habe 2 Behandlungen mit dem "Kassenmodell" hinter mir, und es war weder übermäßig schmerzhaft, noch sind mir die Zähne wegen mangelnder Hygiene kaputt gegangen. Ich habe nicht die Vergleichmöglichkeit zu andern Modellen, aber das KK-Modell erfüllt voll und ganz seinen Zweck.

Das sich damit allerdings weniger Geld verdienen lässt, lasse ich einfach mal so im Raum stehen, ohne eine unnötige Diskussion vom Zaun brechen zu wollen. ;)

Schnapp dir einfach mal die Gelben Seiten, oder das Örtliche. Oder frag einfach mal euren Zahnarzt, vielleicht hat er eine Empfehlung ?!?

Viel Erfolg,

Ronon

Danke für deine aufmunternden Worte. Unsern Zahnarzt haben wir natürlich gefragt und die erste Und einzige Empfehlung, wobei sie nichts über den KFO sagen konnte. Wir werden uns weiter erkundigen und in der Nachbarschaft stöbern. Es geht auch nicht um das Geld an sich, nur wird man das Gefühl nie r ichtig los, dass man als eierlegende Wollmilchsau für ein gewisses Klientel angesehn wird, und das hat nix mit der eigentlichen Korrektur der Zähne zu tun um dies es eigentlich gehen sollte bzw. müßte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Powerbrick,

nachdem unser Zahnarzt uns aufforderte mit unserer Tochter einen Kfo zu konsultieren, haben wir umgehend einen Termin bei einem Kfo in Wipperfürth vereinbart, da wir bei uns in Hückeswagen keinen haben, und dieser auf dem Schulweg meiner Kinder liegt. Da mir vor über 25 Jahren schon eine OP angeraten wurde, ich diese aber nie wahrgenommen habe, aufgrund von großer Angst, Zeitmangel etc. hatte ich mich entschlossen mich ebenfalls noch einmal vorzustellen. Der Kommentar viel dann ziemlich unbefriedigend aus. Das Kind kommt auch nicht um eine OP, aber spangentechnisch könnte er überhaupt nichts bei ihr machen, da der Kiefer ja noch bis zum 18. Lebensjahr weiter wächst. Sie soll sich aber gerne jährlich noch einmal vorstellen. In meinem Fall meinte er: Operieren kann man alles, ob das sein muss stellt er in Frage, wenn ich aber unbedingt eine Zahnspange möchte, könnte er mir eine machen. Wozu eine Zahnspange machen lassen, wenn sich dadurch die Kieferfehlstellung nicht ändert.

Beim nächsten Zahnarztbesuch wurden wir dringend aufgefordert einen Kfo zu konsultieren. Ich erklärte ihm, dass wir dieses bereits getan hätten und man bei dem Kind nichts machen könnte, wir uns jedoch jährlich wieder bei ihm vorstellen sollen. Das Entsetzen war unserem Zahnarzt förmlich ins Gesicht geschrieben, worauf er uns einen Kieferorthopäden in Schwelm empfahl.

Schwelmer Kieferorthopäde war ebenfalls von den Aussagen seines Kollegen entsetzt.

Fazit der Geschichte ist:

*Kind bekommt jetzt zunächst eine lose Spange um den Kiefer zu weiten, danach Brackets.

*Mutter hat sich seelisch zur OP durchgerungen und wartet nun auf Genehmigung der KK. Lt. Kfo würde eine rein orthopädische Behandlung lediglich einen schlechten Kompromiss darstellen.

Auch der Schwelmer Kfo hat uns die teure Variante mit ihren Vorzügen angeraten und ich denke, dass es bei anderen Orthopäden auch nicht anders sein wird. Mit Sicherheit ist es auch eine finanzielle Frage, aber viel wichtiger ist es für mich, egal für welche Variante man sich entscheidet, wie komme ich mit dem Arzt zu Recht, habe ich das Gefühl meine Probleme werden Ernst genommen und macht er einen kompetenten Eindruck.

Also ich persönlich kann den Kfo in Wipperfürth nicht empfehlen, wobei ich aber auch viele zufriedene Patienten von ihm kenne. Zwischen uns, stimmte die Chemie halt nicht, im nach hinein witzig, mein Zahnarzt hat uns ihn auch niemals empfohlen und uns eher Adresse genannt von weiter entfernten Orthopäden.

Gruß

wenzel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0